1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Bombi, 20. Februar 2004.

  1. Bombi

    Bombi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo

    Ich möchte mich mal bei euch vorstellen. Ich heiße Thomas, bin 36 Jahre alt und komme aus Hessen. Seit Dezwmber 2002 weiss ich, das ich ein Bechti bin. Die Schmerzen habe ich schon bedeutend länger, ist aber immer auf meinen Beruf als Parkettleger geschoben worden. Ihr kennt diese Geschichten ja nur zu gut. Seit anfang des Jahres weiss ich dann zusätzlich noch das ich eine sekundäre Fibromyalgie habe.
    Jetzt kämpfe ich gleichzeitig gegen zwei Krankheiten, aber leider ohne richtigen Erfolg. Ich lasse mich überraschen was noch kommt.
    So, jetzt wisst ihr das nötigste.

    Gruß Thomas
     
  2. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    hi thomas
    willkommen im bechti club.
    habe auch seit 13 jahren bechterev.
    und bekomme im moment remicade ,hilft mir super gut.
    welche medis bekommst du den.:cool:
    und hattest du schon basis therapien?

    schönes wochenende 007 :D :D
     

    Anhänge:

  3. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Willkommen

    Herzlich Willkommen

    Gruß Gisi mit Jane
     

    Anhänge:

  4. Bombi

    Bombi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Danke für das nette Willkommen!!

    Ja, ich hatte auch schon eine Basistherapie mit Amuno. Hat aber leider nichts geholfen. Remicade habe ich auch schon bekommen, half aber auch nichts. Zwischendurch habe ich wohl so fast jedes Schmerzmittel durch, was der Markt anbietet. Bin wohl ein hoffnungsloser Fall?! Im Moment nehme ich Ibuprofen 800 sogar drei mal am Tag und dazu noch Mydocalm für die Fibro. Nachts nehme ich noch Amitryptilin. Helfen tut zwar alles nix, aber ich will nicht sagen können, das ich es nicht versucht hätte.
    Meine Ärzte schütteln auch nur noch den Kopf. Alle durch die Bank weg.Hausarzt, Rheumatologe, Schmerztherapeut, Orthopäde, usw.

    Da heißt es nur noch Zähne zusammen beißen und durch.
    Die letzte Botschaft war vergangene Woche Schleimbeutelentzündung am Hüftgelenk!
    Wieder mal was neues!!



    Viele Grüße Thomas
     
  5. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein


    Hi Bondi,

    herzlich Willkommen im RO... und Vorsicht..... es besteht Suchtgefahr, g.

    Wir haben hier einige Bechtis, die Dir sicher mit Rat zur Seite stehen. Ich bin hier seit letzten Monat drin und fühle mich hier sehr gut aufgehoben.

    Liebe Grüße, ein schönes Wochenende und eine schmerzfreie Zeit...

    Colana
     
  6. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo bombi,

    auch von mir ein herzliches willkommen!

    ich bin 39j. (gebürdige hessin) habe cP, Psoriasis arthritis, fibro,
    wirbelsäulenrheuma, herz,lung,niere, magen darm alles nicht
    so gesund. bei mir fing es ab dem 8 lebensjahr an mit dem rheuma
    hatte dann länger ruhe und seit meinem 10 lebensjahr kamen dann
    die herzprobleme dazu, wobei es heute heißt das alles im zusammen
    hang steht. :) dies zu meiner kurzen vorstellung.


    leider ist es gerade bei uns rheumis häufig der fall das es nicht
    bei einer erkrankung bleibt und die medis kann man alle nur
    probieren vor allem darf man nicht schnell aufgeben, denn die
    angaben ab wann die medis richtig helfen sind keine garantie-
    angaben LEIDER und so manchesmal muss einer das medi um
    einiges länger nehmen als ein anderer bevor es hilft, bzw. man
    eine wirkung spürt.

    geduld ist das große wort bei uns, aber dies hast du sicher auch
    schon selbst bemerkt ;) gelle!

    auf jeden fall wirst du hier viele kennen lernen die auch mitreden
    können und auch schon so manch guten tip hatten, und eines haben
    wir hier eigentlich alle: ein offenes ohr! egal für welches problem auch
    immer,
    also fühl dich wohl und sei willkommen

    lg
    elke
     

    Anhänge:

  7. Guggi

    Guggi Guest

    Hallo Bombi,

    toll, daß Du dieses Forum gefunden
    hast. Du wirst Dich hier sicherlich
    sehr wohl fühlen.

    Ich bin 53 Jahre und verheiratet, habe
    eine Tochter (19) und einen Sohn (17).

    Bei mir wurde im August 2003 folgende
    Diagnose gestellt: seronegative rheuma-
    toide Arthritis, Spondylarthritis mit peri-
    pherer Gelenkbeteiligung.

    Komm auch mal in den Chat!

    Viele Grüße.

    Guggi
     
  8. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Bombi,

    herzlich willkommen bei RO. Wie du siehst, bin ich auch eine Hessin :D 41 Jahre alt und leider noch ohne sichere Diagnose. Allerdings wird es auch auf irgendeine Art Wirbelsäulenrheuma hinauslaufen, zusätzlich noch irgendeine Muskelgeschichte ....... Außerdem plagt mich seit über 20 Jahren mein Diabetes.

    Magst du mal preisgeben, aus welcher Ecke Hessens du kommst? Ich wäre sehr interessiert zu hören, bei welchen Ärzten (Rheumatologen) du in Behandlung bist und wie du zufrieden bist. Ich könnte dir einiges zu meiner Ärzteodysse erzählen.

    Liebe Grüße

    Easy
     
  9. Bombi

    Bombi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo noch mal


    Ich komme aus Altenstadt/Hessen.Das liegt etwa 30km von Frankfurt am Main entfernt. Meine Rheumatologen sind Dr.Lange von der Kerkhoff Klinik in Bad Nauheim und Dr.Notarp aus Hanau.(Der mir im übrigen eine Umschulung bei der LVA durchgeboxt hat.Der ist nämlich gleichzeitig im Sozialen Dienste).Beide sind sehr bemüht und empfehlenswert.Mir persönlich gefällt es in der Kerkhoff Klinik aber besser.

    Kids habe ich übrigens auch. Der große wird im April vier und der jüngste ist gerade zehn Wochen jung.


    Gruß Thomas
     
  10. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo Bombi,

    ja dann noch herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs, der ist ja noch ganz "frisch", da kann man dir ja noch gratulieren !

    Tja, in der Kerckhoff Klinik war ich auch, aber die lassen mich leider ganz schön hängen. :(
    Dr. Lange habe ich nur kurz zu Gesicht bekommen, da meinte er, meine Beschwerden kämen vom Diabetes, was aber eine "Verlegenheitsdiagnose" und völliger Quatsch war. Betreut wurde ich von Frau Dr. König, die war ganz in Ordnung, konnte aber gegen den Chefarzt auch nicht angehen ...... Naja, ich warte sehnsüchtig auf meinen nächsten Termin bei Doc L, der hat vielleicht noch einen Tipp für mich.

    Biba

    Easy
     
  11. Bleffi

    Bleffi Guest

    herzlich willkommen

    ...hallo, willkommen hier bei RO. ich bin 40 jahre alt und habe cP. es ist immer wieder interessant, die berichte der anderen hier zu lesen, sicherlich wird auch für dich viel dabei sein.

    m.f.g.

    Bleffi