1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verschlechterungsantrag!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mwoebke, 4. Oktober 2008.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Ihr Lieben!

    Ich habe nun, unabhängig vom Ergebnis des Gutachten, ein Verschlechterungsantrag beim Versorgungsamt gestellt.
    Ich sehe mein GdB von 50 sowie das Kennzeichen"G" nicht mehr für Ausreichend an.
    Ich kann kaum noch laufen, kann weder in´s Kino, noch in einen Restaurant und, für mich noch viel Schlimmer, in die HSH Nordbank Arena gehen weil ich zudem einfach nicht mehr lange Sitzen kann.
    Ich hoffe das diese Argumente schon reichen können um ein höheren GdB zugesprochen zu kommen.

    LG

    Michael
     
  2. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @Michael
    Es wird darauf ankommen, wofür Dir die 50% zugesprochen wurden und wie groß die Verschlechterung an sich ist.
     
  3. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    die 50 wurden insbesondere für meine Eingeschränkte Gehfähigkeit und für die Degenerativen Veränderungen an den Wirbelkörpern gegeben.

    Die Gehfähigkeit hat sich aber in den letzten Monaten " erheblich " verschlechtert!

    LG

    Michael
     
  4. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Dann stell mal den Antrag, mehr als ablehnen können sie eh nicht. Viel Glück!
     
  5. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Merkzeichen " G"

    Hallo,
    ich wünsche dir viel Glück.
    Ich hatte auch einen antrag auf Verschlechterung gestellt aber das ging erstmal nach hinten los. Der Gutachter der nach Aktenlage beurteilt hat ist der Meinung das ich nach dem Einsatz der Schlittenprothese wieder gut laufen kann und somit will man mir das Merkzeichen " G " aberkennen.
    Ich bekam vom Versorgungsamt einen Anhörungbogen, da die Aberkennung in meine persönlichen Rechte eingreift. Ich habe meine derzeitige Situation geschildert und kann jetzt nur warten wie es weitergeht.
    Viel Erfolg
    Kiks
     
  6. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Kiks!

    Ich Denke das wird mir nicht passieren da mein Schwerbehindertenausweis
    unbefristet gültig ist.

    LG

    Michael
     
  7. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Michael,

    ich wünsch dir alles Glück der Erde.

    Aber...wenn das allein schon reichen sollte, um 50 und G zu erhöhen...ich weiß nicht. Ich habe PsA, sek. Fibro, Panagelsie und andere "Kleinigkeiten" :)

    Laufen kann ich auch nicht mehr, das linke Bein und der Fuß sind mittlerweile steif, an die linke Hüfte darf keiner anfassen, da dauerentzündet, Liegen Sitzen Stehen...alles kaum möglich. Autofahren geht nicht, weil die Augen verdammt schlecht geworden sind, die HWS kein Umdrehen mehr zuläßt, der Rücken mit samt seinen Bandscheibenvorfällen und ISG-Entzündungen keinen Schlaf mehr ermöglicht, ich Hilfe beim Anziehen, bei der Früh-Versorgung für mich und meine Kinder benötige, einen "Fahrdienst" brauche, ich aufgrund von Panalgesie (generalisierter Ganzkörperschmerz) überhaupt keine öffentlichen Räume oder Veranstaltungen mehr besuchen kann....ich könnte die Liste beliebig fortsetzen.

    Ich habe 30 bekommen, das G hat man mit der Begründung abgelehnt, ich wäre nicht unterschenkelamputiert. :rolleyes:
     
  8. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Maus!

    Erst im Widerspruchverfahren hatte man mir ein GdB von 20 zugesprochen und dann habe ich Klage beim Sozialgericht eingereicht und 50 + G bekommen.
    Der Gutachter vom Sozialgericht hatte empfohlen einen noch höheren GdB auszusprechen, hatte mich damals von 50 zufrieden gegeben.Aber nun sind meine Einschränkungen noch mehr geworden und daher der neue Antrag.

    Bei Dein Beschwerdebild sollte Dir aber ein deutlich höherer GdB zustehen.

    LG

    Michael
     
  9. Maus634

    Maus634 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Hey Michael,

    dein Wort in Gottes Gehörgang bitte. :)

    Ich bin noch im Widerspruchsverfahren, mal schauen. Der "Arzt nach Aktenlage" hat meine PsA und meine Psoriasis mal eben gänzlich weggelassen. Ja ja, so sind se...:p

    Fürs Klagen würden mir glaub ich die Nerven fehlen. :sniff: Mal schauen, ich weiß es noch nicht.
     
  10. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Maus!

    Das mit dem Klagen ist gar nicht so schlimm. Habe bis jetzt alles ohne Anwälte hinbekommen.

    Das ist auch nicht so viel Schreibkram. Wenn Du doch Beistand brauchst dann hilft Dir auch der VDK.

    LG

    Michael
     
  11. kiks

    kiks Kiks

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Niederrhein
    Auch mein Ausweis ist unbefristet gültig, die Prozente kann man mir nicht wegnehmen, wohl aber das Merkzeichen.
    Irgendwas versuchen Die halt immer.
    LG Kiks
     
  12. Mücke

    Mücke Guest

    hallo zusammen

    ist- unbefristet- wirklich mit -auf dauer- gleichzu setzen???

    ich würde bei unbefristet denken, dass man es jederzeit widerrufen kann

    auch die renten sind ja nicht auf dauer, sondern unbefristet und trotzdem wird man immer mal wieder überprüft..
    wäre ja blödsinn, wenn man sie eh nicht entziehen kann.