1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VITAMINE?ZUSATZSTOFFE?Ergänzungsmittel?

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von liebelein, 5. März 2004.

  1. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.785
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben user,

    hab da mal eine frage.

    immer wieder kommt die ein oder andere info, wer wofür was noch zusätzlich an präparaten einnimmt.

    z.b. omega3 fettsäure, selen, folsäure, vitamin d, vitamin e,magnesium, calcium etc.............


    meine ma und ich haben uns die tage darüber mal unterhalten und sind auf die frage gekommen:

    1) was ist denn (unbedingt) sinnvoll?

    2) wofür bzw. wogegen?

    3) in welcher dosierung?

    4) wie teuer ist eine packung mit wieviel einheiten?

    5) wieviel würde es pro monat kosten?

    (sollte euch auch noch das ein oder andere interessieren, schickt mir eine PN oder schreibt es hier, dann werde ich den beitrag diesbezüglich nochmal ändern.mir fällt mom nichts mehr ein).


    hätte daraus gerne eine umfrage gemacht, aber leider weiß ich nicht, was an produkten ich genau aufführen soll. werde es aber vielleicht im anschluß an diesen beitrag machen, wenn ich weiß, was die am häufigsten genutzten zusatzprodukte sind.


    bin auf eure zahlreichen antworten gespannt.

    ein tolles wochenende wünscht euch

    liebi



    :)
     

    Anhänge:

  2. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo lieblein,

    Ich nehme z. B. Folsäure. Mein Rheumadok hat sie mir verschrieben. Ich muss sie allerdings selbst bezahlen. Die Folsäure soll die unangenehmen Ausschläge im Mund verhindern bei Einnahme von MTX. Die Packung mit 20 Stck. kosten so um die 4 Euro. Ich nehme davon 2 Stck. einmal in der Woche 24h nach MTX.
    Des Weiteren nehme ich noch ein Vitamin- und Calcium- Präparat. Dies soll der Osteoporose entgegenwirken, da ich Cortison nehme. Mein Arzt hat mir dazu dringend geraten. Gekauft hab ich noch keine. Er hat mir genügend Proben mitgegeben. Muss ich dann aber auch selbst bezahlen. Wie ich gehört habe, soll das wohl nicht ganz so billig sein. Davon nehme ich jeden Tag 1 Kapsel.
    Das war es an Zusatzmitteln.

    viele Grüße,

    Mali
     
    #2 5. März 2004
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2004
  3. Susi

    Susi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich keinen Fisch esse (brrrrrr), nehme ich zusätzlich Lachsölkapseln. Ich glaube 3 x 600 mg am Tag. Die sollen ja auch gut gegen Entzündungen sein. Den Preis weiß ich jetzt leider nicht, da meine Mutter sie für mich bezahlt. *eineganzliebeMuttihab*

    Susi
     
  4. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Hallo -
    also bei der Auswahl und Fülle an Einzelpräparaten bin ich auf die Multivitamin-'Bonbons' 1 x am Tag umgestiegen. ('Bonbons' deshalb, weil die Dinger meisten eine nicht zu verachtende Größe haben :rolleyes: ) Damit schlage ich auf Anraten meines Docs gleich sämtliche Kerben auf einmal. Kostaquanta: ~6,00€/50 Stck. Bei Erkältungsgefahr verstärke ich zusätzlich einmal am Tag mit einer Vitamin-C-Bombe von 180mg. Ich habe festgestellt, dass ich dann sogar weniger Schmerzen habe (eigentlich interessant, oder :confused: )
    Gutbestückte Supermärkte bieten solche Präparate auch an, die Qualität steht denen aus der Apotheke in den meisten Fällen in nix nach - ist eben eine Preisfrage.

    Dieser Cocktail bekommt mir wirklich gut, ich fühle mich super.

    Liebe Grüße von der Fliegermaggy
     

    Anhänge:

  5. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Tach auch liebelein!

