1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verschlechterung der RA durch Freßanfall?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Emu, 10. Mai 2003.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo Forum,

    ic habe erst seit 3 Wochen meine Diagnose (RA) und bin jetzt auf Kortison und MTX.

    Am Mittwoch habe ich einen Reistag gemacht, weil mein Gesicht langsam runder wird (zugenommen habe ich aber noch garnicht, sondern 3 kg abgenommen - kommt das Zunehmen noch? Vor 24 Jahren habe ich nach 3 Kortisonspritzen 10 kg zugenommen, habe aber jetzt keinen Heißhunger).

    Die beiden Tage darauf ging es mir ziemlich gut.

    Gestern abend habe ich dann aber ordentlich Schokoriegel gefuttert - heute gehts mir überhaupt nicht gut, alles tut weh.
    1 Glas Wein war auch noch dabei (MTX-Einnahme war aber schon 5 Tage vorher).

    Kommt das vom Zucker? Kennt ihr sowas?

    Viele Grüße!
    Emu
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi,

    also ich habe cP seit nunmehr 10 Jahren. In diesen Jahren habe ich lediglich feststellen dürfen, daß ich kein Bier trinken kann, da am nächsten Tag alle Gelenke weinen. Nachdem ich seit rd. 3 Jahren weniger Schweinefleischprodukte esse, gebutterte Sossen reduziert habe und fast kein Weissbrot mehr esse, stelle ich fest, daß es den Gelenken auch besser geht. ALLERDINGS -
    ich kenne nichts, was ich nicht essen kann oder nichts, was das Rheuma nicht gut findet.

    Rheuma gibt es bei Veganern, Vegetariern, masslos Essenden und genussvoll Trinkenden - ich denke mal, das ist auch sehr individuell, so wie die Krankheit auch.

    Der eine verträgt MTX u.a., der andere nicht. Unter Cortison habe ich kein Kilogramm zugenommen; jetzt in den Wechseln ( 53 J. ) werde ich runder und runder - trotz fettfreier und zuckerarmer Kost und keine Cola mehr - also, gesund leben bringt auch nicht immer was.

    Probier es aus, merke dir das, was dir nicht gut tut und vermeide es.

    Alles Liebe,

    Pumpkin
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Emu,

    sowas kann ich mir gut vorstellen. Unter Mtx verträgt man eh oft vieles nimmer so gut - jedenfalls ging es mir so.

    Was nimmst Du denn für ein Cortison? Mein Gesicht ist wieder deutlich schlanker geworden, nachdem ich von Prednisolon auf Methylprednisolon (Urbason) umgestiegen bin. Auch die Haut ist nimmer so schlimm wie noch vor 3 Monaten.

    Allgemein stelle ich fest, dass alles, was meinen Gewohnheitstrott unterbricht, ganz oft einen Entzündungsschub auslöst - auch veränderte Ernährung. Wenn es nix Wildes ist, ist der Spuk innerhalb von 2-3 Tagen wieder vorbei. Hatte genau deswegen kürzlich einen Beitrag ins Forum gesetzt.

    Hab sowas seit heut abend wieder: Plötzlich beginnen beide Handgelenke zu maulen. Morgen werden sie auch wieder geschwollen sein. Dieses Mal ist es vermutlich nur eine banale Reaktion auf das Wetter. Außerdem hab ich ein bisserl Stress wegen des Workshops.

    Beobachte es und vermeide alles, was Dir nicht gut tut. Liebe Grüße von
    Monsti
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    hallo,
    einen cp habe ich auch und futter regelmässig schoki, trinke wein und sekt in massen und verspüre keinerlein einfluss auf die cp.

    allerdings habe ich zu anfang meiner therapie mit mtx gemerkt, dass die wirkung nach ca. 5 tagen weniger wurde. inssofern ahbe ich mich auf den mtx tag dann gefreut, denn enbenwirkungen hatte ich davon kaum.

    unter cortison habe ich auch kein gramm zugenommen, und heisshunger habe ich immer :D auch ohne cortison. allerdings ernähre ich mich mit einer mischung aus gesund ( rohkost, viel gemüse viel obst) und ungesund ( schoki, wein, gummibärchen) . das weglassen meiner sünden hatte keinerlei einfluss auf meinen schmerz zustand.

    gruss von kuki ( futtert grad salat)
     
  5. Emma

    Emma Guest

    Hallo Emu!

    Bei mir ist es eine Kollagenose und ich nehme kein MTX sondern Quensyl und Methylprednisolon.
    Jedoch stelle ich schon fest, dass ich stark auf Zucker reagiere.
    Die deutlichste Reaktion hatte ich bei Schwarzwälderkirschtorte.
    Die Schmerzreaktionen auf Schoki sind schon viel länger vorhanden...

    Zuhause halte ich mich daran, wenn ich eingeladen bin, sehe ich es nicht ganz so eng!

    Allerdings fällt es mir nicht so schwer, auf Süssigkeiten und Weissmehl zu verzichten. Der Gewinn daraus ist höher!

    Probiere es einfach aus und schaue, wie es Dir geht!


    Liebe Grüsse
    Emma