1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vioxx - Celebrex - Bextra

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von engel, 11. Juni 2003.

  1. engel

    engel Guest

    Hallo

    wieder ein neuess Medikament
    Nachdem bei mir das Katadolon abgesetzt wurde
    bekam ich Vioxx, das mir zwar die Schmerzen nahm ich aber absolut unruhig wurde und nicht mehr schlafen konnte.
    Dann bekam ich Celebrex, hat bei mir überhaupt keine wirkung gezeigt, Nichts rein gar nichts.
    Jetzt habe ich Bextra bekommen auch ein mir noch unbekanntes medikament.
    Wer kennt Bextra????????????
    Danke schon einmal im voraus für eure Antworten
    Hoffentlich bekomme ich entlich die Schmerzen in den Griff
    ich weiss sonst bald nicht mehr weiter

    Liebe grüße
    Petra
     
  2. Carmen1

    Carmen1 Guest

    Neues Medikament

    Hallo Petra!
    Leider kann ich Dir zu dem Medikament nichts sagen,hast Du denn ein entzündliches Rheuma zu der Fibro?Bei welchen Arzt bist Du in Behandlung?Man kann verzweifeln wenn die Schmerzen so unerträglich sind,aber es wird bestimmt wieder besser .Halte die Öhrchen steif ich drücke die Daumen das die Medikamente anschlagen.

    Alles Liebe und weniger Schmerzen
    Carmen aus Ge
     
  3. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Neues Schmerzmittel

    Liebe Petra,

    dich erst mal sanft :knuddel:! Es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht. Leider kenne ich dieses Schmerzmittel nicht. Ich wünsche dir, dass es dir sehr schnell hilft.
    Ich nehme jetzt auch wieder ganz regelmäßig, also drei Mal täglich
    Novalgin. Wie ist es bei dir mit Novalgin????? Wenn ich starke Schmerzen habe, nehme ich davon bis zu 35 Tropfen auf einmal.
    Meist hilft es dann, dass die starken Schmerzen erträglicher werden.
    Hast du es mal mit einer ayurvedischen Massage probiert???? Ich bin darauf für mindestens 3 Stunden ganz schmerzfrei. Ein tolles Gefühl!

    Dir gute Besserung!!!!!!!!!!
     
  4. engel

    engel Guest

    Novalgin

    Hallo Cher

    danke für dein liebes Knuddeln

    ich nehme 4 x a 25 Tropfen Novalgin
    ich hatte noch Ibruprofen und Katadolon 3 mal täglich dabei
    Ibrupfrofen hat bei mir überhaupt nicht mehr gewirkt
    und das Katadolon musste abgesetzt werden
    Jetzt wird eben ein anderes Medikament für mich gesucht
    angefangen bei Vioxx, dann Celebrex und jetzt eben Bextra
    von allen 3 medikamenten lagere ich richtig Wasser ein,
    bei allen 3 Medikamenten war ich innerhalb von Stunden wie aufgeschwemmt.
    Hatte das gefühl als würden mir die Beine platzten.
    na ja jetzt muss ich halt mal schauen wie es weiter geht , mal sehen was mein doc sagt

    Gruß Engel
     
  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Bextra

    Ja hallo Engel
    Also Bextra / Valdecoxib ist eine Art Cox 2 Hemmer. Eigentlich gegen Arthritis, soll relativ wenig Nebenwirkungen haben (Studienerfahrungen) und in 2 , 6 oder 12 Wochen körperbezogen wirken.
    Ein sogenanntes 1-tage Präparat, heißt einmal am Tag genommen soll es dann wirken. Ist relativ neu in Deutschland. Schau mal unter
    "http://home.t-online.de/home/Jeany65/wis10702.htm" zu rein.
    Ich habe unter anderem wegen einer Arthrose Celebrex, wirkt bei mir ganz gut, wird aber direkt wegen Arthrosen eingesetzt.
    Weswegen bekommst Du denn diese Medis?
    Gute Besserung "merre"
     

    Anhänge:

    • anag.gif
      anag.gif
      Dateigröße:
      78,6 KB
      Aufrufe:
      351
  6. engel

    engel Guest

    Celebrex

    Hallo Merre
    ich bekommen das Medikament Bextra wegen der Fibro
    Momentan wird der zustand der Gelenke immer schlimmer, anwschwellen der Gelenkem dann habe ich immerTemperaur um die 38 grad ich dneke mal die Schuppenlechte-Rheuma ist wohl auch wieder aktiv

