1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Versteifung der Fingermittelgelenke

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Bal, 29. März 2009.

  1. Bal

    Bal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Krozingen
    Hallo,

    ich bin neu im Forum. Habe seit vielen Jahren Polyarthrose an beiden Händen. Der Zustand der Finger (Zeige- und Mittelfinger) haben sich rapide verschlechtert. Nächste Woche habe ich einen Termin beim Handchirurgen, um die Möglichkeit der Fingerversteifung zu besprechen. Da mich dieses Thema Tag und Nacht beschäftigt, suche ich jemand der bereits eine solche Operation hinter sich hat. Ich freue mich über jeden Tipp oder Ratschlag zu diesem Thema.
    Ich wünsche allen einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Bal
     
  2. Rheuma1984

    Rheuma1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Fingerversteifung

    Hallo Bal
    lieder steht bei mir dieses wohl auch noch an, denn in der rechten Hand - Mittelfingeransatz - wächst der Knorpel und behindert mich beim arbeiten bzw. tragen.:D Der Rheumaarzt sagte nur, muß der Handchirugie entfernen. Aber - die rechte Hand hat schon gereicht und hat sehr sehr große Probleme und Schmerzen verbreitet.
    Im Juni - Juli werde ich trotzdem diesen Punkt angehen.:top:
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo
    ist schon mal die Möglichkeit einer Radiosynoviorthese besprochen worden? Ich habe das gerade mit Fingerend- und Daumensattelgelenken machen lassen, um einer OP zu entgehen.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. Bal

    Bal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Krozingen
    :daisy:Hallo Rheuma 1984,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich kann sehr gut mir dir fühlen. Für deine Op wünsche ich dir ganz viel Erfolg und möglichst keine Schmerzen.
    Wenn ich deine Nachricht richtig interpretiere, handelt es sich bei dir um die Heberdenschen Knoten am Endgelenk des Fingers.
    Bei mir steht aber eine Versteifung der Fingermittelgelenke jeweils an zwei Fingern an beiden Händen an. Sprich ich kann jetzt schon keine Faust mehr machen. Die Knochen dieser Finger sind total zerstört, so dass auch keine Prothesen mehr eingesetzt werden können. Am kommenden Donnerstag habe ich einen Termin beim Handchirurgen. Bin gespannt was der Arzt mir rät.
    Dir wünsche ich für die weitere Zukunft alles erdenklich Gute. "Zusammen sind wir stark".

    Liebe Grüße aus der Kurstadt Bad Krozingen
    Bal
     
  5. Bal

    Bal Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Krozingen
    Hallo Heidesand,

    vielen Dank für die Nachricht und deinen Ratschlag.

    Im Jahr 2002 habe ich mir die Radiosynoviorthese am Zeige- und Mittelfinger der linken Hand machen lassen. In zeitlichen Abständen folgte auch noch die rechte Hand, wiederum die gleichen Finger. Habe diese Behandlung zweimal wiederholt. Bei mir hat dies überhaupt nichts gebracht.
    Spätere Röntgenaufnahmen zeigten, dass sich bei mir durch diese Behandlung noch mehr zerstört hat. Kann jetzt nur von meinem Fall berichten.
    Dir wünsche ich auf jeden Fall ganz viel Erfolg!

    Liebe Grüße
    Bal:top: