1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Versteifung der Wirbelsäule / GdB

Dieses Thema im Forum "Schwerbehinderung" wurde erstellt von Mari 65, 14. September 2011.

  1. Mari 65

    Mari 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Hallo meine Lieben
    Hab vor kurzem eine Versteifung Der LWS bekommen.wer hat Erfahrungen mit Prozenten?Hab schon 40% wegen meinerCP.Viele Grüsse Mari65
     
    #1 14. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15. September 2011
  2. ABS

    ABS Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Prozente

    Hallo ein Freund hat auch eine Versteifung aber enorme Schwierigkeiten hat vor einem Monat 60% bekommen aber erst im Wiederspruch.
     
  3. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Versteifung der Wirbelsäule

    @hallo marie65.

    entscheidend bei der beurteilung zur erhöhung des gdb, wären die daraus entstehenden beeinträchtigungen.

    wann war die op?
    dann musst du eh 6 monate warten. erst dann kannst du die erhöhung einreichen. so ist es im lagesoz geregelt, um abzuwarten, wie sich die versteifung bei dir im alltag bemerkbar macht und sich die gesundung entwickelt.

    was ist PCP?
    wäre gut zu wissen, auf was du die bisherigen % hast(welche beeinträchtigung) da es durchaus üblich ist, dass mehrere orthopädische auswirkungen zusammengefasst werden, nicht immer zwangsläufig dann eine "hohe"erhöhung folgt.

    mein tip: waret erst mal ab, bis die 6 moante nach op um sind, reiche dann einen verschlimmerungsantrag ein, wenn du grosse beeinträchtigungen (arbeit und/oder zu hause) dadurch hast.

    liebe grüsse sauri
     
  4. Mari 65

    Mari 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Danke für eure Antworten

    Fahre jetzt erst mal zur Reha.Vielleicht können die mir da auch noch etwas sagen.Danke euch sehr.viele Grüsse Mari65.:)
     
  5. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    Versteifung der Wirbelsäule

    @hallo Marie 65,

    schön dass du zur reha kannst! wo gehts hin?

    ist das eine allgemeine , rheumatische oder orthopädische reha, oder sogar eine
    anschlußheilbehandlung nach Deiner op?

    viel erfolg!

    liebe grüße saurier!:)
     
  6. Mari 65

    Mari 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Reha in Bad Iburg

    Hallo Saurier
    Ich muss zur Reha nach Bad Iburg.Wollte eigentlich eine ambulante Reha machen.Bfa hat sich aber nicht darauf eingelassen.Einapruch will ich aber auch nicht einlegen weil ich jetzt ausgesteuert werde und dann das Arbeitsamt zuständig ist.Ist echt schade das ich wieder von zu Hause weg bin.War im letzten Jahr schon in Bad Aibling,2 mal 8 Wochen im Krankenhaus.Mir reichts jetzt!Na ja,ich mach das Beste draus.Hoffe die Klinik ist wenigstens gut.
    Viele liebe Grüsse Mari 65:vb_redface::vb_redface:
     
  7. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mari65

    ich hab die LWS-Versteifung auch schon hinter mir (2005). Ich bekam allerdings nur 10% auf die Versteifung, weil eben die Beschwerden nicht mehr vorhanden seien und ich somit auch wieder beweglich wäre.......ha ha ha........

    Ich war in Oberammergau zur Reha und Einige mit LWS-Versteifung bekamen in Bayern 50%..........Weiss nicht nach welchen Kriterien die manchmal gehen.

    Ich würde sagen: Reha absolvieren, sich da beraten lassen und dann einfach einreichen, mit allen Beschwerden die Du trotz oder gerade wegen der Versteifung hast.

    Viel Erfolg

    Louise
     
  8. Mari 65

    Mari 65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Versteifung der Wirbelsäule

    Hallo Louise1203
    Danke für deine Antwort.Werde mich in der Reha beraten lassen.Vielleicht haben die da Erfahrungen.Meine Beschwerden sind zwar besser,hab aber noch immer taube Unterschenkel und Schmerzen im Rücken.Bei längerem Laufen knickt mir der rechte Fuß weg und ich muss meine Schiene wieder anziehen.Also viel besser ist es nicht.
    Viele liebe Grüsse Mari 65:vb_redface::vb_redface:
     
  9. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mari65,

    na ja, nach so einer OP ist es ja nun nicht so, dass man gleich aus dem Bettchen hüpft und alles ist in Ordnung.......Ich hab über ein Jahr gebraucht um wieder auf die Füsse (im wahrsten Sinne des Wortes) zu kommen.

    Deine Nerven und Muskeln sind natürlich noch sehr angegriffen und empfindlich. Vieeeel Geduld und Physiotherapie sind notwendig damit alles wieder in Ordnung kommt.

    Alles Gute wünsche ich Dir,

    Louise