1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verlust des Eigenbewußtseins führt zu Schmerz und Krankheit.

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von gisipb, 29. März 2008.

  1. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Ihr Lieben,

    sind wir nicht hier um Kranke Menschen zu helfen?
    Welche durch Angst und Schmerzen hier bein uns landen? ;)

    Warum sind sie KRANK wer hat sie KRANK gemacht was hat sie Krank gemacht?

    Ich habe einen intressanten Link in meinem Favoriten gehabt,
    wo ich ab und an mal reinschaue wenn es mir nicht gut geht,
    den auch Helfer sind mal Krank.


    http://www.blauen-klinik.de/index.html


    Heute hab die Anwendung für mein Knie gemacht
    weil eine 10 te OP kommt nicht mehr in Frage
    es wurde nie besser, aber schlimmer.

    http://www.blauen-klinik.de/Schmerzen/knieschmerzen.html

    Bitte probiert es selber aus hier gibt es einige Schmerzanwendungen.

    http://www.blauen-klinik.de/Wissenschaft/prinzip.html

    LG Gisi

    PS ich würde mich freuen wenn einige vielleicht "Berichten" ob sie Erfolg damit hatten
    und es nicht als ein sinnlosen Eintrag übersehen wird.
    Zu einem Doc gehen und um Hilfe bitten kann jeder.:D

    www.lupus-rheuma.de Forum & HP
     
  2. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Noch etwas..

    :)..Hallo...einen schönen Samstag an alle!..
    Dieses hat mir ein guter Freund letzten Sommer gemailt.

    Wie das Gehirn Rheuma auslöst!
    Wie gut Gehirn und Immunsystem kooperieren,zeigt eine Untersuchung
    des Center for Neurosciene(Colorado).Dringt ein Virus in den Körper ein,
    signalisiere es genante Cytokine (Moleküle)dem Gehirn:Gefahr im Verzug.Der Hypothalamus löst dann Symtome wie Entzündungen und Fieber aus.Jetzt hat man entdeckt:Negative Gefühle und Stress können direkt die Produktion von Cytokinen stimulieren.Und dadurch werden übers Gehirn Rheuma und Arthritis ausgelöst!
    Wie das Gehirn Krebs stoppt Verblüffend:In Studien der Uni Bonn wurden jetzt Nervenfasern in Tumorgewebe nachgewiesen.Krebszellen stehen also in direkter Verbindung zum Gehirn.Eine sensationelle Entdeckung,die erstmals erklärt,warum unsere Gedanken tatsächlich Einfluss auf Tumorrückbildungen haben können.Und warum der unerschütterliche Glaube an Genesung so enorm wichtig ist!
    Für mich selber ist jeder Gedanke im Leben,das was ich als Mensch bin!
    Mit sich selber gut umzugehen....auch über Ernährung...Lebensstill....Charakter...usw...ist doch zum Wohl der Gesundheit.Momentan.....durch meine Schmerzen bedingt,,,höre ich wenigstens in mich rein...und weiss das Stress und viele andere Dinge heutzutage....nicht so einfach sind...trotzdem....im Selbstmittleid zu verharren....ist nicht der Weg!....So nun habt Ihr etwas zu lesen:Dund Eure Gedanken etwas zum Denken....grins...Liebe Grüsse Emina!
     
  3. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke

    Hallo Emina,

    Herzlichen Danke für deine Zeilen.

    Ich hoffe das es einigen Hilft sowas zu lesen.

    Ich bitte um mehr solcher Beiträge.

    Was ich in dem Link gut fand:

    http://www.blauen-klinik.de/index.html

    Wenn ich mir einen Finger in der Tür einklemme
    und es schmerzt, werde ich der Sache auf den Grund gehen
    und nicht mir den Finger abschneiden lassen
    den dann füge ich mir doch Schmerzen zu
    jede Krankheit kommt ja nicht in Sek. es braucht der Körper
    eine Zeit um das Rheumatologe sagen kann sie haben Rheuma
    und es im Blut und Urin nachweisbar ist.

    An der Sache sollte man arbeiten, das es erst garnicht ausbrechen kann
    das man einem Menschen eher helfen kann.

    Wo kommt es her?
    Warum kommt es?
    Was kann jeder ändern?
    Was kann jeder tun?

    usw usw usw......

    Was sind deine Vorschläge?

    Damit meine ich auch andere
    oder soll es ein Eintrag werden der nur mit 2 Leute geführt werden sollte?

    LG Gisi
     
  4. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Tja, gisipb

    dann schreib ich mal was dazu.

    Das ganze erinnert mich an die Diskussion die ich mal mit einem
    Algemeinmediziner hatte.

