1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Voranmeldung: 25. November 2006 - Seminar ....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von trombone, 8. Mai 2006.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    hallo Zusammen,

    nachdem Kathrin und ich uns in Sachen "Junge Bechterewler" aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen etwas rahr machen mussten, wollen wir Euch hier schon mal unsere nächste größere Veranstaltung vorankündigen:

    Am 25. 11.2006 wollen wir in Zusammenarbeit mit der Abt. für Rheumatologie der MHH, dem Regionalen Kooperativen Rheumazentrum Hannover e.V, der Rheuma-Liga (noch nicht ganz klar) und natürlich der DVMB Niedersachsen ein Seminar für Patienten mit entzündlich rheumatischen Erkrankungen (Schwerpunkt wird bei Morbus Bechtrew und der RA (noch nicht ganz klar) liegen.
    Das ganze wird am Samstag vormittag in der MHH stattfinden.

    Dieses Angebot richtet sich an Patienten und Interessierte im Alter von 18 - 40 Jahren!!!! Geplant sin unter anderem folgende Themenbereiche:

    • Diagnostik und Therapie
    • Schmerzbehandlung mit und ohne Medikamente
    • Krankengymnastik/Funktionstraining/Rehasport und eigene Übungen
    • rechtl. Angelegenheiten (Schwerbehindertenantrag, rechtl. Möglichkeiten)
    Es können etwa 80 - 100 Personen teilnehmen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch diesen Termin schonmal in Euren Kalender notieren würdet/könntet.
    Sobald nähere Einzelheit hierzu stehen werde ich das ebenfalls über diesen Weg an Euch weitergeben.

    liebe Grüße auch von Hannilein.
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Kathrin und ich haben durch viele Gespräche (auch telefonisch) mitbekommen, dass die Wissenlücken gerade bei jüngeren Rheumakranken - die dazu noch im Beruf stehen - absolut gravierend sind. Gleichzeitig ist uns aufgefallen, dass es gerade für diese Altergruppe kaum bis gar keine Informationsveranstaltungen gibt. Zwar gibt es Infoveranstaltung von der Rheuma-Liga und natürlich auch von der DVMB, aber wenn man sich die Altersstruktur derjenigen anschaut, die diese Angebote hauptsächlich wahrnehmen, kommt man auf einen Altersdurchschnitt der in der Regel bei 60 Jahren liegt.
    Patienten diesen Alters haben aber in der Regel eine ganz andere Interessenlage was sie von der Erkrankung wissen möchten und auch was berufl. und rechtl. Dinge angeht - und von einer Familienplanung ... kann hier auch nicht gerade viel Interesse bestehen.
    Auch die Altersstrukturen in den örlichen Therapiegruppen sieht vergleichbar aus. So haben berufstätige Rheumakranke kaum bis garnicht die Chance das Therapieangebot einer örtl. Gruppe zu nutzen - und häufig ist es auch so, dass die "alten" Mitglieder Jüngere garnicht dabei haben wollen - eben weil die Interessenlage anders ist. Aus diesem Grund - und natürlich auch weil Kathrin und ich halt für die "Jungen Bechterewler" und hier ist die obere Altersbegrenzung bei ca. 40 Jahren (eher Ende 39) gesetzt worden. Das soll nicht heißen, dass wir ältere Ausgrenzen wollen - sicherlich nicht, aber wir wollen hier dieses Angebot grundsätzlich ersteinmal für die "etwas jüngeren" unter uns anbieten.