1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Viele Probleme auf eimal

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Margot, 8. November 2008.

  1. Margot

    Margot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir häufen sich die Probleme verschiedenster Art.
    Mir wurde ein GdB von 30 zuerkannt.Soll ich da etwas wegen Kündigungsschutz machen?Oder bringt das nichts?Wofür ist es sonst noch gut?
    Habe innerhalb von 8 Wochen die zweite schwere Erkältung.Ausserdem habe ich Kreislaufprobleme.Bei jeder Anstrengung geht der Puls hoch und oft der Blutdruck runter,kann kaum etwas machen.Möchte nicht zum Arzt,der spricht dann wieder von Herzkatheter und Krankenhaus.Ist im Moment nicht möglich.
    Zu allem kam noch hinzu das ich meinen jüngsten Hund operieren lassen musste,er hat jetzt 4 Wochen Leinenzwang und soll sich möglichst wenig bewegen.Erklär das mal einem Hund.
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Margot
    Sag mal, spielst Du nicht mit Deinem Leben, wenn schon Dein Arzt Dir mit einem Katheter das Leben erleichtern will? Zumal die ganze Prozedur doch auch nicht lange dauern kann, eventuell sogar ein ambulanter Eingriff?

    Eine Gleichstellung bringt Dir einen erhöhten Kündigungsschutz vergleichbar mit einem Behinderungsgrad von 50. Was wiederum bedeutet, daß der Integrationsdienst eingeschaltet werden muß, wenn Du gefeuert werden sollst. Wird Dein Arbeitsplatz allerdings wegrationalisiert, hilft Dir die Gleichstellung auch nichts.

    Auch wenn Dein jüngster Hund gerade gesundheitliche Probleme hat, Deine sollten doch wichtiger sein? Zumal die des Hundes ja nicht lebensbedrohlich sein können. Wie wär's, wenn Du mal an Dich selbst denkst?
     
  3. Margot

    Margot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tennismieze!
    Habe schon zweimal Ultraschall vom Herzen machen lassen.Demnach ist mein Herz ok.
    Ich habe manchmal den Eindruck es ist stressbedingt.Aber deswegen kann ich ja nicht kündigen.Zuhause die Arbeit erledigt sich auch nicht von selbst.
    Wir haben eine Schäferei,so das mein Mann auch sehr viele Stunden arbeitet(mind.70 Std.die Woche oft mehr)und mir deshalb nicht helfen kann.
    Unsere Hunde sind für uns sehr wichtig,da die Arbeit ohne sie nicht möglich ist.
    Gruss Margot
     
  4. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an Margot

    Hallo Margot!

    Eine Herzkatheteruntersuchung ist überhaupt nicht schlimm, wird meistens ambulant durchgeführt und dauert ca. 3 Minuten. Hab das auch schon mitgemacht. Für mich war das strenge Liegen (4 Stunden) danach schlimmer als der Eingriff, weil ich immer Rückenschmerzen habe. Also laß es ruhig machen, Du brauchst wirklich keine Angst zu haben.
    Und Leinenzwang bei Deinem Hund: Hast Du vom Tierarzt nicht auch so eine komische "Tüte" bekommen, die dem Hund über den Kopf gezogen wird? Ich habe einen großen Mischling, der im Alter von 6 Jahren kastriert wurde, da hatten wir dieses Theater auch. Er hat sich aber daran gewöhnt und nach 10 Tagen (Gott sei Dank) konnten wir dieses Ding dann abnehmen.
    Ich drücke Dir die Daumen - für die Untersuchung und für die nächsten vier Wochen mit Deinem Hund!
    Liebe Grüße von Tortola:):)
     
  5. Margot

    Margot Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tortola!
    Vielen Dank fürs Mutmachen.Genau vor diesem stundenlang liegen graut es mir.Da kriege ich so etwas wie Platzangst(falsche Bezeichnung,ich weis aber nicht wie man das bei ruhig liegen nennt).
    Das Problem bei meinem Hund ist nicht das an die Wunde gehen,sondern er soll so wenig wie möglich laufen,da er am Schulterknorpel operiert wurde(und er ist erst 8 Monate alt).
    Gruss Margot