    Ich hatte den Finger voller großer Warzen, sie bluteten oft
    und der Finger war schon leicht lädiert. Ich bat um eine
    Überweisund in die Chirurgie um die Dinger entfernen zu
    lassen. Da guckte der mir tief in die Augen und meinte:
    "Sie müssen nur ganz fest daran glauben dann gehen die
    Warzen auch weg!"

    Ich sagte freundlich Danke, bin in die Chirurgie und habe
    mir einen Termin geholt. Der Chirurg schabte die Warzen
    aus und weg waren sie ...

    Anderes Beispiel Homüopathin. Ich hatte da noch meine
    offene Ferse rechts. Nichts half, es wuchs nicht zu.
    Konventionelle Therapie versagte vollständig. Also bekam
    ich nach langem Ausgefrage durch die nette Dame ein
    Fläschchen mit Tropfen. Die Tropfen habe ich mir zweimal
    aufgeträufelt dann hatte ich eine Entzündung im
    Fuss. Das war also auch nichts. Ich habe dann einen
    sehr guten plastischen Chirurgen gefunden, der konnte
    noch einiges retten.

    Ehrlich gesagt, wenn ich so etwas lese:

    <z.B. Knieschmerzen. Das Knie ist die Mitte des Beines. Die Kniemuskulatur beginnt in der Lendenwirbelsäule und endet in den Zehen. Nur weil das Knie schmerzt tut, muß dies nicht bedeuten, daß das Knie schuld am Schmerz ist. Die schlechteste Maßnahme bei Knieschmerzen sind jedenfalls die Knieoperationen (Meniscusoperation etc.).>

    dann fühle ich mich leicht veralbert.

    Bei leichten Beschwerden haben diese Heilmethoden vielleicht
    ERfolg. Bei schweren Erkrankungen vertraue ich mehr der
    Schulmedizin. Man kann gewiss ünterstützdende Maßnahmen an-
    wenden - das berühmt/berüchtigte Rheuma lässt sich natürlich durch
    Essen beeinflussen, aber bei mir ging es los als ich etwa 10 war. Da
    begannen die Finger sich zu verformen. Wie also hätte ich beeinflussen
    sollen dass diese Krankheit nicht ausbricht oder zum Stillstand kommt.

    Ich habe schon einiges gehört und ausprobiert und würde in jedem
    Fall zuerst der Schulmedizin vertrauen - und DANACH eventuelle
    begleitende Maßnahmen die vom konventionellen Weg abweichen.

    Aber nicht umgekehrt.

    Während meiner Rehas habe ich schon Kleinkinder gesehen die
    Migräne und Rheuma in allen Stadien hatten. Wie kann man diesen
    Kindern so etwas sagen:

    <z.B. Migräne. Warum sollte Migräne nicht heilbar sein? Man ist ja auch nicht mit Migräne geboren. Der Kopfschmerz ist erworben. Irgendwann hat sich offensichtlich ein Fehler eingeschlichen, der nun Kopfschmerzen die Migräne genannt werden produziert. Dieser Fehler kann behoben werden.>

    Ich begreife es nicht. Migräne ist eine so scheussliche Krankheit, die
    echte Migräne und ich kenne Leute die haben das schon Jahrzehnte.
    Bei denen ist es zum Teil genetisch bedingt. Ich glaube nicht dass die
    Leute ihre Migräne loskriegen wenn sie ganz fest daran glauben.

    Eine optimistische Lebenseinstellung ist immer gut. Aber sie allein -
    und das Gehirn dazu - können nicht alles sein. Z. B. mein Mann -
    der Krebs hat - er muss mit harter Strahlung behandelt werden.
    Die optimistische Lebenseinstellung die muss dazu kommen - aber
    wenn, wie der Arzt erzählte, eine Patientin von ihm die Chemo und
    Bestrahlung für 1.5 Jahre unterbricht um sich mit unkonventionellen
    Mitteln (Akupunktur, alternative Heilmethoden usw.) behandeln
    zu lassen dann ist es kein Wunder wenn sie nach 1.5 Jahren ge-
    storben ist. Der Arzt hat mit ihr gesprochen und ihr die Risiken
    erklärt, sie meinte man müsse positiv denken. Klar muss man das,
    aber das kann es allein eben nicht sein.

    Das ist meine Meinung dazu :)

    LG Mupfeline
     
  5. Mupfeline

    Mupfeline Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2008
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Liebe Dörte

    Genau deshalb werde ich zu diesem Thema nichts weiter
    schreiben. Wenn Du schon argumentierst dass mein Beispiel
    von der krebskranken Frau - was mir unser HNO-Artzt erst
    vor einigen Wochen erzählte - als aus der Mottenkiste
    abtust dann bringt das alles nix. Ich weiss nicht, ob
    das Thema aus der Mottenkiste ist und ich weiss auch
    nicht ob und wie lange die Patientin noch gelebt hätte.
    Ich kann nur wiedergeben was der Arzt uns erzählt hat.