    Da hast Du natürlich ein nahezu unerschöpfliches Thema angepackt. Fast jede(r) hier hat doch irgendwie eine persönliche Zusatzstrategie entwickelt. Und darin liegt nach meiner Meinung das "Hauptproblem". Jedes Krankheitsbild bzw. jeder Körper reagiert doch individuell auf Medikamente und Zusatzmittelchen. Etwas umfasend gültiges lässt sich daraus wohl nicht ableiten.

    Nach meiner Kenntnis gibt es nur eine für (fast) alle geltende Empfehlung: Wer regelmäßig Cortison einnimmt, der sollte auch ein Calciumpräparat mit Vitamin D3 nehmen. Ansonsten muss jede(r) mit sich selbst und seinem/ihrem Geldbeutel ein wenig experimentieren, um das geeignete Zusatzmittel zu finden. Viele Rheumatologen berichten jedoch aus ihrer täglichen Praxis, dass es den Patienten häufig gelingt, durch die Einnahme von Vitamin-, Mineralstoff- oder sonstigen Naturpräparaten bzw. homöopathischen Globuli die benötigte Menge an NSAR deutlich zu senken. Daher ist es bestimmt sehr sinnvoll, einmal alle bekannten Präparate und Therapien in einer Liste zusammenzustellen. Diese sollte allerdings keine Bewertungen enthalten. Ferner sollte auf mögliche Risiken hingewiesen werden (Beispiel: Ich habe einen Gallenstein und kann daher keine Fischölkapseln einnehmen, weil diese den Gallenfluss anregen und somit den Stein "in´s Rollen bringen" könnten).

    Ich hoffe sehr, dass Du diese Zeilen nicht als Genörgele empfindest. Denn ich finde Deine Idee toll und wünsche Dir viel Erfolg bei der Umsetzung!

    Rollo
     
  6. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hi liebi

    Das ist ja nun mal ein interressantes Thema.
    Ich sitze ja hier in Italien etwas "weit ab vom Schuss. Ich habe bei meiner Krankenkasse eine Klausel, dass alles, was mit meiner cP zu tun hat bezahlt wird. Aber auch hier ist jede einzelne Untersuchung und jedes einzelne Medikament schriftlich festgelegt.
    Als Zusatzmedis nehme ich:
    Calzium/Vit.D3, kostet 9'69€, 30 Brausetbl. (zahlt die KK)
    Omeprazol 20mg als Magenschutz, 28'54€, 14 Kps. (zahlt die KK)
    Vit. B 12-Praeparat wegen der Antibiotika-Dauertherapie, 7'75€, 20 Tbl. (zahle ich selbst)
    Alendronat zur Osteoporosevorbeugung bzw. -behandlung, einmal woechentlich, 4 Tbl., 43,70€ (zahle ich selbst, da ich noch keinen Knochenbruch aufgrund der Osteoporose hatte!!!).
    Vitamin C nehme ich mit viel Zitrusfruechten und Kiwi ein.

    Liebe Gruesse und schoenes Wochenende (ich schick Euch ein paar Sonnenstrahlen)
    Trudi
     
  7. moneypenny

    moneypenny Büroschnecke

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Also wir (bond :D und meinereiner) nehmen 2 x pro Tag eine Calcium+VitaminC-Kautablette, soll gut für die Zähne und den Knochen sein, die sind ratzefatze zerbissen und schmecken lecker nach Orange. Ich kaufe die im DM-Markt, die haben eine eigene Marke ;), Kosten ca. 1,45 € für 30 Stück.

    Schönes schmerzfreies WE.
     

