1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vit. D 3- Mangel- Vigantolletten

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Juliane, 14. September 2012.

  1. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Guten Morgen!

    Habe gestern bei der BA ein Rp. über Vigantolletten bekommen,
    da mein Wert deutlich zu niedrig ist,
    Vit.D3: 17.4ng/ml (Ref. 30-70ng/ml).
    Soll nun erstmal 1000i.E. Vigantoletten/ Tag nehmen.

    Wie ich dahin gekommen bin, ist mir ein Rätsel.
    Esse viel Käse, Joghurt und Gemüse, bin täglich mehrere Stunden
    draußen und gebräunt......

    Meine Frage (Dr. hat Urlaub):
    sollte ich zusätzlich Calcium nehmen in Form von
    Schüssler oder Brausetabs o.ä.?

    LG Juliane.

    PS: der GFR nach MDRD ist bei 77.4 ml/min/ 1,73m (Ref. >89).
     
    #1 14. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2012
  2. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Mit Calcium und Vit. D sollte man vorsichtig sein, da durch die Vitamin D Gabe das Calcium vermehrt eingelagert wird. Wenn keine Calciummangel vorliegt, sollte man es nicht noch zusätzlich zum Vit. D nehmen. 1000 i.E. ist gar nicht so viel, wir geben in der Praxis häufig zu Anfang 5000 i.E.
     
  3. Tini 5

    Tini 5 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    386..
    Hallo Juliane

    Mir ging es vor zwei Monaten ähnlich....

    Ich hatte auf eigene Faust ende letzten Jahres eine Knochendichtemessung machen lassen....
    heraus kam eine Osteopenie.

    Nach mehrfachen drängeln meinerseits, wurde dann entlich mal der D Wert gemessen....ich bin ja nun auch schon drei Jahre mit Rheumamedis dabei.

    Siehe da, ein Wert von 14,33........

    Ich soll jetzt zwei Vigantoletten 1000 am Tag nehmen.....

    und im Oktober soll wieder gemessen werden, ob es was gebracht hat.

    Calcium darf ich nicht extra nehmen, da ich zu Nierensteinen neige.

    Auch ich bin viel draußen, trinke Milch usw.

    Es kann also nur von den ganzen Medis einschließlich Corti kommen.

    LG Tini[​IMG]
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe juliane,

    seit mein vitamin D von viel zu hoch auf viel zu niedrig rutschte (6,7),
    nehme ich seit einigen wochen 1 dekristol 20.000 I.E. / woche ohne zusätzliches
    calcium, auch weil das calcium bei mir auf den magen geht.
    ich esse viel hartkäse u.a. dafür geeignetes. ich hoffe, das reicht ;-)

    lieben gruss marie
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu juliane,

    ich bin so langsam dahintergekommen, das fast jeder rheumatiker einen vitamin d mangel hat.

    dummerweise wird diesen wert meinstens garnicht überprüft. es sei denn, man hat schon eine osteoporose.

    ich wette, das über 80 prozent hier im forum einen vitamin d mangel haben. mindestens.

    liebe grüße von puffel
     
  6. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo juliane,

    bei mir hat der Hausdoc den D3 spiegel messen lassen, er lag bei 7,4

    Er hat mir Vigantol Öl 20.000 i.E./ml verschrieben, davon musste ich zu beginn für die ersten 6 wochen, jeweils 10 tropfen auf mein Frühstücksbrot träufeln, zwischendurch war ich in der Rheumaklinik wo ich eigentlich das gleiche bekam, allerdings als ölkapsel.
    wieder zuhause habe ich mit den tropfen weiter gemacht, die auf 6 tropfen reduziert wurden. Nach 3Monaten wurde der spiegel kontrolliert und trotz täglichem, für mehrere Stunden draußen seins und viel Gemüse und und lag mein Wert erst bei 18,4.

    Ich kann wegen meiner Erkrankungen nicht in der direkten Sonne braten, doch daraf kommt es doch auch nicht an oder?

    Was sagt dein Doc zu dem erniedrigten MDRD?
    mein MDRD Wert liegt, wenn er gut ist bei 60, ansonsten liege ich zwischen 30 - 45, doch ich habe auch eine Niereninsuffiziens Grad 3

    Also frag deinen Arzt bitte gezielt nach dem Wert!!!
    wurde bei dir schon eine 24 stunden sammel urin messung gemacht?

    Wenn dein Doc sich nicht damit auskennt soll er dich bitte zu einem Nephrologen überweisen, das der sich deine Nieren mal genauer anschaut, denn die nehmen uns so manche medis übel und reagieren sauer darauf!

    Würde mich interessieren wie es bei dir weiter geht

    Gute besserung und liebe Grüße
     
  7. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    eigentlich muß man, um natürlich sein vitamin d zu bekommen, 20 minuten am tag ungeschützt (ohne creme und unbedeckt) in die sonne gehen. die sonne muß auf gesicht, hals und arme kommen. eigentlich noch oberkörper. aber das geht ja schlecht.

    ich habe zb. auch eine sonnenallergie. da ist das garnicht möglich. im schatten und mit creme und mit langen klamotten bringt das garnix.

    also, dann doch lieber pillen. leider.
     
  8. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo und vielen Dank für Eure Beiträge!

    Na, denn werd ich mal schön schlucken und hoffen, das es nützt.

    Mein Quantum an "Sonne auf der Haut" hab ich sicher mehr als erfüllt.

    Beim Nachlesen über den GFR- Wert fand ich, das es dort auch zu einem
    Vit. D3- Mangel kommen kann.

    Warten wir´s ab....
    LG Juliane.
     
