1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verdickungen in der Hand

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von delphin, 13. April 2012.

  1. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo Ihr Lieben

    Seit geraumer Zeit, beobachte ich an meiner rechten Hand Veränderungen , aber am Anfang dachte ich , das ist nur vorüber gehend,aber nun habe ich das schon zu lange. In der Handfläche eine Verdickung, ich denke das es eine Sehne ist , beim abdrücken schmerzt diese, so auch am Zeigefinger und Daumen seitliche Verdickungen . Beim Zeigefinger ist es das Mittelgelenk, aber seitlich , ist schon komisch auch immer rot und beim Daumen am unteren Gelenk ist die Verdickung innen , alles schmerzt nur beim berühren. Sind das denn auch Rheumaknoten ? Ich muss noch bis 26.4. warten , dann habe ich einen Termin beim RA. Aber vielleicht kennt ja jemand von Euch sowas.

    lg. der delphin


    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen
     
  2. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    welches rheuma hast du denn? ich habe psa und da sind entzündungen einzelner fingergelenke (meist endgelenke) oder des ganzen fingers (daktylitis) typisch. ich hatte sowas neulich zum ersten mal.
    außerdem habe ich beidseitig carpaltunnelsyndrom, kommt bei rheuma wohl auch oft vor. an welcher stelle der handfläche hast du diese verdickung? evtl. ist es der carpaltunnel?!
     
  3. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo mimi

    Carpaltunnel ist es bei mir nicht, bin bereits daran mehrfach operiert worden ,nein ich habe in der Handfläche die Sehne verdickt , sowei auch am Zeigefinger das mittlere Gelenk dick und rot entzündet. Ich habe Cp.
    Wird schon nichts weiter sein , wollte nur wissen ob jemand das auch schon hatte .

    Lg. der delphin

    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.
     
  4. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    nun ja, carpaltunnel wäre ja auch zu einfach :D gelle? unser immunsystem mag es anscheinend gerne recht kompliziert...
     
  5. kroeti

    kroeti Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe zwei rote Verdickungen außen an den Fingern- die älteste aus 1975, die andere etwas jünger- das sind Überbeine, schmerzen nur manchma, wenn ich z.B. viel mit der hand schreiben muss ( die eine ist am rechten ZeigeFinger).Da sie wiederkommen können, habe ich sie behalten.....eine OP an der rechten Hand muss man ja nicht unbedingt haben. Kamen vermutlich durch Übelastun, d.h. zu viel Schreiben.Und dann sind bei mir die beiden Sehnen zum Ringfinger verdickt. Schmerzt manchmal- wenn ich z.B. einen Koffer tragen muss, oder momentan, weil ich seit längerem an Gehhilfen gehe. Werden aber imme wieder weniger schmerzhaft, wenn ich sie nicht weiter belaste. Habe ich auch schon ewig und vergesse ich bei den Ärzten regelmäßig...
    Ich habe Fibro und von daher so und so imme irgendwelche Sehnen die schmerzen und die an den Füssen bzw. stören mich immer sehr viel mehr als die an der Hand. Rheumaknoten sind es bei mir zuindest nicht.
    Grüße von
    Kröti
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
  7. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Hallo,

    ich habe diese Sehneverdickung auch an gleichen Stelle wie du sie hast.
    Rechte Mittelhandsehne,beteiligung Zeige und Mittelfinger.
    Seit ein paar Wochen fängt auch der Ringfinger an.
    Knoten hab ich am kleinen Fingerendgelenk und ein Ganglion am Zeigefinger.

    Man ist sich allerdings nicht sicher ob es Morbus Dupuyrtren ist.
    Ich bin bei so vielen Ärzten gewesen.Unter anderem auch beim Handspezialisten.
    Ich gehe seit fast vier Jahren regelmäßig zum MRT um das im Auge zu halten.

    Wenn die Schmerzen zu arg werden wird Cortison in den Knochenkanal gespritzt.
    (Ich weiß,nicht das Gelbe von Ei)
    Mittlerweile hab ich auch das Gefühl daß sich die Sehne zusammenzieht.
    Ist auch sehr dick geworden.
    Der Knochenspalt verschmälert sich laut MRT.
    Mittlerweile gehen auch die Schwellungen in der Innenhand nicht mehr weg.
    Drückt sich auch zwischen den Knochen an der Oberhand durch.
    Zuerst ging man von einer Überlastung aus.
    Dann waren die Schwingungen das Handstückes eines Fräsers schuld(Bin Fuß-Handpflegerin und Kosmetikerin).Dann kam die Verdickung.

    Die Ärzte sind sich halt nicht sicher ob es sich dabei um Folgen des Rheumas handelt oder ob es eine andere Krankheit ist.
    Und einfach mal aufmachen um zu gucken was da los ist..(o-Ton eines Arztes):rolleyes:
    möchte ich nicht.
    Hatte schon mehrere OP´s an den Händen(Karpaltunnel,Springfinger) und weiß die die Heilung in den Händen ist.Karpaltunnel links ist wieder da,schränkt mich aber nicht ein.

    Ich bin selbstständig und voll beruftstätig.
    Und solange man nicht oprieren muß tu ich das auch nicht.
    Ich dehne e und strecke meine Finger und die Innenhand, damit das alles schön geschmeidig bleibt.Bin auch 10% hypermobil was mir in diesm Falle zugute kommt.
    Doc sagt das kann jahrelang gut gehen.Kann aber auch ganz schnell gehen so daß gehandelt werden muß.
    Operieren sollte man erst wenn es sich das bis 45 Grad gekrümmt hat.
    Ich hab mittlerweile immer mehr einschränkungen im Alltag.


