1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vitamine/Mineralstoffe

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Emu, 11. Mai 2003.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Forum,

    ich habe meinen Arzt schon mal nach Vitamintabletten gefragt, aber er meinte, erstmal wollte er sehen, wie lange ich das Kortison und MTX nehme.
    Naja, nach 3 Wochen bin ich auf 20 mg Kortison und ich glaube, daß wird wohl doch eine sehr lange Geschichte.

    Welche Nahrungsergänzungen nehmt ihr und habt ihr eine günstige Quelle, z.B. übers Internet? Vielleicht sogar irgendeine Mischung, in der alles drin ist? Ich möchte eigendlich nicht tausende von unterschiedlichen Pillen nehmen.

    Weiß nicht, ob ihr das hier empfehlen dürft, weäre aber klasse!
    Viele Grüße
    Emu
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi,

    ich habe nun 10 Jahre cP und solange nehme ich Cortison, Voltaren u.a. Schmerzmittel.

    Um mich einigermassen fit zu halten und dem Körper die Chance zu geben, sich wehren zu können, habe ich von Anfang an in regelmässigen "Perioden" Vitaminschübe gemacht:

    Vitamin E 90 Tage (mind. 1.000 mg )
    Vitamin D 90 Tage (mind. 1.000 mg )
    Vitamin B12 als Spritzenkur vom Arzt 12 x
    Magnesium 30 Tage 2 Tbl. tägl.
    Calcium Frubiase Ampullen 30 Tage 1 x tgl.
    Eisenkapseln 90 Tage 1 x tgl.
    Vitamin C in hochkonzentrierter Form 3 x jährlich je 1 Monat

    Obst, Gemüse, Salate, viel zu trinken, viel Schlaf, Ruhe und Entspannung, etwas Sport (sofern machbar), viel Lachen, Frohsinn und ansonsten leben, wie es einem gefällt.

    Alles Gute !

    Pumpkin ( mittlerweile 53 )
     
  3. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Vitamine

    Hallo Emu,

    zwecksweng dem Cortison nehm ich Calzium und Vit-D (Calcimagon-D3 als Kautablette oder Calcivit D zum auflösen). Wegen dem Eisenmangel entweder Lösferron (zum auflösen) oder Aktiferrin (zum Schlucken)
    Ausserdem genau wie Pump in Perioden Vitamin B1 und 6 (beides von ratiopharm zum Schlucken). Dann noch Vitamin B12 als wöchentliche Spritze (5 Stck) immer dann, wenn der B12-Spiegel im Blut zu niedrig ist (auch von ratiopharm).
    Ab und zu nehm ich Magnesium, wenn ich das Gefühl habe, dass ichs grad brauch (Magnetrans forte 150mg).
    Wegen dem MTX nehme ich 24 bis 48 Stunden nach Einnahme 5mg Folsäure (Heumann, zum Schlucken).
    Eine Zeit lang habe ich auch hochdosiert E+C genommen (Uno-Vit-600 von Wiedemann)....hatte mir meine Rheumatologin damals "geschenkt". Momentan mach ich das nicht, aber es ist sicher nicht schlecht für den Körper :) Es soll die freien Radikalen bekämpfen.
    Da ich keine unmittelbare, eindeutig zuordnebare Besserung dadurch bemerkt hatte, und ich im Moment nicht das Geld habe, mir das Zeug selbst zu kaufen, habe ich die Einnahme erstmal unterbrochen.
    Ausserdem nehm ich ab und zu noch Biotin (gegen Haarausfall durch MTX), das muss ich aber selbst kaufen, ansonsten bekomme ich alles andere von meiner Hausärztin verschrieben, wenn ich Bedarf anmelde.

    Den Rest regle ich so gut als möglich über die Ernährung....Hülsenfrüchte lass ich weg wenn möglich, wegen dem hohen Puringehalt (hab krankheitsbedingt zu hohe Harnsäurewerte), viel Gemüse, Salat und Ballaststoffe, wenig Fleisch. Das übliche halt :)

    Eine Vitamin-Mischung für Rheumakranke gibt es meines Wissens nicht. Ich nehme alles als Einzeltabletten zu mir, oder eben aufgelöst oder als Spritze.

    Vielleicht wäre es mal nicht schlecht, wenn du dir zu den betreffenden Vitaminen (s.o.) einfach einen Bluttest machen lässt. Dann weisst du, ob du genug von den Vitaminen verarbeiten kannst, oder eben nicht......

    Grüsse aus dem Süden,
    Ann-Kathrin
     
  4. fellchen

    fellchen Guest

    Hallo Emu,
    wg. Corti bzw. ohnehin beginnender Osteoporose bekomme ich Calcium/Vit-D Präparat verschrieben. Dazu nehme ich "Eunova-Forte" Multivitamintabletten. Die bezahle ich selber, sind auch nicht billig, aber ich muss nur 1x am Tag eine nehmen und ist alles drin ausser Folsäure. Das ist wichtig weil ich es ja sonst an den mtx Tagen weglassen müsste...Ich persönlich habe mich auch für dieses Medi entschieden, weil es mir in der Vergangenheit bei Mangelerscheinungen immer schnell und gut geholfen hat, wo so Brausetabletten aus dem Supermarkt keine Wirkung zeigten. Mein vorheriger Eisenmangel ist weg.
    Was ich noch nicht gemacht habe, ist mich zu erkundigen ob ich Zink und Vit-E noch dazu nehmen kann um an eine Höchstdosierung zu kommen.
    Allerdings: Bei diagnostizierten Mangelerscheinungen kannst Du Dir alles verschreiben lassen. Das ist natürlich preiswerter.
    Was meine Ernährung betrifft bin ich eher schlampig;) aber natürlich ist viel grünes buntes frisches gut....
    Viel Erfolg und alles Liebe
    Fellchen
     
  5. Marla

    Marla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Vitamine

    Hallo Emu!

    Ich bin noch nicht in der Basistherapie, habe daher wohl noch nicht so viele Mangelerscheinungen.
    Bis jetzt komm ich bloß mit 2x tägl. Ibuprofen aus.
    Auf Anraten des Arztes nehme ich 2x tägl. Vitamin E- Kapseln und 2x tägl. Omega-3-Fettsäure-Kapseln (ist aber auch im Fisch natürlich enthalten). Ich bilde mir ein, dass seitdem meine Beschwerden etwas gemildert sind, vielleicht ist es aber auch nur Einbildung. Am Ende ist es mir egal, hauptsache ich mach was für mich und fühle mich gut dabei...
    Vitamin E aus Supermarkt, geht preislich. Fettsäure-Kapseln sind schweineteuer, glücklicherweise hab ich ne liebe Mami, die mich auch mit sowas bestens versorgt, statt Blumen eben, hihi.

    Alles Gute, am besten ausprobieren, dann merkst Du, ob es hilft oder nicht.

    Marla