1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vergleich der Kosten...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabinerin, 15. März 2005.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen zusammen,

    mein Arzt möchte, daß ich eine Osteoporose-Messung durchführen lasse, nach dem neuesten Standard, die DXA-Messung.

    Er stellte mir frei, wo ich diese Messung durchführen lasse, da ich ja die Kosten dafür selbst zahlen muß.

    Ich rief also bei dem Arzt an, der diese Messung vor zwei Jahren gemacht hatte und dort sollte ich 42,50€ pro Messung zahlen.

    Bei meinem Arzt zahle ich 33€ pro Messung.
    Da ich zwei Messungenn (Oberschenkel und LWS-Bereich) machen lassen muß, sind das 2 x 9,50€ Unterschied!

    Da ich keinen Goldesel in der Ecke stehen habe ;) lasse ich die Messungen natürlich bei meinem Arzt durchführen.

    Ich vermute, daß es noch andere Untersuchungen gibt, die man selbst zahlen muß und die bei anderen Ärzten unterschiedlich hoch sind.

    Deshalb....immer schön vergleichen ;)

    Liebe Grüße
    Sabinerin
     
  2. Brinki

    Brinki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2004
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenberg NRW
    Hallo Sabinerin,

    na das ist ja ein dicker Hund. Ich soll für die gleiche Untersuchung 50 Euro bezahlen. Da muß ich mich doch wohl bei andren Ärzten infomieren. Ich bin eigentlich davon ausgegangen, das das ein Festpreis ist, wie man sich doch irren kann. Vielen Dank für deinen Tipp und einen schönen sonnigen Tag ( bei uns scheint tatsächlich die Sonne schöööööön ) wünscht Dir
    Brinki
     
  3. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Selbstkosten

    Ja, die gibt es:

    Augenarzt Untersuchungen für grauer+ grüner Star und Augendruck.

    Pumpkin
     
  4. Susysanne

    Susysanne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen,
    ich habe für meine Messung nichts bezahlt. Ich bat meinen Hausarzt um eine Überweisung für eine Messung und die stellte er mir auch aus. Er hat es aber damit begründen können, daß ich jahrelang Cortison genommen habe und immer noch nehmen muß. Wenn Ihr auch Cortison genommen habt, könnte man die Messung doch eigentlich auch damit begründen und man müßte dafür nichts bezahlen, oder?
    Alles Liebe
    Susanne
     
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
  6. Hofi

    Hofi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Meck.Pom.
    Hallo,

    Genau so lief es bei mir. Die KK hatte mir dann erklärt, wenn ein begründeter Verdacht , und das wäre nicht die langfristige Einnahme von Cortison, sondern ein Bruch ohne Ursache z.B., würden sie es bezahlen. Wenn der Arzt es aber für notwendig erachtet und eine Überweisung verordnet, könnte die KK dies höchstens über den Med. Dienst nachprüfen lassen. Hat aber damals keiner bei mir gemacht. Diese Regelung mit Überweisung galt aber nur für Messungen im ct und nicht die Geräte, die manche Orthopäden haben ( glaube Basis Ultraschall, dort hatte vollkommen unterschiedliche Werte)

    Versuch dein Glück doch einfach mit ner Überweisung.

    Hofi
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    hab das bisher nicht machen lassen ( müssen) . aber ich glaube da gibts auch eine gebührenordnung für ärzte, die diese manchmal sehr frei auslegen ?

    hab hier ne info über euro 30.
    bild ist leider ein bisschen unscharf

    http://www.e-bis.de/goae/defaultFrame.htm

    für den, den es interessiert ein paar info zur GOÄ
     
    #7 16. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2008
  8. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Hallo!

    Ich lasse meine Osteoporosemessung heute in der Apotheke machen.Dort muß ich 20€ bezahlen.Das ist die Burgapotheke in Sechtem.Dort läuft heute und morgen eine Aktion und dort werden dann Osteoporosemessungen durchgeführt.
    Liebe Grüße Annemarie
     
  9. Gärtnerin

    Gärtnerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Osteoporose-Messung

    Hallo Annemarie,

    hörte vor ca. 3 Wochen einen sehr guten Vortrag einer Fachärztin zu diesem Thema.
    Sie stellte drei der möglichen Messungen vor.