    Alles Liebe für dich und gute Besserung.
     
    #7 15. April 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2012
  8. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo

    Hat schon mal jemand von Euch von der Bouchard Athrose gehört, oder hat jemand diese? Das mittlere Gelenk an meinem Zeigefinger wird immer dicker, ist außerdem stark überwärmt , es schmerzt schon sehr , kühlen bringt nur kurzfristig Linderung. Nach meinen Info´s könnte man das mit der B. Athrose vergleichen ,wollte noch bis zum 26.4. durchhalten bis ich Termin beim RA habe.

    Leider kann ich beobachten , das an der anderen Hand am gleichen Finger und Gelenk auch eine kleine Verdickung ist, ich glaub ich werd noch irre , ich kann docj nicht gleichzeitig an zwei Gelenken Athrose haben. Vielleicht kennt ja jemand von Euch das ?

    Lg. der delphin
     
  9. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Delphin,

    oh doch, man kann :(. Ich hab an fast allen Fingerend- und Mittelgelenken Arthrosen und an den Daumen fängts auch an. Ich bekam allerdings erst Probleme damit als ich auch mit der rheumatischen Erkrankung anfing. Vorher hab ich davon überhaupt nichts gemerkt. Ich frage mich allerdings ob, wenn es bei dir zwei gleiche Gelenke betrifft, also quasi synchron ist, es nicht doch mit deinem Rheuma zu tun hat? Probier doch mal ne kurze Erhöhung des Cortisons?!
    Müsste eigentlich für beides helfen. Wenn bei mir die Finger schmerzhaft und geschwollen sind funktionierts damit
    ganz gut und obs jetzt ne aktivierte Arthrose oder ne Arthritis ist, ist in dem Moment der Entzündung
    "Jacke wie Hose";).

    Liebe Grüße und gute Besserung

    Mummi
     
  10. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Danke Mummi

    Mit dem Cortison versuche ich mal . Komisch ist nur, das ich bei den Daumen keine Verdickung habe, habe aber schon seit Jahren da Athrose. Ach ist jack wie Hose, sicherlich macht man sich immer zuviel Gedanken.

    Lg. der delphin

    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen
     
  11. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo delphin,

    mach dich nicht verrückt. Ich hab ja wie gesagt ganz viele betroffene
    Gelenke, aber nur an zweien macht sich ein Umbau bemerkbar.
    Wieso und weshalb? Keine Ahnung.

    Mummi
     
  12. wotti

    wotti Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    hallo delfpin.!

    ich hatte genau das selbe Problem mit der Hand .Bei mir war es der kleine Finger der rechten Hand. Er war dick geschwollen und so auch die Handinnenfläche .Das ging über Wochen . Ich hatte mir damals aus der Apoteke so einen kleinen Ball mit Stacheln besorgt und immer wieder die Hand bewegt irgentwie wußte ich das ich die Hand weiter bewegen mußte trotz schmerzen.Bein Röntgen war nichts zusehen.Als dann auch das Knie und die Füsse anfingen schmerzen zu bereiten ,sagte ich zum Arzt das er mal mein Blut auf speziel Rheuma Untersuchen sollte. Und sieh da !nach Jahren verschiedenen BAUSTELLEN wurde cp festgestellt..jetzt spritze ich MTX und nehme Kortison und es hat sich alles gebessert.Waren alles Symtome die das Rheuma verursachte.Wie schon geschrieben auf dem Röntgenbilder Knie und Hand war nie was zusehen ..:) ( wie auch ).

    lg.wotti
     
  13. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Hallo wotti

    Ich will das ja nicht überdramatisieren mit der Hand, aber das am Finger sieht halt immer rot und entzündet aus. Die Baustellen werden halt immer mehr, und das ist das traurige dabei.

    Lg. der delphin


    Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.
     
  14. wotti

    wotti Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Hallo delphin.! ich kenn das ...von alleine wäre es nie weggegangen.Hab mich fast 1/2 Jahr damit rumgeschlagen .Ich hatte mittlerweise auch Angst das die Finger Steif werden würden.Ich kann Dir nur Raten was dagegen zutun .Selbst wenn es an der Hand wieder besser wird taucht es woanders auf .Wie ich Dir schon geschrieben hab war es dann das Knie und die Füsse. Das ging ganz schnell ich konnte dann garnichtmehr laufen ohne Schmerzen.Und die kleinen grundgelenke der Fusszehen hatten laut Röntgenbild schon leichte Veränderungen,obwohl ich diese Baustelle erst 3 Wochen hatte. !!! also lass es richtig abklären,dann stehst Du auf der sicheren Seite .

    lg.wotti
     
  15. roteichkatze

    roteichkatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Verdickte Hand

    Mein Tip, zum Homeopathen oder Heilpraktiker gehen da giebt es Kügelchen zum Einnehmen die eine Operation verhindern. Wenn nichts unternommen wird, ist eine Operation unvermeindlich. Aber auch nach einer OP kommt der Kram irgendwann wieder.
    Gruß
    Roteichkatze
     
  16. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    Danke Roteichkatze

    Ich habe noch nicht unter nommen , muss érst am 26.4 zum RA. Zu einem Heilprakter werde ich nie gehen, ich bin jemand der an diese Heilung nicht unbedingt glaubt. Ich vertraue den medizinischen Praktiken , mit den ich bisher gute Erfahrungen gemacht habe.Aber trotz dem danke für Deinen wohl gemeinten Rat.

    Lg. der delphin

    Krankheit lässt den wert der Gesundheit erkennen.