1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verödung oder Spritzen unter CT

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Hoppel, 29. Mai 2011.

  1. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo,

    ich bin grad mal wieder am verzweifeln.Habe seronegative Spondarthritis und
    habe zur Zeit starke schmerzen in PO und hinteren Oberschenkel.
    Mein Rheumadoc meint, dass ist ein Orthopädisches Problem.
    Meine Orthopädin hat gemeint, dass es vom Rheuma kommt.
    Klasse, oder?!

    Jetzt hat mit meine Orthopädin gesagt, ich solle mal überlegen, ob ich das Gelenk nicht veröden lassen möchte.
    Bin total unsicher.
    Vor Jahren hab ich ins ISG Spritzen unterm CT (6 Stück in & Wochen glaub ich) bekommen. Das hat ungefähr 1 Jahr gehalten.

    Hat jemand Erfahrung mit der Verödung des ISG und wie lange die Schmerzfreiheit anhalten kann??
    Was würdet ihr eher tun? Verödung oder mehrere Corti-Spritzen ins ISG????

    Ist auch ne richtige Zwickmühle, eigenltich planen wir eine Schwangerschaft, aber mit soooo Schmerzen denkt man sich dann natürlich, wie man ein Kind versorgen soll....

    LG Hoppel

     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Hoppel!
    Ich könnte mir vorstellen, daß dein Rheumatologe da recht hat. Auf alle Fälle sollte ein MRT gemacht werden, bevor Du dir das ISG veröden läßt, es könnte durchaus mit den Bandscheiben zusammenhängen.
    Ärzte neigen leider manchmal dazu, wenn eine Diagnose wie Rheuma schon gestellt ist, alles darauf zu schieben.
    Leider kann der Verursacher aber auch ein anderer sein, deswegen erstmal abklären lassen und dann sich Gedanken über die Therapie machen.
    Deine Symptome sprechen auf alle Fälle für eine Ischialgie und der Verursacher könnten die Bandscheiben oder deg. Veränderungen der LWS sein.

    Ich würde erst an letzter Stelle von der Arthritis ausgehen.
     
  3. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo Josie16,

    ein MRT wurde im März gemacht.
    Der Ischias ist denke ich durch das ISG in Mitleidenschaft gezogen, und so meinen es auch die Ärzte.
    Habe am Freitag vom Orthopäden eine Spritze ins ISG bekommen. Am Sa waren die Schmerzen gleich besser. Deshalb denk ich ja selber auch, dass es vom ISG kommt.
    Desweiteren hab ich auch noch eine Bandscheibenvorwölbung, die natürlich auch schuld sein kann.
    Damals die Spritzen haben allerdings geholfen für 1 Jahr.
    LG
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Hoppel!
    In dem Fall ist die Ursache ja klar und wenn dir die Spritzen ins ISG schon mal für 1 Jahr Ruhe gebracht haben, dann.................
     
  5. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo Josie,

    das denke ich ja auch, wobei ich sagen muss, dass die Schmerzen seit einer Std. Wieder schlimmer sind.
    Mein Freund hat mir heut nachmittag gesagt, dass ich total krum nach vorne gebeugt gehe. Habe bewusst versucht, aufrechter zu gehen, und ich glaube mal, dass es daran lag, dass die Schmerzen wieder schlimmer sind.

    LG
     
  6. gmunden

    gmunden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    hallo hoppel

    habe auch seronegative spondarthritis und seit 15 jahren sacroilitis beidseitig! ich bekomme auch ständig spritzen ins isg aber seit heuer stehe ich schon alle 2 - 3 wochen beim orthopäden weil die spritzen leider nicht mehr länger wirken! bis vor einem jahr ging es da war es so 1 - 2 mal im jahr das ich spritzen brauchte, dann hatte ich eine arbeit in der feinkost angenommen und durch das ständige reinbeugen schinken und diverse andere wurstarten raus holen, die wiegen ja teilweise 3 - 4 kg, wurde das isg so strapaziert das ich nach 5 monaten die arbeit kündigen mußte weil es mir so schlecht ging und seither ist es immer schlimmer geworden! die diagnose spondarthrits habe ich erst seit einer woche denn die anderen gelenksschmerzen habe ich jetzt erst seit februar richtig schlimm, wenn vorher manchmal diverse gelenke weh taten, hab ich mir nichts dabei gedacht, bis es im februar so schlimm wurde das ich zum rheumatologen geschickt wurde, die hat dann fibro diagnostiziert und erst letzte woche kam dann die richtige diagnose wobei es sein kann das ich fibro auch habe aber das ist noch nicht sicher! :(

    ich kann dir nur raten solange es mit den normalen spritzen geht würde ich es nicht veröden lassen, erst wenn das nicht mehr wirkt würde ich das in erwägung ziehen!:rolleyes:

    liebe grüße
    claudia
     
  7. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Hallo Gmunden,

    das ist wirklich auch schon einel lange Zeit.
    Ich hab meine Diagnose seit 2004.
    Mich würde interessieren, wo du die Hauptbeschwerden hast??
    Mir tun nämlich meist du die Oberschenkel hinten weh und das ISG meist garnicht.
    Soll aber trotzden alles vom ISG kommen.
    Kann mich nachts nicht drehen und morgens fast nicht laufen und das selbe geht abends wieder los.
    Heute gehe ich das erste mal wieder auf die Streckbank um LWS Bereich strecken zu lassen.

    LG
     
  8. gmunden

    gmunden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Isg

    Hallo Hoppel!

    Also meine Schmerzen sind beim ISG rechts und links mit teilweise Blockierungen, wenn es blockiert ist muß ich einrenken fahren weil ich mich nicht mehr rühren kann und dann sofort Entzündungen kommen!:(
    Ich habe aber auch manchmal beim ISG keine Schmerzen aber dafür in den Oberschenkeln je nach Seite rechts od. links. Wenn ich dann ein paar Minuten gehe kann ich dann nicht mehr auf den Fuß steigen weil es mir so einen Stich gibt das tut so höllisch weh und manchmal läßt dann auch der Fuß einfach aus, das hatte ich lange Zeit nur links aber seit kurzem fängt es rechts auch an:(.
    Ja besser kann ich das nicht beschreiben ist schwierig!:rolleyes:

    Liebe Grüße
    Claudia:)
     
  9. Hoppel

    Hoppel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Kassel
    Soooo,

    morgen geht es ins Krankenhaus, meine Schmerzen gehen zwar gras wieder, aber jetzt geh ich. Bin gespannt, was sie sagen und hoffe, dass sie mir einige Spritzen unter CT geben.

    Meine Schwester ist der Meinung, ich soll es nicht machen, soll erstmal zum Osteopaten und zum Heilpraktiker, da ich auch noch andere Sachen habe, wie Beckenschiefstand, Pseudoischialgie usw.

    Aber wer soll das alles bezahlen, ich bin ja wirklich zu vielem bereit.

    Was würdet ihr tun??

    LG