    Die sicherste ist die in der Röhre im Klinikum. Von der bei Apotheken angebotenen hält sie nicht sehr viel!

    Vielleicht sparst Du Dir das Geld besser und legst es mit dem für nächstes Jahre zusammen und läßt dann die richtige Messung machen?

    Gruß Gärtnerin!
     
  10. Frank_Stuttgart

    Frank_Stuttgart Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2003
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Die Geräte in den Apotheken sind meist Leihgeräte der Pharmafirmen, die diese Geräte zur Verfügung stellen und alle paar Tage in anderen Apotheken aufstellen.

    Sie müssen also mobil sein und entsprechen nicht den üblichen Anforderungen. Im Anschluss an die Messung wird dann meist Fosamax oder Actonel empfohlen, je nach Sponsorfirma.

    Diese Leihgeräte werden meist kostenlos zur Verfügung gestellt, sodass 20 Euro noch ein sehr guter Gewinn sind, wenn man bedenkt, dass andere von 40 Euro ja noch die Gerätekosten finanzieren müssen.

    In der Aussagekraft liegen diese Geräte allerdings weit hinter den sonstigen Methoden.
     
  11. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Sabinerin,

    warum mußt Du zwei Messungen bezahlen? Wenn ich die Knochendichte messen lasse (DXA-Methode) wird immer die LWS und der Oberschenkelhals gemessen, aber ich bezahle nur einmal 33 Euro.

    Da es sich bei der Knochendichtemessung um eine IGeL- Untersuchung handelt, haben die Ärzte sicherlich einen eigenen Ermessensspielraum bei der Abrechnung.

    Alles Gute

    Sonja
     
  12. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    danke...

    Hallöchen zusammen,

    vielen Dank für Eure Antworten :)

    Gestern war ich nochmals bei meinem Arzt. Der Mensch gehört ja zu den Jägern und Sammlern und so hatte ich "zufällig" :D *g* alte Röntgenbilder von Händen und Vorfüßen.

    Mein Arzt war entsetzt, als er die alten Röntgenbilder sah oder besser die neuen Röntgenbilder mit den alten verglich.

    Die Zerstörungen an den Händen sowie an den Füßen sind verheerend....

    Da mit großer Wahrscheinlichkeit ein Mittelfußknochen gebrochen war und ich es nicht gemerkt habe, ist die Osteoporose-Messung nun kostenlos, da er zumindest von einer lokalen Osteoporose ausgeht. Alles weitere wird die Messung zeigen.

    "Zufällig" *g* hatte ich Röntgenbilder von Januar 2003 und (angeforderte Bilder) von Mai 2004. In diesen 1,5 Jahren muß die Geschichte mit meinem Fuß passiert sein.

    Ich bin zweimal (oder häufiger ?) an das Bein unseres Bettes gestoßen. Einmal, zweimal richtig feste und da meinte ich scherzhaft zu meinem Mann "AUA! Na, wenn ich mir jetzt nicht den Fuß gebrochen habe..." Das hat aber auch weh getan, aua....
    Da meine Füße aber immer wehtun, habe ich das nicht ernst genommen.
    Das könnte es durchaus gewesen sein, auf jeden Fall tut mir seit der Zeit der Mittelfuß weh, ....nun denn, ist jetzt ohnehin nicht zu ändern.

    Nun warte ich auf den Termin für die Messung und schau, was es ergibt.

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  13. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    bei mir ist die osteoporose wohl nachgewiesen. jedenfalls habe ich noch nie etwas dafür bezahlen müssen. nach dem ergebnis der knochendichtemessung richtet sich immer die weitere medikamentöse behandlung. ich fahre immer in der röhre. immer das gleiche gerät.
    gruss
    bise