  9. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    das mit dem GFR wert versteh ich jetzt nicht so ganz. kannst du das bitte nochmal erklären?

    was ist ein GFR wert? und was sagt er aus?
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    juliane, ich hab auch gerätselt ;-)
    die logischste erklärung (aber ob richtig... k.a.) für mich war meine sonnenschutzcreme mit hohem lichtschutzfaktor. ab 14, so hab ich gelesen, aber die angaben variieren etwas, soll kein vitamin D mehr gebildet werden. falls du also auch cremst...... ;-)

    bei dem GFR wird wohl unterschiedlich mal der obere normale wert als
    nierenrichtwert angegeben, mal wohl der gerade noch so halbwegs zu
    akzeptierende, bei mir ist der ref 44.9, wenn die labore das einheitlich machen würden wärs besser, juliane ;-)

    lg marie
     
    #10 14. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2012
  11. käferchen

    käferchen Guest

    Bei mir ist es völlig egal ob ich geschützt oder ungeschützt in die Sonne gehe, es hat null Auswirkung auf meinen D-3-Mangel. Ohne Vigantöl ist der Wert nicht messbar.

    Leider ist auch der Calciumwert immer unterhalb des unteren Normwertes,trotz ausgewogener Ernährung, sodass ich auch Calcium zuführen muss.

    Übrigens kann man auch mittels calciumreichen Mineralwassers ein wenig das Depot auffüllen. Da gibts grosse Unterschiede bei den verschiedenen Mineralwassermarken.

    Viele Grüsse vom Käferchen
     
  12. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich trink gerolsteiner. da ist viel kalzium drin. 350 mg pro liter.
     
  13. käferchen

    käferchen Guest

    Ja, genau, Gerolsteiner trinke ich auch meisten. Es gibt noch ein Mineralwasser das über 600mg/l Calcum als Inhalt hat. Da fällt mir aber gerade der Name nicht ein. Aber über 300mg/l ist auch schon gut.
     
  14. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    wer es verträgt

    ein 1/2 liter milch deckt den "normalen"
    tagesbedarf ab.es gibt sovieles,ausser mineralwasser,
    das man essen/trinken kann.
    biba
    gitta
     
  15. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Juliane

    Das muss ein wenig differenziert werden.

    Die Vorstufe von Vitamin D 3 ist Cholecalciferol. Dieses wird in der Leber an Position 25 des Moleküls hydroxyliert, d.h. es erhält eine OH-Gruppe und heißt dann 25-OH-Cholecalciferol. Dieses wiederum wird in der Niere zusätzlich an Position 1 hydroxyliert und heißt dann 1,25-Di-OH-Cholecalciferol. Erst dieses ist das aktive (oder aktivierte) und damit wirksame Vitamin D.
    Das so oft vermindert gemessene ist meist aber das 25-OH-Cholecalciferol, d.h. der Niere fehlt nicht die Fähigkeit, sondern lediglich die "Zutat" für die Fertigstellung des aktiven Vitamin D. Es ist enthalten in Dekristol, Vigantol und Co.
    Bei einer sehr niedrigen GFR (also einer schweren Nierenfunktionsstörung) handelt es sich um eine verminderte "Aktivierung" aufgrund einer "Umwandlungsstörung" in der Niere. Dieser liegt eine andere Störquelle zu Grunde, und sie betrifft vorwiegend Nierenkranke. Deshalb nehmen diese meist "aktiviertes Vitamin D" ein.

    Fehlt das 25-OH-Cholecalciferol, kommt es auch bei Nierengesunden zu einem Mangel an wirksamem Vitamin D.

    In beiden Fällen folgt eine zu niedrige Verfügbarkeit von Calcium im Blut (durch verminderte Resorption, die vom aktiven Vitamin D abhängt), und diese führt zu einer versuchten "Kompensation" (der Calciumspiegel im Blut soll stabil gehalten werden) durch höhere Bildung von Parathormon (Eselsbrücke: hält Calcium im Blut bereit = "parat" ;)).
    Das gilt bei stärkerem Mangel sowohl für Nierengesunde als auch Nierenkranke - allerdings mit deutlich stärkeren Auswirkungen auf Nierenkranke - und wird sekundärer Hyperparathyreoidismus genannt.

    Zu kompliziert? Gerne fragen ;)

    Gruß, Frau Meier
     
  16. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @puffelhexe - hab gerade deine Frage gesehen

    GFR = glomeruläre Filtrationsrate
    Sie ist ein errechnetes ungefähres Maß für die Nierenfunktion; exakter kann diese mit einer Kreatininclearancemessung aus dem Urin ermittelt werden. Für die Einschätzung reicht die GFR meist völlig aus. Die meisten Labore errechnen sie heute automatisch mit (nach Alter, Geschlecht und Kreatininwert).

    Der Wert dient u.a. zur Graduierung einer Niereninsuffizienz.

    Gruß, Frau Meier
     
  17. anna1961

    anna1961 Katzenfrau

    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    Wasser mit viel calcium

    Ihr meint Steinsieker!!!!
     
  18. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,
    stellt sich aber immer noch die Frage:
    wie wird das umgesetzt?

    Das ist sicher von einigen Faktoren abhängig, z.B.:
    Magenschutz, Omep usw.,
    Cortison, auch als Stoßtherapie evt.?,
    Leber- und Nierenwerte,
    usw.

    Wenn das Angebot nicht aufgeschlüsselt werden kann.....
    LG Juliane.
     
  19. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Juliane

    Wie wird WAS umgesetzt?
     
  20. käferchen

    käferchen Guest

    @Anna1961

    Steinsieker hat auch über 600mg Calcium/l. Die andere Marke die mir noch einfällt ist Bella Fontanis mit ebenfalls über 600mg/l.

    Gruss
    Käferchen