1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wann wirkt mtx

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von pablo56, 10. Dezember 2008.

  1. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo ihr erfahrenen,

    vielleicht könnt ihr mir von euren erfahrungen berichten. habe ein halbes jahr quensyl genommen. da die entzündungwerte sich nicht wesentlich verbessert haben, bekomme ich jetzt mtx-spritzen, da der rheumadoc meinte, "wir müssen vom cortison runter". nehme zur zeit 10mg. wie lange dauert es wohl, bis mtx wirkung zeigt?
    danke herzlich für eine antwort und wünsche euch eine schöne adventszeit.
    gruß pablo56:confused:
     
  2. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich bekam 10 mg MTX intravenös und die wirkten eigentlich fast sofort in dem es eine deutliche Linderung der Beschwerden gab. Die Dosis sollte nach wenigen Wochen auf 15 mg erhöht werden und wenn nötig dann auch auf 20 mg. Leider hatte ich aber so extrem allergisch (große Hautreaktionen wie Verbrennungen), dass wir nach der 4. Woche aufhören mussten.

    Es gibt Menschen bei denen dauerte es 3 - 4 Monate und bei manchen funktioniert MTX gar nicht, oder nicht allein und es wird dann mit einem anderen Basis-Medi kombiniert.

    LG Gabi
     
  3. Siggy

    Siggy Siggy

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Augsburg
    Hallo Pablo,

    ich spritze seit über 3 J. MTX 17,5mg,bei mir hats so 3-4 Wochen gedauert,
    bis ich eine deutliche Wirkung gepürt habe.
    Drück Dir die Daumen,dass die Wirkung bei Dir schnell einsetzt!

    lg Sieglinde
     
  4. spiritrider

    spiritrider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich auch gespannt, habe heute meine 1. Mtx-Spritze (10mg) IM bekommen.
     
  5. Sonnenaufgang

    Sonnenaufgang Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hallo spiritrider,
    wo warst Du denn so schnell und hast gleich Mtx bekommen? Ich drücke dir die Daumen, dass es dir hilft!
    Gruß
    Sonnenaufgang
     
  6. Carsie

    Carsie Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bei mir war es so, dass ich erst 15 mg und dann 20 mg MTX in Tablettenform bekam. Nach gut einem halbem Jahr zeigte sich keine deutliche Besserung. Danach spritzte ich 20 mg MTX. Zusätzlich bekomme ich noch seit ca. Mai 2008 Remicade-Infusionen. Erst dann ging es mir merklich besser.

    Gruß
    Carsie
     
  7. spiritrider

    spiritrider Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sonnenaufgang,

    Ich hatte Glück, ich war in meiner Verzweiflung diese Woche nochmal bei meinem Hausarzt. Der ist ja "Landarzt", aber eigentlich immer sehr bemüht.
    Mir ging es zunehmend schlechter, ich konnte meine Hände kaum mehr benutzen.

    Er hat mich dann untersucht und gemeint, er wäre zwar nur ein "einfacher Internist ohne den Zusatz Rheumatologe", aber für ihn wäre die Diagnose glasklar, RA, und ob ich damit einverstanden wäre, wenn wir sofort mit einer Basistherapie anfangen würden. NATÜRLICH war ich einverstanden. Ich kann dir gar nicht sagen, wie froh ich war. Endlich war dieser Simulantenstatus Vergangenheit.

    Wir haben dann mit einer Cortisonstosstherapie angefangen, 1.Tag 2 x 50mg, jetzt 4 Tage á 50 mg, dann runter auf 5 mg und gestern eben die 1. Mtx. Gut, mein Körper spielt jetzt schon etwas verrückt, aber die Schmerzen sind schon deutlich zurückgegangen.

    Tja, ist schon traurig, dass ein normaler Landarzt mehr kann als ein Facharzt.
    Gruss
    Sylvie
     
  8. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    Ich bekomme seit Oktober MTX und bei mir hat auch mein HA angefangen damit, da mir Azulfidine auf Magen ging und Entzündungswerte auf einmal hoch gingen. Er hatte mit seiner Kolligin (Internistin in seiner Praxis) Rücksprache gehalten und mir dann Abends die 25mg gespritzt.

    Hatte ziemliche Nebenwirkungen nach den ersten malen, aber ich hatte sofort das Gefühl, dass die Schmerzen weniger wurden. Bei 15mg wurden sie wieder mehr. Die Blutwerte wurden auch innerhalb paar Wochen wieder gut. Weg sind die Schmerzen nicht und zum Ende der MTX Woche werden die Schmerzen wieder mehr. Hoffe dass es noch besser wird.

    Gruß Meerli
     
  9. JH-RA

    JH-RA Jeanne

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo pablo56,

    bei mir war das mit MTX so, dass ich nach 3-4 monatiger Einnahme (Spritze 10 mg, dann nach 1 Jahr 15 mg) die Schmerzen komplett weggingen und ich das Cortison reduzieren konnte.

    Drücke dir die Daumen, das MTX bei dir schnell & gut wirkt!

    Liebe Grüße

    Jeanne
     
  10. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
  11. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo,

    ihr seid wirklich klasse. vielen dank für die zahlreichen antworten. ja, das cortison in diesem zusammenhang zu reduzieren ist auch mein ziel.
    euch allen wenig schmerzen und eine schöne restadventszeit.
    lg pablo56:)