1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

war heute beim Gutachter

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Djanella, 15. Juni 2004.

  1. Djanella

    Djanella Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    ... und es war einfach furchtbar!!!!!!
    Die Ärztin hatte das Telefon bei sich im Untersuchungszimmer, es klingelte dauernd und sie ging auch jedes Mal dran. Und dass, obwohl an der Annahme zwei Damen saßen. Somit war auch kein durchgängiges Gespräch möglich.

    Dann verdrehte sie mir so die Worte im Mund, dass ich sie bat, mir sofort den Antrag für die Fahrtkostenerstattung auszufüllen, damit ich gehen könne, denn ich sah keinen Sinn in einer weiteren "Unterhaltung". Sie weigerte sich. Dieser Disput hat mich so Nerven gekostet, dass ich vor lauter Wut nur noch geheult habe.
    Sie hat dann noch eine körperliche Untersuchung vorgenommen: Beweglichkeit und Reflexe überprüft.
    Dann fragte sie mich, ob ich denn meine Medikamente heute Morgen eingenommen hätte. Dieses verneinte ich, da auf diesem Formblatt der BfA, womit mir der Termin mitgeteilt wurde, stand, dass man nüchtern erscheinen soll, wenn der Termin morgens statt findet. Ihr Kommentar dazu: "Ach, dann haben wir vergessen, das durchzustreichen." Und ich sitze da unter Schmerzen... In dem Moment dachte, ich bekomme einen außerplanmäßigen!!!!
    Dann kam das EEG, dass dann zu meiner Freude von einer Arzthelferin durchgeführt wurde.
    Ich habe sofort, als ich zu Hause war, einen Beschwerdebrief an die BfA verfasst. Der wird mir nicht viel bringen, aber mir geht es jetzt besser.

    Meine Kur kann ich wohl in den Wind schreiben, aber mittlerweile habe ich schon gar keinen Bock mehr darauf - bei so viel Gedönse drumrum...

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass diese Dame nie im Leben die Ärztin meines Vertrauens werden würde!!!!!!!!!! :eek:


    So Ihr Lieben, jetzt habe ich mich ausgekotzt und werde jetzt endlich mal etwas essen. Bin seit 05.30 Uhr auf den Beinen und es wird Zeit!!
    lg
    Djanella
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    mensch, das tut mir leid, djanella,

    dass du so viel pech hattest, musste ja nicht sein. *tröst*
    ich weiss nicht, ob dein beschwerdebrief einen erfolg bringt,
    aber wenn man so wütend ist, muss man ja schliesslich
    irgendwie darauf reagieren, das tut gut.

    hoffentlich hast du dich inzwischen wieder etwas beruhigt,
    ähnliches hatten hier ja schon viele berichtet, und ehrlich,
    ich bin froh, dass ich noch nie zu einem derartigen termin
    musste.

    lg marie
     
  3. Klaus

    Klaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Djanellea,

    Selbstverständlich lohnt es sich bei der BFA zu beschweren, solch selbstherrlichen Ärzten sollte man das Handwerk legen. Auch ich habe mehrere Gutachter durchlaufen und sehr schlechte Erfahrungen damit machen müssen. Ich habe mich damals bei meinem Rentenversicherer beschwert und er hat auch reagiert. Ein neues Gutachten wurde anberaumt.

    Heidemarie






     
  4. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Djanella,

    es tut mir so leid das es dir ergangen ist, aber ich kann dir nur sagen das ich immer mit diesem Gefühl beim Gutachter weg bin und mich jedesmal total aufgeregt habe.

    Einen Brief hatte ich in Gedanken auch schon jedesmal verfasst.

    Der letzte Gutachter hat mich bei meinem Termin kaum zu Wort kommen lassen und als Krönung eine Woche später nochmal zur Blutentnahme und Röntgen antanzen lassen ( nochmal 100 km mit dem Auto)
    Diese Gelegenheit habe ich dann dazu genutzt meine Beschwerden noch mal schriftlich Verfasst der Arzthelferin zu überreichen, mit den Worten:
    "Einen schönen Gruß an den Doc, damit ich nicht nochmal herkommen muß, denn danach wurde ich ja auch nicht gefragt"

    Aber die Gutachten sind immer zu meinen Gunsten ausgefallen, also warte erst mal ab was dabei raus kommt, dann hast du noch genug Material für den Widerspruch.

    alles liebe
    ulla

    oh ich kann dich so gut verstehen
     
  5. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Du Arme,
    es tut mir sehr leid, dass du auch so einen bescheurerten Gutachter hattest.
    Ich knuddel dich ganz sanft.
    Jetzt heißt es leider abwarten, wie das Gutachten ausgefallen ist.
    Ich drücke dir die Daumen, dass der Bescheid trotz Allem positiv ist.
    Wenn nicht, hast du ja den Beschwerdeweg.
    Ich wünsche dir alles Liebe und
    winke aus Hessen.

    cher
     
  6. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ach herrje...

    liebe djanella,

    nun schick ich dir erstmal viele tröster rüber.

    aber ich denke auch, warte ab was kommt, wichtig ist nur, das du die daten direkt für dich festgehalten hast.

    manchmal hat man ja doch glück im leben. denn meine neurologin war sehr lieb, schade, das sie keine intern.rheumatologin war .....

    halt dir die daumen, denn ich glaube schon, das eine reha und eine kleine auszeit für dich wichtig wäre.

    biba und knuddelsche meine liebe
    liebi:)