    Ach so, ja, wenn sich Metastasen gebildet haben die
    vor der Unterbrechung der Behandlung nicht vorhanden
    waren dann spricht das natürlich für sich, nicht wahr!?

    Zu der Homöopathin bin ich nicht mehr gegangen, ich
    wäre sicher unhöflich geworden. Eine Verschlimmbesserung
    bringt mir nichts. Ich wollte eine Verbesserung und nicht
    eine Verschlechterung mit anschließender? Verbesserung!

    Ich würde sagen jeder soll das tun wozu er Vertrauen
    hat.

    Okay nun :)

    LG Mupfeline
     
  6. Gucki

    Gucki Guest

    #6 5. April 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. April 2008
  7. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Also ich muß Mupeline schon recht geben,aber man kann ja auch einiges ausprobieren. Für vieles halt offen bleiben. Manches neben der Schulmedizin auch versuchen um einiges mit zu verbessern.Auf seinen Körper zu achten.

    Wenn ich etwas esse was mir offensichtlich nicht gut tut (Schmerzen Ausschlag usw)lasse ich es weg.
    Ich leide auch an Migräne die ist mir vererbt worden. Bei einigen Lebensmittel lösen bei mir auch einen Migräneanfall aus und bei einigen bekomme ich eine Neurodermitis.Also lasse ich sie weg oder ich nehme einen Migräneanfall in kauf wenn ich auf diese Lebensmittel Heißhunger habe.Man darf nicht alles so verbohrt sehen.

    Aber meine Basismedis nehme ich ein .Ich will keine verkrüppelte Knochen bekommen.Schaut euch die Bilder an.
    Es kann nämlich passieren das man diese dann wohl bekommt.Dann darf die Allgemeinheit dafür einspringen mit Kosten die nicht sein müßten.Oder Schmerzen die man aushalten muß.

    So ihr könnt mich jetzt Steinigen aber ich glaub daran.

    Manchmal kommt mir die Galle hoch wenn ich hier zu einseitige Threads lese,wo nur die Schulmedizin angegriffen wird.Aber die Diagnosen dürfen sie wohl stellen und dann bekommen sie einen Tritt in den Allerwertesten oder lese ich da falsch.
    Man soll im Einklang mit seinem Körper sein.
    Gruß Ute
     
  8. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Krankheit und Heilung..

    ,,,insgesamt ein schwieriges Thema, was hier umfassend niedergeschrieben wurde.
    Ich würde allerdings nur Eines unterschreiben wollen - Jeder Kranke ist als Einzelfall zu sehen - die Behandlung an sich orientiert sich meist/fast nur an der Summe dieser Einzelfälle und ihrer Darstellung als Ganzes bezüglich der Norm wie sich ein Individium (hier der Mensch) darstellt.
    Ausgegangen wird dann davon, daß Abweichungen/Änderungen der Allgemeinen Norm mit Schädigung im Einzellfall als Krankheit definiert werden (.........juiiuii, daß ist schon Philosophie......) mit der weiteren Zielsetzung durch bestimmte Maßnahmen wieder diese Norm erreichen zu wollen......
    Wobei ich meine, daß wir halt alle so erzogen/aufgewachsen sind, daß es so ist, daß oben genannte Abweichungen halt eine Krankheit sind, die behandelt werden muß um wieder als Einzelner der Norm zu entsprechen...
    SPÄTESTENS jetzt sollten wir uns in ein gemütliches Lokal setzen und bei einer Flasche Wein weiterreden...

    Mir ist allerdings auch aufgefallen, daß sogenannte Spontanheilungen fast immer bei austherapierten Patienten stattfinden - so "wir wissen nicht weiter" machen sie mal selber....Und ganz oft ist der eigentliche Ansatz nicht, sich selber heilen zu wollen weil einem daran gelegen ist (auch), sondern weil Andere einen noch brauchen.....
    Naja jetzt müssen wir die zweite Flasche Wein aufmachen....
    und können es auch spaßiger erklären:
    "Wie weh es tut , wenn man sich aufn Daumen haut kommt immer darauf an wieviele und welche Leute zugucken", daß wäre mal eine disskussionswürdige Frage.....

    Ich selber habe festgestellt, daß die im mom problematische schmerzhafte Entzündung der Fingerngelenke sich am meisten in den Zeigefingernn abspielt....ohne es gewollt zu haben mache ich vieles halt mit Daumen und Mittelfinger...??

    Um mal Etu zu unterstützen...da ich mit Humira (was nicht viel bringt) jetzt so ziemlich alles an Rheumamedis durch habe, beschäftige ich mich auch mit Alternativen. Das geht von Augen zu und weiter bis TCM.....und vielleicht sollte man ja doch maln Joint rauchen...
    Um jetzt Protesten vorzubeugen, hier sind die Warnungen betreffs Gesundheitsrisiken aufn paar Zeilen unterzubringen, Humira und ähnliches ist fast schon Zeitschriftenformat....

    paßt auf Euch auf und schönen Sonntag denne "merre"
     

    Anhänge:

  9. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an "Gisip...

