1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

War beim Rheumadoc

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kiks, 29. April 2008.

  1. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Hallo,
    gestern hatte ich nach 4 monatiger Wartezeit meinen Termin beim internistischen Rheumatologen. Nach allem was ich hier so gelesen habe, hatte ich ein mulmiges Gefühl und war dann positiv überrascht. Der Arzt hatte Zeit für mich!!! Nach einem ca. 20minütigen Gespräch bei dem ich alle meine Beschwerden schildern durfte, hatte ich den Eindruck auch Ernst genommen zu werden,zwischendurch hat der Arzt einige Detailfragen gestellt. Ich hatte alle meine bisherigen Untersuchungsbefunde und OP-Berichte sowie Röntgenaufnahmen dabei. Auch die hat er durchgelesen und zum teil kopiert.Dann folgte eine gründliche Untersuchung mit Ultraschall und Bewegungstest. Nach ca 45 min. meinte der Arzt das ich wohl ein chronisches Reizknie hätte, was nach den vielen vorherigen Operationen nicht allzu ungewöhnlich sei. Bei meiner Schulter liegt ein chronischer Verschleiß mit starker Kalkablagerung vor. Da alle bisherigen Maßnahmen ( Cortisonspritzen , Röntgen-Reizbestrahlung) haben nichts gebracht, muß ich wohl auch an der Schulter operiert werden muß. Wer hat mit so einer OP Erfahrungen gemacht? Dann wurde noch Blut abgenommen und jetzt muß ich wieder warten bis die Ergebnisse vorliegen. Wie ihr seht gibt es auch heute noch Ärzte die sich zeit für ihre Patienten nehmen.
    Einen schmerzfreien Tag wünsche ich allen Rheumis
    Kiks
     
  2. Miffy

    Miffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2008
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen, Lüneburger Heide
    Hallo kiks

    schön, dass du von deinem Rheuma Doc ernstgenommen wurdest und er so viel Zeit für dich hatte. Das hätte ich mir gestern von meinem auch gewünscht :mad:

    Leider kann ich dir deine Frage nicht beantworten, aber es wird hier mit Sicherheit jemand geben, der es kann. Trotzdem wünsche ich dir alles Gute und weiterhin Gute Besserung

    Lieben Gruß
    Miffy
     
  3. maria-anna

    maria-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Kiks,
    möchte Dir mitteilen, daß ich 1995 meine Schulter OP gehabt.
    Mir wurden 2 Kalkdepots, 1 Schleimbeutel entfernt und ein Stück Bändchen rausgeschnitten, damit dieses weil das Schultergelenk zu eng war, Luft bekam.
    Hatte vor der OP 2 Jahre lang Schmerzen bis in den Fingern und habe laufend Krankengymnastik und Kortisonspritzen an Maß erhalten, wodurch nun mein Immunsystem kaputt ist.
    In Hamburg wurde ich operiert! Die Operation ist gut verlaufen!
    Hatte dann aber weiter Schmerzen und bekam wieder Kortison.
    Ein neuer Orthopäde verordnete mir dann Krankengymnastik und diese habe ich lange durchgeführt und kann mich schmerzfrei Arme hoch und runter bewegen. Heute weitß ich, daß mich ein Nerv gequält hat.
    Also danach Krankengymnastik!!!!!
    Alles Liebe
    maria-anna:top: