1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Viele Fragen!!!

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Kiesel85, 15. Juli 2011.

  1. Kiesel85

    Kiesel85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...

    ICh bin neu hier, und habe auch erst seit kurzem die Diagnose Seronegative Rheumatoise Arthritis.

    Ich war bis vor kurzem im Krankenhaus. Dort sollte festgestellt werden welche Rheumaerkrankung ich habe. Desweiteren sollten mir dann die passenden Medikamente gegeben werden. Dies ist nun auch alles passiert, aber wirklich aufgeklärt wurde ich nicht.

    Man sagte mir zwar das ich meine Ernährung umstellen muss, und das ich mit dem Rauchen aufhören soll, aber wirkliche Details bekam ich nicht.

    Ist es denn wirklich wichtig das man die Ernährung radikal umstellen muss??

    Darf ich wirklich kein Fleisch bzw. kein Schweinefleisch mehr essen??

    Verstärkt das Rauchen wirklich die Erkrankung??

    Kann ich denn weiter ins Fitnessstudio gehen oder sollte ich mich doch eher zur Wassergymnastik anmelden?

    So ich glaub das sind erstmal die wichtigsten Fragen..

    Würde mich sehr über eure Antworen freuen, denn ich bin wirklich unsicher mit allem.

    Danke im voraus..
     
  2. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Kiesel,

    es ist tatsächlich so, dass man als Rheumatiker auf Schweinefleisch verzichten sollte, weil im Schweinefleisch Arachidonsäure enthalten sind, die entzündungsfördernd sind. Dagegen sind Omega-3-Fettsäuren entzündungshemmend. Diese Omega-3-Fettsäuren findest du in Fisch (Lachs), Leinöl, Rapsöl, Walnussöl,.... kannst ja mal googlen. Mit der Ernährung kannst du deinem Körper also was Gutes tun.
    In puncto Rauchen habe ich keine Erfahrung. Aber es gibt Berichte, die eindeutig gegen das Rauchen sprechen. Und diese Berichte überzeugen mich:

    http://www.welt.de/gesundheit/article5057403/Rauchen-verschlimmert-Rheuma.html

    Mit deiner Erkrankung wäre es sinnvoll, die Muskeln langsam und vorsichtig aufzubauen, um damit die Gelenke zu unterstützen. Denn wo Gelenke kaputt gehen, müssen die Muskeln um so mehr arbeiten. Und um die Gelenke zu schonen, ist Wassergymnastik optimal. Aber wenn du schon immer Sport gemacht hast und deine Grenzen kennst, wäre ein Fitnesstudio auch ok. Es kommt eben darauf an, welche Belastung deinem Körper gut tut und nicht schadet.
    Hast du denn schon einen weiter behandelnden Rheumatologen? Den solltest du mit weiteren Fragen löchern, damit du gut über deine Erkrankung bescheid weißt.

    Liebe Grüße
    Enrike
     
  3. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Kiesel,
    herzlich willkommen hier! Hier bist Du gut aufgehoben und findest bestimmt ganz viele Antworten auf Fragen die auftauchen.
    Ich fand das auch so scheusslich, als ich zwar die Diagnose und Medis bekam, aber keine Tipps oder Infos. Gut gibt es dieses Forum.

    Das mit der Ernährung ist meiner Ansicht nach ein bisschen eine Glaubensfrage. Mir haben jedenfalls zwei Rheumatologen gesagt, dass man alles essen darf, aber alles in Grenzen. Ich glaube, da hat einfach auch jeder ein bisschen seine Sachen, wo er persönlich stark drauf reagiert.
    Ich glaube, wenn ich ohne Fleisch leben müsste, wäre das eine ganz schlimme Strafe.
    Beim Rauchen bin ich froh, dass ich aufhören konnte, aber auf die Schmerzen hat es absolut nichts ausgemacht. Allerdings habe ich seither viel weniger Erkältungen und auch viel weniger intensiv.
    Muskelaufbau ist schon wichtig, das glaube ich auch. Wobei ich da selber auch meine Mühe habe. Mit Schmerzen ist es nicht einfach, sich in Bewegung zu halten. Ich bewundere alle die das schaffen und bin mir sicher, dass es oft helfen würde.
    Dazu hat in einer Fernsehsendung einmal ein Spezialist für Gelenkerkrankugen
    gesagt, man sollte die Gelenke ohne Belastung bewegen, es sollte nicht schmerzen. Da wäre wohl Wassergymnastik sicher ideal. Aber im Fitnesstudio kann man bestimmt auch trainieren, dass es die Gelenke nicht allzu belastet.
    LG Arielle
     
  4. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Kiesel,

    Du kannst mit einer vernünftigen gesunden Ernährung immer was bewirken, egal ob gesund oder krank...

    Der Rheumatiker sollte auf die Arachidonsäure achten und die kommt in Schweinefleisch, rotem Fleisch, Eiern usw. vor.

    Die Rheumatologen geben meist als Idee oder Vorschlag die sog mediterrane Ernährung heraus, weil die

    a) viel Fisch und mageres Geflügel
    b) viel Gemüse und Obst sowie
    c) sog gute Öle: Walnus-, Leinsam-, Olivenöl - alles kaltgepresst

    mit enthält inkl Vollkorn-Produkte (wie Vollkornmehl, Vollkorn-Nudeln, Vollkorn-Reis)

    Unter Rheuma-Online TV (linke hellblau-unterlegte Spalte als 2. Thema) sind auch einige Videos darüber zu sehen.

    Du selbst muss ausprobieren, was Dir gut tut, denn Schübe auslösen können einige Lebensmittel:

    Alkohol, Schweinefleisch, rotes Fleisch, Eier, Zucker, weißes Mehl, gesättigte Fettsäuren (Achutng: ganz viel in Rama Cremefine enthalten), Kakao und Schokolade, Instantbrühe, Konservierungs- und Farbstoffe usw.

    Fitness-Studio:

    Auch hier - solange es Dir dabei gut geht und die Gelenke nicht übermäßig belastet, ist alles in Ordnung. Aber probiere auch die Wassergymnastik ruhig aus - vielleicht gefällt es Dir besser, weil im Wasser viele leichter fällt von den Bewegungen her, da Wasser entlastet und warm ist.

    Rauchen:
    Du darfst nicht vergessen, dass im Nikotin ganz viele Giftstoffe drin sind, die dem Körper schaden. Rauchen ist nun mal nicht gesund - aber das brauch hier nun nicht erörtert zu werden ;)
    Auch hier muss Du selbst entscheiden, ob Du das Rauchen erst ein Mal nur reduzieren oder ganz aufhören möchtest oder Du einfach weiter machst.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass die Medis bald anschlagen und Du wieder schmerzfrei bist.

     
  5. Kiesel85

    Kiesel85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für Eure tollen Antworten...

    Es hat mir für den Anfang echt geholfen...

    LG Kiesel