    So einen Schwachsinn habe ich lange nicht mehr gehört!
    Viele Grüße von Tortola, auch an Euch, die Ihr Euch das nicht antun müßt!
     
  10. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Schwachsinn..

    Tortola.....das ist dein Denken...Ok....was sich hier jemand antut oder nicht liegt jeweils im Sinne des Denkes...stell dir mal vor es gibt Dinge,die sind nicht bewusst zu begreifen....mache mal dein Licht an und aus...was Du siehst ist Licht....richtig.....?:D...nicht wie es ensteht..einen denkenden schmerzlosen Abend..Liebe Grüsse Emina!
     
  11. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola sagt tschüss!

    Hallo!
    Habe morgen meinen stationären Aufnahmetermin in Bad Bentheim.
    Irgendwie freue ich mich, obwohl ich auch Schuldgefühle habe (Mann,
    Hund, Katze müssen versorgt werden.) Aber eigentlich brauche ich diese ca. 14 Tage auch für mich. Könnt Ihr das verstehen? Ich packe jetzt noch
    die letzten Kleinigkeiten ein und versuche, die Nacht rumzukriegen.
    Viele Grüße von Tortola
     
  12. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Danke Kuki!

    Hallo Kukana!
    Tortola sagt danke für Deine Nachricht. Ich weiß jetzt so ungefähr, was Du für uns machst.
    Liebe Grüße von Tortola aus Niedersachsen, eine schöne Weihnachtszeit und ein "gutes, schmerzfreies, neues Jahr 2009 " von mir, meinem Mann und Hund Oskar!

    Tschüss sagt Tortola:):):)
     
  13. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an Kuki oder wer hilft sonst noch?

    Hallo!
    Bekam eben über das Rheuma-Forum eine e-mail von
    Hongzi 989 in englisch. Was soll ich damit machen?
    Liebe Grüße von Tortola
     
  14. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Spinner!

    :mad:Bin gerade mal so "reingerutscht"und möchte Dir mitteilen, daß Du
    anscheinend ein "Spinner" bist. Ich wünsche Dir nur mal einen Tag lang
    meine Schmerzen! Gute "schmerzfreie" Nacht!!
    Tortola

    Hab eben gelesen von:gisipg vom 29.03.2008, sorry, ist schon
    lange her! War nur mal eben so meine Meinung!
     
    #14 17. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17. Dezember 2008
  15. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola an Mandy

    Liebe Mandy,

    ich danke Dir für Deine Antwort. Ich denke, der "Hellseher" sollte sich mal selbst auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen! Hoffentlich taucht der nie mehr im Forum auf.
    Hab noch ne Frage: Was bitte ist ein "screenshot"? Und wenn Du mir noch erklären kannst, was ein popup (?) oder popout oder so ähnlich ist, werde ich Dir ewig dankbar sein! Das steht immer unten rechts bei mir im Computer und man kann das löschen oder auch seinlassen. Hab keine Ahnung - Hilfe!
    Liebe Grüße von Tortola
     
  16. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo tortola und alle anderen, hellseher ist gesperrt,
     
  17. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Frage wegen CT

    Hallo!

    Ich habe einen CT-Termin (Thorax), weil ich seit MTX-Spritzen einen Dauerhusten habe. Muß man dann in die "Röhre"? Wie lange dauert sowas und hält man das aus, wenn man seit Jahren Angst- und Panikattacken hat? Hab richtig Angst. Kann mir jemand was darüber berichten?
    Es wäre schön, wenn man mir die Angst nehmen könnte!
    Viele Grüße von Tortola
     
  18. gisipb

    gisipb Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    CT und Panik

    Hallo,

    es gibt offene Röhren:

    Ein offnes MRT haben sie:

    Telefon: 0451-61096-0
    e-mail: info@radiologen-luebeck.de
    Radiologisches Zentrum am Kaufhof
    Dres. Keßeböhmer, Meiners, Bödeker & Bredow
    Marlistr. 112 23566 Lübeck

    Schau dir mal den Film an und auch die Fragen.

    http://www.razyboard.com/system/morethread-melli-lupus-pleuritis-und-epilepsie-marsden-795942-5882695-10.html

    lese bitte den Link.

    Alles gute wünscht Gisi

    GisiPB = Gisi in Paderborn ...lächel

    Was bitte ist ein "screenshot"?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Screenshot

    Mister Googel sagt:

    Englisch pop up (turn up)
    Deutsch auftauchen (turn up) sich finden (turn up)

    http://www.woxikon.de/eng/pop%20up.php
     
    #18 15. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2010