    Anhänge:

  8. Mali

    Mali friedliche Elfe

    Registriert seit:
    5. Januar 2004
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüdenscheid (Sauerland, NRW)
    Hallo liebelein,

    nochmal zu meinem Beitrag von vorhin:
     
  9. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Mali,
    ich nehme wie Du CALCIMAGON D3. Allerdings ist in dem Medi kein Magnesium enthalten. Wäre auch nicht sinnvoll, da Calcium bewirkt, das das Magnesium vom Körper nicht richtig aufgenommen wird. Also Calcium und Magnesium sollte man immer zeitversetzt einnehmen.

    @Liebelein
    wegen meiner Präparate mail ich Dir am Wochenende.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  10. anika

    anika Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zusatzstoffe

    Hallo,
    die üblichen Sachen, die hier schon erwähnt wurden, wie Calcium+VitD (zahlt KK) nehme ich natürlich auch, außerdem hat bei mir Selen 200µg (100Kaps. ca 13 eine tolle Wirkung ( allerdings mit Enbrel und MTX... zusammen), vorher haben meine Rheumamedis nicht richtig gewirkt und seitdem ich Selen nehme gehen meine Werte tatsächlich mal runter.
    Aber wie hier schon gesagt, bei jedem scheint was anderes zu wirken und man muß wohl irgendwie as richtige für sich herausfinden.
    Viel Glück dabei

    anika
     
  11. moina

    moina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis KA
    Hallo liebelein,

    das ist ja eine eine ganz tolle Idee von dir :D :D

    Ich nehme Folsäure, wurde bisher verschrieben aber nun muss ich es wohl selber zahlen.
    Dann nehme ich Calzium D3 "Calcilac" Kautabletten, 100 Tabl. kosten 20,50 €, werden jetzt auch nicht mehr verschrieben.
    Ich habe auch schon Brausetabletten probiert aber die schmecken meist recht grässlich sind aber wesentlich billiger 20 St. 65 Cent.

    Bei Erkältungsgefahr nehme ich dann noch Zink + Vitamin C und wenn meine pubertierenden Söhne mich zu sehr nerven werfe ich noch ein paar Bierhefe Tabletten ein.

    Eine Schachtel Omega 3 habe ich auch noch Zuhause aber ich habe beschlossen erst mal mehr Fisch zu essen :p

    Sonst nehme ich, außer MTX und Cortison, nix - aber das reicht ja wohl auch. Sonst ist der Teller ja schon mit Pillen gefüllt.

    Viele Grüße
    Moina
     
  12. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo

    Ich nehme seit einigen Jahren Folsäure (100 Stück für 7,50€ ) und das Kombi-Vitamin-Mineralstoff-Präparat vom LIDL (ist Centrum sehr ähnlich, etwa 99% und wesentlich günstiger). Außerdem trinke ich mit Genuss noch Kombucha.... ob es hilft, kann ich nicht sagen, da streiten sich auch die Wissenschaftler... auf jeden Fall schadet es mir nicht....

    Wünsche Euch ein schönes Wochenende
    Colana
     
  13. Ulmka

    Ulmka Guest

    Hallo,

    ich nehme wegen MB und Cortison Calcimagon D3 (habe gestern nochmal ein Rezept bekommen ;) - ist ja Standardtherapie bei Cortisongabe!), und zwar 4 x tägl. eine halbe Tablette, nachdem Doc Langer geschrieben hat, dass man nicht mehr als 250 mg Calcium auf einmal aufnehmen kann.

    Dazu nehme ich seit einiger Zeit Magnesium (ich wußte allerdings nicht, dass sich das mit dem Calcium 'verhakt'! - Wieviel Abstand muss denn da sein???). 20 Brausetabletten à 200 mg bei Aldi 59 Cent.

    Außerdem hole ich mir Zink-Vitamin-C-Tabletten, weil ich sehr Erkältungsanfällig bin - und ich glaube, es hilft :). Ich habe die Lutschtabletten mit Ananasgeschmack von Rossmann für 99 Cent für 30 Stück, die schmecken lecker.

