1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vom Rücken in den Bauch,auch Rheuma?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von schaller, 13. Februar 2007.

  1. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,liebe Freunde!
    Seit 3 Wochen habe ich sehr starke Schmerzen in Höhe des 5.Wirbels unten.Der Schmerz zieht über den Hüftknochen in den Bauch. Alles nur rechte Seite. Der Orthopäde sagt,dass es der Bauch sein müßte, die Ulltraschall und Rö Untersuchung des Bauches fand nichts.Ich habe cP,spritze MTX 20 mg, Corti 5mg etc.,Alle 7 Stunden Ibuprofen,sonst geht nichts.Hat jemand auch solche Symptome?Ist es evtl.Rheuma ? Liebe Grüße von schaller
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.075
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    bei mir wurde eine Leberentzündung vermutet, da gleichzeitig hohe Leberwerte da waren. Mittlerweile, ohne weitere Behandlung klingt alles wieder ab. Ich persönlich schiebe das auf neue Medikamenteneinnahme........
     
  3. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Danke für den guten Tipp!Ich werde die Leberwerte prüfen lassen.Neulich waren sie schon zu hoch.Grüße von schaller
     
  4. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Schaller,
    dieselben Schmerzen habe ich auch seit Dezember.
    Ich habe drei Wochen Schmerzen und dann wieder Ruhe, dann wieder diese Schmerzen.
    Bei mir ist bis auf hohe Leukos alles in Ordnung.
    Mein Hausdoc meint, dass dies eine Nervenentzündung sein kann.

    cher
     
  5. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ist ja witzig - ich habe das auch. Es ist etwa rechts vom Bauchnabel oder etwas tiefer, und ich habs meistens nur im Stehen. Der Hausarzt meinte, das kommt von der Wirbelsäule, hätte aber nichts mit Rheuma zu tun. Der betreffende Teil der Wirbelsäule, der den Schmerz verursacht, müsste am Übergang zwischen Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule sein. Beim Ultraschall wurde bei mir im Bauch auch nichts gefunden.

    Die Leberwerte sind in Ordnung.

    Ausstrahlung an die Beckenknochen (beidseits) hab ich auch. Dazu hat sich bisher noch kein Arzt ausdrücklich geäußert, ob das jetzt vom Rheuma kommt oder nicht.

    LG
    Sonja
     
  6. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch.....

    Hallo, zusammen
    das gibts doch wohl nicht...was ist denn nun los??
    Habe auch seit etlichen Wochen diese seltsame, mir bisher völlig fremde Kombi, dass die Schmerzen vom Rücken über die Seiten in Bauch und Magen ziehen.
    Die Wirbel selbst tun weh, der gesamte Rippenraum und dann gehts über beide Seiten nach vorn.Der Magen ist wie aufgeplustert und ich lieg dauernd da, wie in den Wehen...Schlafe auch nur mit Diclo ein paar Std und das auf 3 !! Unterbetten und ner Noppenauflage, sonst geht NIX!!
    Okay, BSG und Leukos sind erhöht -aus dem Grund wurde Korti wieder erhöht - doch sooo seltsame Beschwerden hatt ich bisher noch nie.
    Deshalb war ich ganz baff, als ich nun lesen mußte, dass Ihr auch diese NEUE Variante plötzlich habt...weiß der Himmel, w a s das sein kann.
    Na, hoffen wir, dass sich diese Beschwerden möglichst bald wieder verziehen....es reicht!!!
    Macht`s gut - charly
     
  7. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch Antwort

    Puh,es sind ja gleich mehrere von uns die die gleichen Symptome haben.Ich war heute beim Orthopäden. Er hat eine Skoliose festgestellt.Evtl.noch Verdacht auf M.Bechterew.Fein ,nicht!!CP habe ich schon.Allerdings sehr schwach und zahm.Zum Bauch hat er gesagt,dass es sich evtl.um eine Strangverwachsung nach Operation handeln kann.Hätte mit dem Rücken nichts zu tun.Kann sein,oder nicht!Ab heute (zu den ganzen anderen Medis) auch noch drei mal tägl. 20 Tropfen Novalgin. Damit ist der Schmerz weg und ich kann wieder schlafen.Herzliche Grüße von schaller
     
  8. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch.....

    Hi, Schaller - hallo, zusammen
    is schon seltsam, dass diese Schmerzen plötzlich vermehrt auftreten, oder?
    Schaller, ne Skoliose hab ich schon seit über 30 Jahren und d i e hat nie! solche Beschwerden gemacht.
    Schreib jetzt gleich mal unter " Vorweg"- Diagnose was ich gestern zu hören bekam, wegen dieser "Kombi-Schmerzen", okay??
    Machts alle gut - charly
     
  9. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    vom Rücken in den Bauch

    Hallo,Charly,den Verdacht,dass die schmerzen gar nicht von der Skoliose kommen ,hatte ich auch schon.So ein wenig schiefes Rückgrat(20 Grad) habe ich doch sicher nicht erst seit gestern.Dieser irre Schmerz muß andere Ursachen haben.Den Schmerz im Bauch glaubt mir so recht keiner.Mit Novalgin Tropfen komme ich gut klar. Natürlich möchte ich sie nicht bis ans Ende meines Lebens nehmen.Geht es Dir besser?Kannst Du wieder schlafen?Hwerzliche Grüße von schaller
     
  10. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch.....

