1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verreisen mit Enbrel

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Heike L., 5. Juni 2012.

  1. Heike L.

    Heike L. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Wisst ihr, wie man Enbrel am besten per Flugzeug transportiert? Ich will im Sommer 2 Wochen verreisen und überlege nun, wie ich das wohl anstelle, da die Kühlkette ja keinesfalls unterbrochen werden darf.
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo,

    ich nehme selber erst seit 2 Monaten Enbrel - war noch nicht verreist - habe aber hier aus dem Forum den Tipp zur Beratungsseite von Pfizer:
    Die versenden auch Kühltaschen und Informationsmaterial für Enbrel - alles kostenlos.

    RUDI & PIT Tel. 0800-881 4444 Mo-Frei 9- 18 Uhr gebührenfrei
    oder www.rudi-pit.de
    Ich habe eine Email geschrieben und hatte nach ca. 1 Woche Material im Briefkasten.

    Meine Ärztin meinte, man könne die Spritzen dem Flugzeugpersonal zur Kühlung geben - für Zwischentransporte zum Flughafen und zum Ziel mit Kühltasche transportieren...
    Aber da bin ich auch auf Tipps anderer User gespannt - wäre auch (gerade in südlichen Ländern) unsicher, wie lange da die Kühlung reicht.

    Du findest aber auch über die Erweiterte Suche einige Beiträge unter Reisen Enbrel mit guten Tipps.

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  3. dorothe

    dorothe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Heike L.

    du kannst in deine Apotheke gehen und eine Kühltasche für Enbrel bestellen , in
    wenigen Tagen liegt diese kostenlos zur Abhohlung bereit ....
    Die meisten Airline`s nehmen keine Medi´s in ihre Bordküche , weil der Platz
    exakt ausgemessen ist für foot und beverage ......
    Es gab schon einmal hier eine Diskusion um dieses Thema ( Enbrel im Flieger )

    Ich hab mal den Hersteller , damals noch nicht Pfizer angemailt und habe
    angefragt wegen Kühlung usw. ............ wegen einer ca. 8 stündigen Autofahhrt
    und mir wurde erklärt das die Kühlung nur zum Zweck der langen Haltbarkeit nötig ist
    und die Kühlkette durchaus für 12 Stunden unterbrochen werden darf .........

    Übrigends , ich bin da nicht sicher aber ich glaube die Fertigspritzen muss man
    rechtzeitig anmelden bei der Airline ......... sonst weiss der Zoll ja nicht was das ist .......
    Dein Doc schreibt das dir auf .....

    liebe Grüße

    Doro

     
  4. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    also bezüglich Flugreise und Enbrel kann ich dir ganz aktuell berichten, wie es mir ergangen ist:

    Ich war Mitte Mai in Rom und bin mit easyjet dorthin geflogen. Meine Spritzen konnte ich nicht im Kühlschrank der Bordküche unterbringen, da zu kleine allerdings habe ich nach entsprechender Anfrage die Zusicherung bekommen, dass ich mit entsprechender Bescheinigung meine Kühltasche als zweites Handgepäckstück transportieren darf (ohne Aufpreis, hat auch gut geklappt)

    Für die Sicherheitskontrolle brauchst du (offiziell) eine Zollbescheinigung, die vom Arzt unterschrieben ist. Diese kannst du bei Rudi-Pit anfordern (Sprache des Reiselandes angeben!!) (ich hatte wegen der Spritzen echt Bammel, dass sie mich nicht in den Flieger lassen, hat aber keinen annähernd interessiert, hätte alles mögliche Schmuggeln können:cool:)

    Ich habe das Enbrel die ganze Zeit in der Kühltasche mit einem Kühlakku gekühlt. Achtung: Der Akku darf nicht in direktem Kontakt zum Medikament sein, sonst droht es zu gefrieren und das ist hundertmal schlimmer als zu warm!!!!Der Akku hat ca. 10 Stunden kühl gehalten, das hat gut geklappt. Für den Notfall (Flugzeug verspätet, kein Zug zur Unterkunft...) habe ich mir im Internet sog. Knickeis bestellt. Ein Päckchen hält zwar nur ca. 45 min ausreichend kalt, aber da es nicht so teuer ist, hab ich mir halt gleich mehrere gekauft, als Absicherung . Ansonsten bekam ich noch den Tipp mit einer speziellen Medikamenten kühltasche (konnte es nicht testen, weil es erst ankam, als ich schon weg war:o), schau einfach mal in folgendem Thread:

    http://www.rheuma-online.de/forum/threads/51209-Knickeis

    Ansonsten hier ein Bericht aus der Pharmazeutischen Zetung:
    http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=39298&no_cache=1&sword_list[0]=biologicals
    Wenn du noch Fragen hast, nur her damit!!