    Celebrex hat bei mir überhaupt nicht geholfen

    Gruß Engel
     
  7. hannilein

    hannilein die Espressosüchtige

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    hallo Engel,

    ich habe mal in der Ärztezeitung online nachgeschaut und Dir diesen Artikel kopiert:
    "Valdecoxib lindert Rheumaschmerz sehr effektiv
    Neues orales Coxib bei Patienten mit rheumatoider Arthritis geprüft / Deutlich weniger Dyspepsie als mit Naproxen
    BERLIN (slp). Mit dem oralen selektiven COX-2-Hemmer Valdecoxib (Bextra®) gibt es nun bei rheumatoider Arthritis (RA) eine weitere gut verträgliche Alternative zu klassischen nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR). So hat sich das neue Coxib in einer Studie mit mehr als 1000 RA-Patienten als ebenso wirksam wie Naproxen, aber besser verträglich erwiesen.

    Die Studie hat Privatdozent Dr. Markus Gaubitz von der Uniklinik Münster in Berlin vorgestellt. Aufgenommen wurden 1090 Patienten mit gesicherter RA. Behandelt wurde mit 10, 20 oder 40 mg Valdecoxib einmal am Tag, zweimal 500 mg Naproxen am Tag oder Placebo. Der Anteil der Patienten mit Basismedikation (Methotrexat oder andere Basisarzneien) war in allen Gruppen ähnlich. 624 Patienten beendeten die Studie. Bei der Auswertung wurden aber die Daten aller Patienten berücksichtigt, die mindestens einmal die Studienmedikation erhalten hatten.

    Die Wirksamkeit wurde nach zwei, sechs und zwölf Wochen beurteilt. Das erfolgte etwa anhand des Ansprechens im Sinne der ACR-20-Kriterien, also einer 20prozentigen Abnahme der Krankheitsaktivität.

    Alle Patienten der Verum-Gruppen sprachen signifikant häufiger auf die Therapie an (im Bereich von 45 bis 55 Prozent) als mit Placebo (im Bereich von 30 bis 35 Prozent). Valdecoxib wurde dabei als ähnlich effektiv beurteilt wie Naproxen. Die Schmerzen der Patienten, beurteilt mit einer visuellen Analogskala, waren nach zwölf Wochen ebenfalls bei allen Verum-Patienten signifikant geringer. Und: Selbst bei einer entzündlichen Erkrankung wie RA habe sich die 10-mg-Dosis Valdecoxib als ebenso wirksam erwiesen wie 20 und 40 mg, so Gaubitz bei einer Veranstaltung des Unternehmens Pharmacia/Pfizer. Auch die Gelenkfunktion im Alltag, gemessen mit dem mHAQ (modified Health Assessment Questionnaire), besserte sich im Vergleich zu Placebo in allen Verumgruppen signifikant. "In einer so kurzen Zeit bei sonst unveränderter Therapie ist ein solcher Rückgang beeindruckend", so der Rheumatologe.

    Vorteile für das Coxib gab es bei der Verträglichkeit. So traten mit Naproxen öfter gastrointestinale unerwünschte Wirkungen auf wie Dyspepsie, Übelkeit und Bauchweh: 105 Ereignisse mit Naproxen, 89, 61 und 73 mit Valdecoxib in abnehmender Dosis. Am größten und signifikant war der Unterschied bei der Dyspepsie - mit Naproxen 29 und mit 20 mg Valdecoxib 13 Ereignisse. Valdecoxib ist seit März in Europa bei RA, Arthrose und primärer Dysmenorrhoe zugelassen und seit Mai im Handel."

    Ist zwar recht lang aber sicher ziemlich interessant.
    Ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas helfen.
    Liebe Grüße Kathrin
     
  8. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    bextra....

    soll laut meinem arzt, das weiterentwickelte VIOXX sein.

    aber weder vioxx noch bextra helfen mir.

    es wird aber nch meiner recherche auch nur bei endzündlichem rheuma gegeben und nicht bei fibro.

    viel glück bei der weiteren medikation wünscht