    Hi, Schaller
    jetzt ist ja auch von Osteop. die Rede, siehe KH, ja nein..wg, des Kortis.-mal abwarten!!
    doch wenn Du nicht n u r Rheuma, sondern auch ne Skoliose hast, dann sind Schmerzen im Rücken nach etlichen Jahren eigentlich "normal" . Bei mir ist auch alles "verdreht" und so gehen sämtliche Nerven und Sehnen nicht DORT ab, wo sie eigentlich hingehören - machen folglich dauernd Probl. Dazu kommt, dass man sich ewig verhält und, dass sich im Laufe der Jahre, an den Wirblen Zacken gebildet haben ( Ablagerungen) , die noch mehr Schmerzen verursachen- Du siehst, ein Teufelskreis!!!
    WIE kommst Du an ne Skoliose??
    Machs gut - charly
     
  11. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    vom Rücken in den Bauch

    Hallo,Charly! Keine Ahnung wie ich zu einer Skoliose komme.Mein Rückgrad ist noch nie geröngt worden,glaube ich. Von Ablagerungszacken hat der Orthopäde auch geredet.Heute habe ich mir einen ganzen Nachmittag mit der "Frankfurter Sonntagszeitung" auf dem Sofa gegönnt. Das hat die Schmerzen schon mal gebremst und das Novalgin werde ich erst zur Nacht nehmen.Du kennst Dich mit Rückenschmerzen ja auch reichlig aus.Laß es Dir gut gehen und schöne Woche ! Herzlichst,schaller
     
  12. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch.....

    Hi, Schaller
    na, Zeitung aus?? Solche Tage kenn ich auch zur Genüge...auch in Verbindung mit der so. gen Ischiaslage...
    Hatte in der Kindheit nen Unfall und mehrere Knie- OPs, die Folgen machen sich seit Anfang der 80iger zunehmend bemerkbar.
    Wie sieht`s bei Dir denn mit nem Beckenschiefstand aus - ist das schon getestet worden? Evtl brauchst Du ja, um die Schmerzen zu lindern, nur ne kleine Absatz- Erhöhung. Sprech doch Deinen Doc mal darauf an.
    Wünsch ALLEN einen schönen Tag - charly
     
  13. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Antwort für Charly

    He,du bist ja wirklich genial! Genau das hat mir der Doc auch erzählt und auf dem Bild gezeigt.Zu all den anderen Dingen ,die nicht richtig an mir sind.Meine Schmerzen waren so höllisch,dass ich nicht auf alles geachtet habe.Aber heute habe ich ein Lederpolster eingelegt,kann ja nicht schaden.Höllisch brennende Einreibung,Diclofenac ,Ruhe haben bei mir Wunder gewirkt.Der Schmerz ist weniger geworden.Mal sehen , wie lange das Wunder anhält.Jetzt habe ich MTX gespritzt und dann nehme ich nicht gerne auch noch diclo ein.Wie machst Du das? Drück mir die Daumen,vielleicht geht die Attacke vorbei.Danke für die guten Ratschläge !!!Herzliche Grüße von schaller
     
  14. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    uff,
    habt ihr bei mir mäuschen gespielt? beschreibt die symptome, über die ich schon seit jahren klage!!!

    sorry, plötzlich war alles futsch,

    also die docs sagen, dass hätte mit rheuma zu tun.
    schonhaltung wg schmerzen, nicht richtiges bückenkönnen, vom stolpern wg unsicherem gang durch gelenkveränderung verursacht und der internist meint verdauungsprobs wg mangelnder schleimhäute in magen und darm.
    natürlich alles ganz harmlos, kann mich allerdings noch immer nicht dran gewöhnen, akzeptiere es halt, da ich eh nix dagegen machen kann.

    gruss
     
  15. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch

    Hallo,Bise! Spritzt Du auch MTx? Erstaunlich viele von uns haben Bauch Beschwerden.Vielleicht ist die Erklärung Deines Doc ok.Könnte einleuchten.Denn Sonogr. hat bei mir keinerlei Ergebnisse gebracht.Also,abfinden,Schmerztabl. schlucken und auf ein Wunder warten.Es grüßt Dich herzlich ,schaller
     
  16. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch.....