    PS: Zu mir meinte ein Pharmareferent, 4 Wochen bei 22° übersteht das Enbrel ohne Wirkungsverlust. Es muss dann aber auch in dem Zeitraum verbraucht werden.
     
  5. Wasser

    Wasser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eichsfeld
    Hallo

    Hallo Heike L!!Also ich war mit Enbrel in Jordanien und hatte dort eine 10 Tägige Rundreise gemacht.Die temperaturen 42 grad und jeden Tag die Spritzen mit im bus da wir immer in einem anderen Hotel waren.Ich habe mir übers internet eine Firma Rausgesuch die Kühlsysteme für die Medizin Herstellen.da gab es ein Kühlakku und dazu zwei Kühlkissen mit einer speziellen füllung .das hält die Temperatur bis 24 Stunden konstanz auf diese Temperatur.Ich war erstaunt,trotz der Heißen temperatur hat es geklappt.das Enbrel war gut gekühlt im Bus war es auch warm und der Kühlschrank voll mit getränken.Beim Zoll habe ich die Papiere vorgelegt und mein Arzt hatte mir betsätigt das ich das med brauche,Die in Jordanien sind sehr streng bei der kontrolle aber es gab keine probleme.Im Januar sind wir dan 10 Stunden in die Domrep geflogen auch da hatte es mit diesen Kühlsystem super geklappt.Im Flugzeug die Kühlschränke sind zu kalt.Wichtig sind die Zollpapiere.Am besten kopierst du sie noch mal und legst sie direkt in die Kühltasche.Also dan viel spaß beim verreisen.:D
     
  6. Rosalind

    Rosalind Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Enbrel kann auch ohne Kühlung reisen

    Liebe Heike L.,

    diese Frage kommt alle Jahre wieder!
    Enbrel kann ohne Kühlung reisen, das kann Dir auch Wyeth (Hersteller) bestätigen. Ein Transport im Flugzeug bei Raumtemperatur macht also gar nichts. Für eine Kurzsreise von 2 Wochen nimmt man ja nicht mehr als 2-4 Spritzen mit, die kann man ins Handgepäck packen (nicht in den Koffer, da ist es zu kalt).

    Für längere Reisen einfach eine Extratasche nehmen, und da alle Spritzen hineinpacken (auch ungekühlt). Medizinprodukte zählen nicht als Handgepäck, egal wie groß die Tasche ist.

    Am Zielort innerhalb Europas (Flug weniger als 8 Stunden) dann einfach in den Kühlschrank. Meist reist man ja auch im Zielland im klimatisierten Auto/Bus, so das man auch da keine Kühlung braucht.

    Die Spritzen dürfen 12 Stunden ohne Kühlung sein (sagt Wyeth), also kann man auch bequem an die Ostlküste der USA reisen.

    Ich reise (beruflich) sehr viel und hatte noch nie Probleme, auch wenn ich oft Spritzen für 3 Monate dabei habe. Weder der Zoll noch die SIcherheits-Leute wollte jemals ein Formular sehen, und das bei Reisen nach Japan, die USA, Namibia, Israel, Jordanien, innerhalb der EU, Mexiko, Südafrika, VAE.
    Einziges Problemland ist Saudi Arabien, aber das gilt für (fast) alle Medikamente.

    Ich melde meine Spritzen nie an, bei der Fluggesellschaft, aber das ist nie ein Problem (auch nicht bei El-Al), mir fehlt einfach die Zeit dazu, ausserdem dürfen Dir wichtige Medikamente nicht verwehrt werden (einzige Ausnahme sind Betäubungsmittel wie Morphin und so).

