1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Versteifung der LWS

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von ahoi, 8. Mai 2007.

  1. ahoi

    ahoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    ich habe demnächst eine OP, mit der Versteifung bzw. Verschraubung, der L5/S1 vor mir. Mich würde interesieren, was auf mich zukommt.
    Z.B. wie ist anschliessend die Bewegungsfreiheit, was kann ich noch arbeiten, wie ist der Schwerbehinderten Grad und wie lange geht die ganze Prozedur bis ich wieder voll einsatzfähig bin.
    Wer hat in letzter Zeit so eine Operation hinter sich gebracht und was für Erfahrungen gemacht ?
    Für eine Antwort wäre in Dankbar.
     
  2. farfalla

    farfalla Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    hallo ahoi,
    mir wurde auch geraten, den L4/L5 versteifen zu lassen (Bandscheibenvorfall,Gleitwirbel, da fehlt ein Stück Knochen).
    In einer Reha in Isny in der Argentalklinik machten mir die Therapeuten jedoch Mut, mit viel KG die OP noch umgehen zu können.
    Leider kann ich kaum KG machen, da ich wegen Fibromyalgie und Borreliose so starke Schmerzen habe und nicht fit bin.
    ich kenne privat 2 Leute, die sich versteifen liessen und auch in der Klinik in Isny waren einige. Es ging Ihnen wie sie sagten gut.
    Vielleicht solltest du mehr nach Bandscheibenforen oder so etwas suchen?
    Alles Gute für dich ....
     
  3. mim

    mim Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Mai 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabach
    Hallo Ahoi,

    ich selbst wurde 2001 in der LWS versteift. Habe als Grunderkrankung das Ehlers-Danlos-Syndrom. NAchdem ich noch relativ jung bin, wurde mir nur L5/S1 versteift, obwohl die komplette LWS nötig gewesen wäre.

    Ich habe immer noch mit dem Chirurgen Kontakt,welcher mich damals operiert hatte und er sagte mir, wenn er damals schon gewusst hätte, dass ich EDS habe, hätte er die ganze LWS versteift.
    Jedenfalls bemerke ich die Versteifung kaum, eigentlich nur bei der Massage und KG wenn der Therapeut direkt drauf geht. Oder bei einem WEtterumschwung.

    Die OP ist nicht wirklich schön und danach hat man natürlich Schmerzen, aber die gehen schnell vorbei.
    Was Du danach wieder arbeiten kannst, ist abhängig welchen Beruf Du hast und wie die OP und die AH-Behandlung abläuft.
    Die Versteifung wird , wenn ich mich recht erinnere, bei dem GdB mit 40-50 % anerkannt.

    Aber dabei werden sie Dir auch auf der Reha helfen, da gibt es meistens Sozialpädagogen und die werden es beantragen

    Wo und wann wirst Du denn operiert?

    LG

    Mim
     
  4. ahoi

    ahoi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0

    Hallo Mim,

    habe mich gefreut auf Deine Antwort.
    Auf Deine Frage zu antworten: Ich werde im Konstanzer Klinikum von einem guten Neurochirurgen operiert. Der Termin steht noch nicht ganz fest, aber voraussichtlich wird es mitte Juni sein. Meine Diagnose ist ein Fassettensyndrom und chronische Arthritis. Ich bedanke mich ganz herzlich, Du hast mir schon sehr geholfen.
     
  5. Schnubbel

    Schnubbel Hunde-Katzen-Mama

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NÖ.
    Hallo, ich habe eine Versteifungs-OP L3-L5 vor mir, sie ist am 22.7.14.
    Nachher kann ich dir mehr berichten.