    Hallo, Ihr 2 - alle andren sind natürlich auch gegrüßt...
    Bise- also noch eine im Bunde...die die gleichen Beschwerden hat...is schon komisch, oder?
    Aber was die Bauchschmerzen angeht gehen die Meinungen der Ärzte wohl ziemlich durcheinander.
    Der Doc der Rheuma-Staton, wo ich letzte Woche ambul. war meinte nämlich, dass diese Schmerzen über die seite nach vorne ziehend gaaanz typisch für die starke Zackenbildung an den Wirbeln wären, bzw. Osteoporose. Ich hätte nämlich derart viele scharfe "Zacken" oder anders ausgedrückt, Kalkablagerungen an den Wirbeln, dass ich froh sein müßte, dass sie DORT sitzen würden und nicht en Stückchen höher...
    auch ein Trost, oder?
    Schaller - ich schick Dir mal ne PN - hab da noch nen Tipp auf Lager, okay?? - is zuu lang für`s Forum.

    Wünsch Euch ne Zeit ohne Schmerzen und ohne andre Probleme...wär mal an der Zeit - bis später - charly
     
  17. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch... auch Rheuma??

    Hallo, zusammen - Hey, Schaller
    das Thema liegt zwar schon längere Zeit zurück, doch grad deshalb würd mich interessieren, was es Neues gibt.
    Schaller - hast Du immer noch mit diesen Beschw zu tun und wenn... hast Du inzwischen die Ursache rausbekommen?? Die Erklärungsversuche der Ärzte waren ja ziemlich verworren - ich hatte ja auch mal die Zackenbildung an den Wirbeln, mal ne beginnende Osteoporose als Grund für diese seltsamen Schmerzen genannt bek....doch im Grunde, glaub ich wenigstens, weiß KEINER so richtig, woher diese Schmerzen wirklich kommen.
    Falls Du also inzwischen ne Erklärung haben solltest.. . würdest Du dich mal melden??
    Wünsch Euch nen schönen 1. Mai und alles Gute - charly
     
  18. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch

    Hallo Charly,ganz lieb ,dass Du nach meiner Geschichte fragst.Ich hatte mich schon gar nicht mehr getraut Euch mit meinen Problemen zu behelligen.Donnerstag vor Ostern war ich im Kernspinn,Bauch,Rücken Hüfte.35 Minuten und ich hatte schwer mit einer Panik am Anfang zu kämpfen.Bauch und Hüfte ohne Befund.Drei Rückenwirbel mit starker Vorwölbung ,die auf den Nerv drückt.Die Schmerzen atypisch,sonst nur in der Hüfte.Nun weiss ich wo der Hase im Pfeffer liegt.Der Schmerz ist geblieben.HA sagt :Krankengymnastik,Schmerzmittel.Erst wenn ich den Fuß nicht mehr hoch bekomme und mir in die Hose mache,dann blitzartug in´s Krankenhaus.Sonst Schmerzmittel ohne Ende.Mein rechter Vorderfuß ist oft taub,an der Ferse auch.Das linke Bein macht zicken.Der Bauch schmerzt,sicher auch vom MTX und ich habe oft die Nase voll.Nur wenn ich Eure Geschichten lese,dann ist mir klar,dass es vielen schlechter geht als mir.Hast Du von Operationen in der Sache gehört?Danke und herzliche Grüße von schaller
     
  19. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Vom Rücken in den Bauch... auch Rheuma??

    Hallo, Schaller
    na, das hört sich ja nicht grad berauschend an... warten, bis NIX mehr geht!! Wieso wird jetzt, obwohl Du schon ein Taubheitsgefühl im Fuß hast, nix unternommen? Man sagt doch immer ,sobald dies auftritt, m u s s eingegriffen werden.
    Aber ich kenn einige, die nen Vorfall haben und sich mit KG vor ner OP haben drücken können, denn die OPs lösen die Probleme ja leider auch nicht immer... manchen gehts hinterher genauso mies wie vorher.
    Ich war in den 80igern, als sich die Schmerzen und Gehstörungen immer mehr ausbreiteten,ich fast nur in Ischiaslage auf der Couch rum hing....in Dauerbehandlung beim KGym. Und, nach anfänglichen Schwierigkeiten...beweg Dich mal, wenns überall nicht nur schmerzt sondern HAKT!! - hat`s im Endeffekt wirklich was gebracht. Okay allerdings NUR im LWS-Bereich! - denn als sie dann anfingen, die Übungen auf den ganzen Körper auszudehnen, also auch Armbewegungen, mit Aufstützen und so, da fingen meine noch heute bestehenden Beschwerden dort erst richitg an....Ich konnte zwar wieder gehen, doch was mit erhobenen Armen machen oder NUR die Muskeln dort anspannen- vergiß es!! Auch dieses "Stolpern" - man vermutete ja damals MS, wars aber Gott sei Dank nicht!! - blieb bis heute bestehen.
    Ich halt Dir die Daumen, dass Du wirklich nicht unters Messer mußt...also, ran ans Training....leg los! und machs gut - charly