    Also, mach Dir nicht so viel Sorgen, Rheuma haben reicht doch, oder?

    Grüßles, Rosalind
     
  7. Briddel

    Briddel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenargen am Bodensee
    hallo Heike,

    auch ich habe schon Reisen mit Enbrel hinter mir. War nie ein Problem!
    Rudi-Pit hat mir damals versichert, dass Enbrel bis zu 20h bei Raumtemperatur sein darf. Allerdings halten sich die Spritzen nur noch 6 Wochen, wenn sie länger als 12h bei Raumtemperatur aufbewahrt wurden.
    Bei meinem längsten Flug bisher mit Enbrel (nach Kanada) konnte ich die Spritzen samt Kühltasche sogar in der Kühlung an Bord lagern.
    Die meisten Fluggesellschaften verlangen keine Voranmeldung, da, wie schon erwähnt wurde, Medikamente nicht verwehrt werden dürfen.
    Rudi-Pit hat mir damals empfohlen die Spritzen samt kleinen Gelkissen und Thermometer zu transportieren. Kühltasche und Thermometer habe ich gratis in der Apotheke bekommen, die insgesamt 3 Gelkissen habe ich für je 1,-€ ebenfalls in der Apotheke bekommen.
    Das Thermometer wurde mir empfohlen, da man so die Möglichkeit hat die Temperatur zu überprüfen, denn wärmer als 25C sollen die Spritzen nicht werden. Ist aber auch ohne Kühlung kein Problem, wenn man nicht gerade in sehr heiße Gebiete reist.
    Ich Wünsche Dir auf jeden Fall eine schöne Reise! :vb_cool::vb_cool:

    Gruß
    Briddel
     
  8. chris80

    chris80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    keine Sorge

    [SUB]Reisen mit Enbrel ist kein Problem. Ich gebe folgende Fachantwort die vom Hersteller ausgegeben wurde.
    Vor Benutzung von Enbrel-Lösung kann Enbrel für einen einmaligen Zeitrum und 4 Wochen bei temperaturen bis maximal 25 Grad außerhalb des Kühlschranks aufbewahrt werden.
    Danach darf es nicht wieder gekühlt werden.
    Das sind neuste Forschungsergebnisse.

    Also kurz gesagt, da du nur zwei Wochen verreist musst du dir kein kopf machen. Wichtig ist nur, das du dich vorher entscheidest wie du es machen willst.
    Wenn die Kühlkette einmal unterbrochen ist belasse es dabei. Die Spritzen sind dann 4 Wochen halbtar. Aber nicht rein, raus und wieder rein. Es wurde genau nur folgendes Szenario getestet, das es eben für komplett 4 Wochen ausserhalb des Kühlschranks bis maximal 25Grad gelagert war und anschließend noch voll wirksam und Funktionsfähig.

    Mach dir keine Sorgen, mich hat das Thema auch verrückt gemacht. Nur nicht die ganze Packung mitnehmen, denn innerhalb 4 Wochen müssen die dann auch benutzt werden.
    Wie man sieht ist die kühlkette nicht so dramatisch, wenn man beachtet das wenn sie unterbrochen wurde, sie nicht wieder neu zu kühlen. Ein Urlaub für 4 Wochen ist also kein Problem,ohne Kühlung (natürlich nur bis 25 Grad)[/SUB]
     
  9. Briddel

    Briddel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenargen am Bodensee
    Hallo Chris,
    was Dun schreibst stimmt so nicht!!!!!
    Man darf Enbrel kurzeitig bei Raumtemperatur lagern, sollte es aber nach der Reise IMMER wieder in den Kühlschrank tun!! Sonst ist es keine 4 Wochen mehr haltbar!! Außerdem tut das Spritzen einer zu lange bei RT aufbewahrten Spritze stärker weh!!

    Bitte die Spritzen immer nach der Reise wieder kühl lagern!! Ich habe mich extra nochmal bei Rudi Pit rückversichert!!

    Sollten die Spritzen mal eine längere Zeit bei RT gelagert worden sein, so sind die Spritzen danach noch 6 Wochen verwendbar!!

