1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorstellungsrunde + eine kleine Anfrage

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von sankt pauli, 4. Juni 2006.

  1. sankt pauli

    sankt pauli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Vorstellungsrunde + MTX-Diverses

    Hallo Ihr Lieben,

    ich bin auch eine Neue!
    Wollte mich kurz vorstellen.
    Ich komme aus Hamburg und habe hier schon einige Stunden zugebracht und bin ganz froh ein solches Forum gefunden zu haben.
    Es gibt hier Antworten auf Fragen, die ich hatte und die mich gequält haben und es gibt viele interessante andere Beträge, die meinen Wissenshorizont schon um einiges erweitert haben.


    Natürlich habe ich auch gleich eine Frage:
    Bin noch ein absolutes Greenhorn was Rheuma angeht, hab mein Diagnose erst seit ein paar Wochen und auch erst seit ein paar Monaten überhaupt Schmerzen.
    Nun habe ich vor ein paar Tagen morgens mit 20 mg Prednisolon angefangen und bin von der Wirkung nicht so begeistert. Gegen Abend werden die Schmerzen wieder stärker und die Füße schwellen an.
    Meine Ärztin meinte jetzt ich würde zuviel trinken und sollte auf 1,5 l am Tag reduzieren, was ich besonders schwer finde, weil ich es mir mühsam antrainiert habe und ich mich damit eigentlich ganz gut fühle.
    In Anbetracht der Tatsache, dass ich nächste Woche mit MTX anfange, denke ich ist es auch ok viel zu trinken! Oder?
    Gibt es jemanden von Euch, der/die davon was gehört hat, dass wenig trinken gut sein soll bei Kortisoneinnahme.
    Sprecht Ihr eigentlich immer alles und jeden Schritt, gerade bei Kortison, mit Euren Ärzten ab, oder geht Ihr auch mal selber hoch und runter in der Dosierung?

    Freue mich Euch gefunden zu haben! :)
    Greets from HH, Sabrina
     
    #1 4. Juni 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2006
  2. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Hummel, Hummel....

    Hi, Sabrina
    viele Grüße irn meine "Traumstadt" Hamburg und schön, dass Du den Weg hier ins Forum gefunden hast.

    Zu Deinen Fragen, in Bezug auf`s Trinken kann ich nur sagen - sooo was hab ich noch nie gehört. Meist heißt es doch, sie trinken viiiiel zu wenig...Aber dazu werden sich bestimmt hier bald einige Foris melden und Dir Tipps geben können. Ich kenne MTX nicht!
    Was aber die eigene Dosis- Umstellung beim Kortison angeht - DAS laß bitte. Diese Einstellung muß mit dem Arzt genau abgesprochen und auf Deine Erkrankung abgestimmt werden.Da geht`s ja oftmals um, für Laien, irre kleine Mengen-Änderungen.... Nur als Beispiel - ich habe monatelang 15mg geschluckt, da mein Blut aber im Augenblick überhaupt nicht okay ist, sollte ich jetzt auf 17, 5 ! steigern....Hab auch erst gedacht, w a s sind schon 2.5 mg mehr....doch die Blutsenkung wird dadurch wirklich beeinflußt.
    Also, bitte laß es .... dokter nicht selbst rum,sondern besprich es mit Deinem Doc.
    Nochmal " willkommen" und mach`s gut - charlyM
     
  3. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Welcome!

    Hallo Sabrina,
    herzlich Willkommen bei R-O.:)

    Zu deiner Frage mit dem Trinken
    .
    Deine Ärtzin will sicher damit die Wassereinlagerung unten halten, aber das funktioniert so nicht. Wenn du die Anlage hast Wasser einzulagern tust du das so oder so.
    Viel Trinken ist natürlich wichtig!
    Du kannst um dem entgegen zu wirken zum Beispiel Brennestee trinken oder Grünen Tee. Manchmal werden auch Wassertabletten verordnet, wenn es ganz schlimm ist. Das zieht aber auch wieder Reaktionen nach sich.
    Gerade wenn Du mit MTX anfängst ist viel trinken wichtig, um die Nieren zu unterstützen.

    viele Grüße und fühl Dich wohl hier
    Kira

    PS laß lieber die Finger von Dosisänderungen.
     
  4. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.196
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    hallo, sabrina!

    herzlich willkommen bei RO ! schön, dass du hergefunden hast und schon manches wissenswerte erfahren konntest.
    wegen dem trinken kenn ich, wie die anderen auch, nur den ärztlichen rat:"viel trinken!" ich glaube, wenn man etwas mit dem herzen hat, soll man wenig trinken, aber das ist ja wohl bei dir nicht der fall?
    wegen dosis-änderungen vom cortison kann ich mich nur meinen "vorschreiberinnen" anschliessen: ALLES mit dem arzt absprechen !!!
    noch ein schönes pfingstfest wünscht dir
    ruth
     
  5. sankt pauli

    sankt pauli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    merci

    Ihr Lieben,

    vielen Dank schon mal für die prompten Antworten von Euch!
    Natürlich habe ich mir keine Eigenmächtigkeiten erlaubt und alles so weiter genommen wie mein Doc es angesagt hat.
    Geht auch schon ein bißchen besser.
    Jetzt hab ich aber schon mächtig Bammel :( vor Mittwoch, wenn die erste Spritze kommt. Gerade hab ich mir aber nochmal die Threads angeschaut wo positiv über MTX berichtet wird und hoffe mal das allerbeste.
    Liebe Grüße aus HH, Sabrina
     
  6. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
  7. sankt pauli

    sankt pauli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hey Gisi,

    meine Diagnose ist cP.
    Aber ob das so stimmt, man weiß es nicht ... :o
    Zumindest sind aber meine Werte alle danach, so dass mir die Ärzte zumindest geglaubt haben das ich Schmerzen habe - was ja schon mal viel wert ist.