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  14. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    also ich nehme

    - Folsäure " FOLSAN" 10mg in der Woche 34 -36 Std nach dem MTX (Preis kann ich im Moment nicht sagen)

    - CALCIMAGON D3 (Calcium + Vitamin D3) 2 Tabletten am Tag (insgesamt 1000mg) Preis 20,43 € (100 Tab)

    - Zinktabletten "ZINKOROT" 25mg am Tag Preis 19,21 € (100 Tab)

    - Mulitvitamintabletten "CENTRUM" 1 Tablette am Tag Preis so um die 9 € (50Tab)


    @Ulmka
    der Zeitraum zwischen der Einnahme des Calciums und dem Magnesium sollte mindestens 2 Std. sein

    Du kannst das auch in dem Link vom NetDoktor nachlesen:
    http://www.netdoktor.de/medikamente/showpreparation.asp?id=8063

    Liebe Grüße
    gisela
     
  15. ElkeSt

    ElkeSt die Sonnensüchtige

    Registriert seit:
    19. Dezember 2003
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region H
    Hallo liebelein,

    das ist eine gute Sache. Durch meine Schilddrüsen-Geschichte habe ich mich auch viel damit befaßt. Nur leider kaum etwas behalten, da ich die Nahrungsergänzung meist nicht regelmäßig nehme. :(

    Ja da sind einige Sachen zu beachten, soweit ich das so halb noch im Hinterkopf habe. Nicht nur das man Calcium und Magnesium nicht zusammen nehmen soll, auch einige Vitamine passen mit den Mineralien nicht zusammen und Vitaminen untereinander. Und es gibt Tageszeiten, wo der Körper die Sachen unterschiedlich aufnimmt.

    Ich mach mich bei einem guten Bekannten, der auch (Bio)Chemiker ist, mal schlau und schreib es euch.

    LG ElkeSt
     
  16. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    zusatzstoffe

    hallo liebelein,

    ja, dann will ich doch auch mal meinen "senf" zu diesem thema abgeben:

    also ich nehme zusätzlich zu cortison und dem rest noch kalium, calzimagon-D3 2xtgl., Fosamax zusätzlich als osteoporoseschutz bei cortisontherapie 1x wöchentl. und noch ein kombipräparat aus vitamin B6, vit. B12 und Folsäure, welches sich Mydrin nennt.
    Bekomme alle präparate von der krankenkasse bezahlt, was bei dem Mydrin aber wohl daran liegt, daß ich einen zu hohen homocysteinspiegel habe.

    bin heilfroh, daß es calzium und auch kalium auch als tabletten bzw. kautabletten gibt, denn ich finde diese brausetabletten schmecken mehr als scheußlich! die dinger bekomme ich noch nicht mal mehr mit nase zu halten runtergetrunken!

    liebe grüße und ein schmerzfreies Wochenende,
    Speedy
     
  17. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    na ja, ich nehme wegen des Cortison natürlich Calcium und Vitaming D3. Da ich aber immer wieder Probs mit dem Magen habe, die Brausetabletten einfach nicht vertrage und die Kautabletten wegen des Kiefergelenkes nicht immer kauen kann (finde schmecken genauso furchtbar wie die Brausetabletten) nehme ich 2 x tägl. Calcium-dura (Filmtabletten) 600mg und Vigantoletten 1000. Beide Präparate bekomme ich zur Zeit ganz normal verschrieben und ich gehe davon aus, diese auch weiter zu bekommen, da bei mir in den Händen eine gelenknahe Osteoprorose festgestellt wurde. Ansonsten Kostet die Kombi sogar noch etwas weniger als ein Kombipräparat (Cacium-Dura N3 - 100 St. = 16,36 €, Vigantoletten 1000 N3 (90 St. = 6,99 €). Daneben nehme ich RubiFol (N3 - 100 St. = 15,38 €). Da ich hier nicht weiß, ob ich trotz des MTX die Folsäure auch noch ab dem 01.04.04 verschrieben bekomme, werde ich mir im März auf jeden Fall noch 1-2 Packungen aufschreiben lassen.
    Zu guter Letzt nehme ich wegen massiver Muskelkrämpfe auch noch Magnesium. Hier gilt das gleiche wie beim Calcium - ich nehme es als Kapsel (Magnesium-Diasporal® 150 Kapseln N3 - 100 St. = 14,85€). Dieses Präparat muss ich aber leider schon seit Mitte des letzten Jahres alleine bezahlen. Bisher kam ich damit auch gut aus, aber durch meinen hohen Corti-Konsum (seit heute auf 40 mg reduziert) sind die Muskelkrämpfe rapiede mehr geworden, so dass ich hiervon die doppelte Dosis nehmen muss und die Packung entsprechend schneller leer ist.