    Gruß
    Briddel
     
  10. chris80

    chris80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    nein das ist so nicht richtig. Ich habe eben gerade vor einer Stunde mit Pfizer telefoniert.
    Das Szenario das man Spritzen die einmal länger aus dem kühlschrank draußen waren, wieder in den kühlschrank tun soll wurde nicht getestet und somit kann der Hersteller keinerlei Garantie übernehmen.
    Das sie danach nur noch 4 Wochen haltbar sind ist richtig.
    Aber sie sollten, wenn sie einmal aus kühlkette sind, nicht mehr in den Kühlschrank kommen.
    Sind neueste Ergebnisse und stehn auch genau so in der Packungsbeilage. (in den neueren)
    Ob sie dadurch kaputt gehn weiß man nicht sagte der Hersteller, sie können nicht jedes mögliche Szenario testen.
     
  11. chris80

    chris80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    So habe mir die Mühe gemacht und den kompletten text der neuesten Forschungen aufgeschrieben.

    Original Wyatt/Pfizer

    Vor zubereitung der Enbrel Lösung kann Enbrel für einen einmaligen Zeitraum von bis zu 4 Wochen bei temperaturen bis maximal 25 grad außerhalb des Kühlschranks aufbewahrt werden. DANACH DARF ES NICHT WIEDER GEKÜHLT WERDEN. Enbrel muss vernichtet werden, wenn es nicht innerhalb 4 Wochen nach Entnahme aus dem kühlschrank verwendet werden. Es wird empfohlen, das sie sich das Datum notieren, an dem sie Enbrel aus dem Kühlschrank nehmen und auch das datum, nach dem Enbrel vernichtet werden sollte (nicht mehr als 4 Wochen nach der Entnahme aus dem Kühlschrank).

    So dieser Text und das Forschungsergebnis ist nicht von mir sondern vom Hersteller.
    Antworten die andere geben kann man sich getrost sparen. Mir sagte mal ein Apotheker sie dürften keine 10min raus. Der nächste sagte 3 tage. Der nächste dies und das.
    Dieser text ist der einzigste auf den es garantie gibt.

    Wenn man 2 Wochen verreist nimmt man ja wohl auch nicht ne zwölferpackung mit die man anschließend wieder kühlt. man nimmt sich eine menge mit die man braucht und diese darf 4 Wochen ohne Kühlkette und muss innerhalb der Zeit verbraucht werden.

    ich möchte nicht klug daher reden, aber ich habe mich monatelang mit dem thema bechäftigt und das was ich oben geschrieben habe sind die neuesten Ergebnisse, alles andere ist alte Schule.

    Briddel, oder meintest du ein ganz anderes beispiel? Wenn sie natürlich immer gekühlt wurden, auch im Urlaub, dann müssen sie selbstverstädnlich wieder in den Kühlschrank.
     
  12. Heike L.

    Heike L. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    erstmal vielen dank, dass ihr euch so um das thema bemüht. bei mir gehts nun in 1 1/2 wochen los, also ist es gut das thema nochmal zu durchdenken.

    Was ist denn gemeint mit "vor der zubereitung von enbrel"? ich habe fertigspritzen oder manchmal fertigpens. gibt es dort vllt auch unterschiede und die forschungsergebnisse beziehen sich auf ein mittel, welches man vorher noch 'zusammen mixen' muss?
     
  13. chris80

    chris80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0


    das bedeutet nur vor dem Spritzen (nicht im Sinne von Lösung herstellen) (einfach gesagt vor dem anwenden von Enbrel kann Enbrel für einen Zeitraum von 4 Wochen......).....hört sich komplizierter an als es ist. Das was ich geschrieben habe bezieht sich auf Fertigspritzen. Ob das bei Pen anders ist weiss ich nicht.
     