    Habe Deine Geschichte gelesen - ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und alle Gute!
    Ich war zwei Jahre lang in Höxter und hab da ein Aufbaustudium gemacht und war auch ein paar mal in Paderborn - hübsch habt Ihr es da.

    Liebe Grüße aus HH, Sabrina
     
  8. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Huhu Sabrina,

    wie war das erste MTX-Spritzlein? Wie geht es dir heute?

    Gib mal Laut ... :D

    Bis dahin schööönen Tag!
    Rosarot
     
  9. sankt pauli

    sankt pauli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    gut überstanden

    Hi Rosarot,

    bin total begeistert!!
    Bis auf ein kleines Formtief, in Form von Müdigkeit, ist alles suuuuper. :D
    Müdigkeitsattacken kenne ich in letzter Zeit auch schon in ganz anderem Kaliber, so dass ich wirklich ganz schön erleichtert bin.

    ... vielleicht bin ich auch einfach so müd gewesen, weil ich die Nacht vor der Spritze kaum geschlafen habe, weil ich so Muffensausen hatte. :(
    Evt. könntest Du mir auch gleich nochmal eine Frage beantworten, wann nimmst Du die Folsäure und wieviel?
    Also, jetzt versuche ich mal ein bißchen arbeiten zu gehen.
    Schönen sonnigen Tag, Sabrina
     
  10. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Sabrina,

    ich nehme 2 Tabletten Folcur (= 2 x 5 mg) 24 bis ca. 32 Stunden nach der Spritze, je nachdem wann ich dran denke.

    Es gibt ja unterschiedliche Empfehlungen wegen dem Zeitpunkt. Schau mal hier hatte ich deshalb einen extra Thread eröffnet:
    Folsäure nach MTX - wann denn nun? Lilly hat einen interessanten Link diesbezüglich gepostet.

    Schön, dass es dir gut geht! :D

    Grüße
    Rosarot
     
  11. Nathie

    Nathie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück
    Viel Trinken bei MTX u. Kortison

    Hallo Sabrina,

    ich glaube Deine Ärztin hat überhaupt keine Ahnung, was Rheuma angeht und Du solltest Dir vielleicht mal überlegen zu einem Rheumatologen zu wechseln. Also ich nehme schon mehrere Jahre MTX und bis vor kurzem auch Kortison und mein Arzt hat immer gesagt, so viel wie möglich trinken, damit das MTX und das Kortison sich gut verteilt im Körper und damit die Nieren diese gut wieder ausschwämmen können.
    Mit MTX habe ich eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich nehme es in Tablettenform ein und habe eigentlich keine Nebenwirkungen bei mir festgestellt. Da ich aber schon 26 Jahre bin und in nächster Zeit eine Familie wohl gründen möchte mit meinem Freund, muss ich mich jetzt allmählich umorientieren, da MTX sehr schwere Auswirkungen auf ein ungeborenes Kind haben kann. Deshalb möchte ich jetzt vorplanen, da ich vielleicht in 1-2 Jahren schwanger werden möchte.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel viel Glück und keine Schmerzen,
    Nathie
     
  12. sankt pauli

    sankt pauli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Nathie,

    vielen Dank für Deinen Hinweis, aber meine Ärztin ist eine Rheumatologin.
    Ich denke Ihr Hinweis bezog sich auch nur auf das Kortison, denn jetzt bei meiner MTX-Therapie hat sie mir sehr wohl geraten viel zu trinken.
    Dir auch viel Erfolg bei der Umstellung auf ein anderes Medikament.
    Gruß aus HH, Sabrina
     
  13. sankt pauli

    sankt pauli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    zweite Spritze

    Moin Ihr Lieben,

    heute war meine zweite Dosis MTX dran und ich habe es tatsächlich geschafft sie mir selber zu setzen.
    War schon aufgeregt und es hat ganz schön Überwindung gekostet mich selbst zu spritzen.
    Aber das wäre nun auch geschafft!
    Jetzt hoffe ich, dass es mit den eigentlich fast nicht vorhandenen Nebenwirkungen so weiter geht.
    Mich würden ja nach wie vor weitere Erfahrungen interessieren ...

    Greets from HH, Sabrina
     
  14. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo sankt pauli, ehemalige Nachbarin !;)

    Ich komme gebürtig aus Holzminden. Wie klein doch mal wieder die Welt ist.

    Bin verheiratet, 39 und habe seit Oktober 2005 cP.

    Liebe Grüße von