1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vielleicht hat jemand einen Rat ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nicole53347, 27. Oktober 2005.

  1. nicole53347

    nicole53347 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Alfter
    Hallo, vielleicht kann mir jemand einen Rat geben. Habe bis jetzt nur die Diagnose "Rheuma". Welche Art ist noch nicht ganz klar. Trotzdem hat mir die Rheumatologin ein Medikament mit dem Wirkstoff Sulfasalazin verschrieben. Das nehme ich jetzt seit ca. 5 Wochen. Ich habe die unterschiedlichsten Beschwerden: geschwollene, unerträglich schmerzende Gelenke, Rückenschmerzen, Sehen- und Muskelschmerzen, brennende rote Augen, Depressionen ... Nicht jeden Tag alles aber jeden Tag etwas ...

    Seit ein paar Tagen habe ich ganz neue Beschwerden: Zuerst dachte ich, ich bekomme Ohrenschmerzen auf der rechten Seite. Dann kamen stechende Schmerzen dazu. Die Lymphknoten sind leicht geschwollen. Auch das Kiefergelenk ist druckempfindlich und der Hals tut beim Schlucken weh - es sind aber keine Halsschmerzen wie bei einer Erkältung. Habe das Gefühl, die ganze Seite ist geschwollen. Man sieht aber nichts ... Mein Hausarzt und auch der Zahnarzt finden nichts. Ich habe schon seit Jahren eine Schiene wegen Zähneknirschen und trage die auch.

    Kann das auch mit Rheuma zusammenhängen? Hat vielleicht schon jemand von Euch ähnliche Beschwerden gehabt?

    Liebe Grüße
    Nicole
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Diagnose

    Hi Nicole
    Ja eine vernünftige Diagnose sollte man schon stellen. Ich würde auf eine Untersuchung drängen, wo man verdachtsmäßig auf Rheuma, so wie von Dir geschilder vielleichtt auf Bechterew untersucht.
    Tiefsitzende Rückenschmerzen, auch in den Kreuz-Darmbeingelenken wären da anhlöatsmäßig passend. Augenentzündungen sollte der Augenarzt wegen Iritis klären, angrenzend wäre auch die Frage einer Kollagenose zu beachten.
    Man müßte auf Positivität zu HLA-B27 Blut untersuchen, die Entzündungsaktivität sehen -BSG, eventuell auf Antikörper untersuchen.
    Die Schmerzen Hals bzw. Kiefergelenke gibt es bei Rheuma auch. Oder es liegt am Trigeniusnerv im Gesicht, der diese Probleme bereiten kann. Auch wäre eine Myoarthropatie möglich.
    Man braucht allerdings nähere Anhaltspunjkte um genaueres sagen zu können. Vielleicht schreibst mir mal eine PN dazu, schauen wir dann mal bzw. fragen meine Ärzte.
    Gute Besserung "merre"