  14. chris80

    chris80 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    ich mach mich wegen enbrel und verreisen nicht mehr verrückt.
    ich verreise im oktober für 10tage. und auf dieses ganze theater mit zoll, kühlen oder nicht kühlen und all dem stress erspare ich mir.
    ich nehm dann die spritze vor der reise und dann erst wieder in 10 tagen. davon geht die welt sicher nicht unter.
    habe diese erfahrungen nun mit einigen ausgetauscht. meine ms kranke mutter erzählte mir das sie im urlaub garnicht spritzt. die muss sonst sogar 3 mal die woche spritzen. und fährt bis zu zwei wochen ohne in urlaub.
    das soll jetzt keine empfehlung sein, um gottes willen. aber mein rheumatologe sagte als ich ihn diesbezüglich ansprach das ich mir wegen 10 tagen keinen kopf machen soll, da passiert in aller regel nichts.
    daher erspare ich mir all das theater.

    ich sollte ja umgestellt werden auf remicade, aber davor hatte ich angst. da ich durch enbrel wirklich keinerlei bewusste nebenwirkungen habe. keine erkältung nichts. fühlt sich an als sei mein immunsystem dadurch stärker, habe keinen infekt und nichts gehabt. und ich spritze bald ein jahr. sonst hatte ich immer pro jahr mindestens 3 mal grippe oder erkältung.
    ja und remicade soll ja das mittel mit den stärksten nebenwirkungen sein, also in einer bestimmten bandbreite. das will ich nicht riskieren.
    der vorteil allerdings wäre das man dieses mittel nur einmal alle 6-8 wochen braucht, da braucht man sich um kühlung, reisen und sowas kein e sorgen mehr machen.
    man brauch auch nicht für die fehler der apotheker oder sonst wen gerade stehn.
    was man alles für sorgen hatte deswegen ist unbeschreiblich.

    alles einen schönen urlaub mit enbrel
     
  15. Dr.W.Frank

    Dr.W.Frank Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich empfehle allen Lesern, eine bessere Info-Quelle zu suchen, bspw.
    www.patienteninfo-service.de/gi/13260

    Falls dies nicht direkt zum Ziel führen sollte, in GOOGLE Suchwort "Haltbarkeit Enbrel" eingeben und dann unter den Antworten nach "patienteninfo-service" suchen!

    Dort werden von berufener Seite entsprechende Hinweise gegeben (weiter hinten unter Ziffer 5!), die auch als PDF-Download runtergeladen werden können.
    Die Antworten hier haben zwar fast alle ein Körnchen Wahrheit. Viele enthalten aber auch viel Stuss.
    Statt "Klatsch" also lieber auf die Fachleute hören! Irreführende Halbwahrheiten helfen doch niemandem, außer vielleicht "Selbstfindern".
     
    #15 8. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2015
  16. ana.t

    ana.t Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, ich hätte eine Frage:
    Wie lange kann ich Enbrel draußen bei Raumtemperatur stehen lassen? bzw. kann ichs wieder zurück in den kühlschrank stehlen (es ist ca. 1 h draußen...)?

    ich bin heute das erste mal dabei, dass ohne begleitperson zu machen.. und kann ich mich einfach nicht überwinden :/ ich würds sonst gern vorm schlafen gehen heute abend machen..:o
     
  17. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo ana, schön von dir zu lesen.

    Hast du eine Kühl Tasche und Akkus angeboten bekommen.

    Ich habe Humira gespritzt, und bekam vom Hersteller eine Kühl Tasche und Akkus.

    Wurde auch von der Firma in Abständen von 14 Tage betreut/telefonisch ich fühlte mich echt gut aufgehoben.

    Du solltest wen du verreist, immer eine Kühl Tasche und Akkus zur Hand haben.

    Normalerweise wird man auch beim ersten mal von der Praxis aufgeklärt, den du unterschreibt ja auch dafür das Medikament erhalten zu haben , und wie du es zu handhaben hast.
    Ansonsten bittet jede Apotheke diese Kühl Taschen an, erkundige dich bitte einmal über die Firma oder bei deinem Artzt ana.
    Alles Gute von Johanna
     
  18. ana.t

    ana.t Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Johanna, vielen Dank für deine Antwort :) Ja, die habe ich allerdings habe ich sie nicht mitgenommen.

    Ich habe mich gerade überwunden, und mir den PEN verabreicht. Bisschen Zähne beißen und durch ;)
     
  19. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Ja liebe ana. ein kleiner Picks und schon ist es passiert.

    Weiterhin viel viel Erfolg, du packst es!

    Johanna