1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vitamin E Gefährlich???

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von Jula, 13. Oktober 2005.

  1. Jula

    Jula Der Solling ist groß

    Registriert seit:
    26. Juli 2004
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am schönen Solling
    Hallo,
    habe mir auf Grund meiner momentanen Misere auf anraten der HÄ VitaminE 400mg aus dem Aldi geholt.Kommt natürlich die Rheuma-Liga Zeitung und was steht drin???!!Gefährlich kanns werden wegen Krebsgefahr und sowas alles.Was macht Ihr?Nehmt Ihr solche Mittel zusätzlich,laßt Ihr die weg oder was?Man wird ja doch etwas verunsichert,wenn man das alles liest.
    Gruß die Jula
     
  2. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo jula,

    zunindest ist ein zuviel an vitaminen auf dauer für den körper nicht gesund. es kann zur bildung von "freien radikalen" kommen, die schädlich sind. darüber kannst du im inet vieles nachlesen.
    eine gesunde ausgewogene ernährung, mit viel rohem obst und gemüse macht eigentlich eine zusätzliche vitaminzufuhr in form von pillen überflüssig.
    natürlich bestimmen ausnahmen die regel.
     
  3. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Hallo Jula!

    Es gibt ja sehr viele frei verkäufliche Medikamente, die bei einer rheumatischen Erkrankung helfen sollen. Hier in r-o kannst Du Beiträge zu (fast) jedem dieser Mittel finden. Der Tenor ist immer: Dem einen hat´s geholfen, dem anderen nicht. Man muss es halt an sich selbst ausprobieren. Wenn Du aber von vornherein Bedenken gegen ein Mittel hast, dann lässt Du´s besser weg. Denn die Psyche spielt ja auch eine wichtige Rolle. Jedenfalls ist das bei mir so. Deshalb habe ich auch die Einnahme von Vitamin E nach vielen Jahren beendet.

    Häufig liest man auch über die positive Wirkung von Fischölkapseln auf die rheumatische Erkrankung. Laut Stiftung Warentest hat man damit zumindest kaum Nebenwirkungen zu befürchten (allenfalls fischiges Aufstoßen) und hilft auch noch dem Herz-Kreislauf-System. Deshalb habe ich gerade zwei Packungen bei dm gekauft und probier´sie jetzt aus.

    Viele Grüße
    Rollo
     
  4. eierwally

    eierwally Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    Hallo,
    mir wurde zu Beginn meiner Erkrankung von einem "Wunderheiler" (also, er war schon Arzt, aber Allgemeinmmediziner, und irgendwie komisch) auch zu Vitamin E geraten, weil damit geht alles weg!
    Mein Rheumatologe hat mir dann aber davon abgeraten, weil er 1. nicht der Meinung ist, dass es hilft, und 2. sogar gemeint hat, dass es aus bestimmten Gründen (die ich nicht mehr weiß) eher mehr Schaden kann als helfen.
    Ich glaube auch, dass die beste Methode eine ausgewogene Ernährung, mit viel Obst und Gemüse ist.
    Lg
    eierwally
     
    #4 14. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010