    Ach, wenn eine Erkältung im Anmarsch ist nehme ich Biosan Winterfit. Dieses ist eine Lutschtablette mit Eisen und Vitamin C - schmeckt super und ich bin der Meinung, dass es hilft schneller durch die Erkältung zu kommen (kostet ca. 10 € die Packung).

    Gruß
    Birgit
     
  18. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.785
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW
    DANKE schonmal aus der pfalz....

    und @rollo ich fühle mich hier von keinem angegriffen ;), sondern es ist schon klar, das jeder wohl was anderes für sich braucht (z.b.folsäure wohl nur bei mtx) und auch jeder anders ist und überhaupt.

    klar ist das thema komplex,deshalb hab ich es ja hier eingestellt.selber steig ich da nimmer durch.:cool:(über das thema vitamine könnte ich ja hunderte von büchern kaufen und wüßte anschl. nicht mehr als vorher....)

    hab hier immer wieder soviel von vitaminen und zusatzstoffen der user gelesen und wollte deshalb mal gerne in erfahrung bringen, womit viele user hier wohl mittlerweile ihre teller füllen um satt zu werden:D ;) !
    und was sowas kosten wird,kann oder muß! denn das es sehr starke preisunterschiede gibt, hab ich fast drauf wetten können.

    nee, scherz beiseite,ich überlege auch schon (neben einer relativ ausgewogenen ernährung), was evtl. bei einer entzündlichen erkrankung wohl sinnvoll sein mag und was übertrieben ist.:confused:
    oder auch:was ist zu beachten.......

    z.b. der hinweis von ulmka auf die 250 mg calcium p.t. (lt.doc langer)sollten nicht überschritten werden,
    oder magnesiumkommt sich mit calcium in die quere etc.
    sowie auch von #@elkest. das sie sich mal schlau machen will,was bei der einnahme von den vitaminen etc.zu beachten ist.

    dann die erfahrungen hinsichtlich der preisgestaltung,oder wann wird was verschrieben. nicht jeder hat so einen guten arzt,das er unaufgefordert auf folsäure bei mtx oder calcium bei osteoporose hinweist etc.

    deshalb,weiter so.

    vielleicht bekommen wir dazu ja nochmal einen fachmännischen rat aus irgendeiner ecke????

    hoffe,hab nicht zu konfus geschrieben.bin müde und sitze mom bei freunden in der pfalz;lege's heimat. waren schon lange nicht mehr hier ggü.früher.

    euch allen einen schönen sonntag.

    biba liebi

    :D
     
  19. ibe

    ibe Guest

    Hallo Liebelein,

    wie du ja weißt, hat mein Sohn cP. Er hatte wegen der dauernden Basismedis ständig Infekte. Er kann ja kein Gemüse und überwiegend auch kein Obst essen, da er allergisch drauf reagiert. Seit er Multivitamine zu sich nimmt, geht es ihm gut, nur noch selten Erkältungen usw. . Die Kosten im Monat betragen rund 5 Euro. Also ich, auch er natürlich schwören auf die Multis.


    Lieben Gruß von ibe