Verdacht auf Jugendrheuma

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Scary, 12. September 2021 um 22:58 Uhr.

  1. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    141
    Hallo

    Mein Sohn 13 Jahre alt hat seit geraumer Zeit Schmerzen in fast allen Gelenken.Teilweise glaube ich auch das er etwas übertreibt.Gelenkmässig betroffen sind die Finger,Handgelenke,Knie ,Füsse und die Zehen.Geschwollen ist bislang noch nichts.
    Nächste Woche haben wir Termin bei unserer HÄ .Auf Anraten unseres Kinderkardiologen habe ich mich mit der Rheumaambullanz der Uniklinik Halle zwecks eines Termines in Verbindung gesetzt.
    Der Kinderkardiologe meinte wenn es Jugendrheuma sein sollte wären wir in Halle gut aufgehoben denn zu meinem Rheumadoc könnte ich mit ihm nicht gehen.
    Ich hoffe zur Zeit sehr das es etwas anderes als Rheuma ist.Eine Ursache muss es aber haben den die andauernden Schmerzen müssen einen Grund haben.
    Diese müssen wir finden und ich hoffe das wir in Halle gut aufgehoben sind.
     
  2. Snoopie2000

    Snoopie2000 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2020
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Allgäu
    Hallo @Scary gut, wenn du das abklären lässt. Ich hoffe mit dir, dass es kein Rheuma ist. Wächst dein Sohn gerade stark? Die Schmerzen könnten auch vom Wachstum kommen. Aber klären muss das natürlich ein Arzt.
    LG, Snoopie
     
    Scary gefällt das.
  3. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    141
    Hallo @Snoopie2000
    Er wächst zwar aber nicht so das es Wachstumsschmerzen sein könnten.Er ist mit seinen 13 Jahren gerade einmal 146 cm gross .
    Vor einigen Jahren wurde von einer Endokrinologin eine grosse Blutuntersuchung gemacht unter anderen hat Sie auch auf Rheuma getestet.Damals hat es wohl keinen erhöhten Rheumafaktor gegeben aber das ist mindestens 4 Jahre her.
    Meine alte HÄ hat auch vor langer Zeit schon einmal bei mir auf Rheuma getestet damals war es auch bei mir negativ.Heute ist er positiv und ich habe eine RA.
     
  4. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    2.671
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Scary,

    finde es gut das du es nun abklären lässt, hattest ja schon mal darüber geschrieben.
    Es gibt auch Rheuma ohne erhöhten Rheumafaktor.
     
    Scary und stray cat gefällt das.
  5. Jazzlyn

    Jazzlyn Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo @Scary, drücke die Daumen, dass es kein Rheuma oder sonst irgendein Mist ist!
    Viele Grüße Jazzlyn
     
    Scary und stray cat gefällt das.
  6. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    1.531
    Zustimmungen:
    1.391
    Ort:
    Absurdistan
    Welcher ja separat betrachtet auch keinerlei Aussagekraft hat.

    Aber in Halle seid ihr gut aufgehoben ;)
     
    Scary gefällt das.
  7. Scary

    Scary Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    141
    Am 24.11.ist unser Termin in Halle.
     
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.765
    Zustimmungen:
    2.671
    Ort:
    Nürnberg
    Gut das du für den Sohn jetzt einen Termin in Halle in der Uniklinik hast und von der Wartezeit reichlich zwei Monate geht das, also meine damit das Terminwartezeiten oft viel länger sind für Neupatienten.;) Dort scheint es ja auch eine Kinder-Rheumatologie zu geben und im Alter von 13 passt das noch.

    Meinen Jüngsten hat ja mein Rheumatologe damals untersucht, aber da war er glaub ich schon 15, müsste erst nachsehen, aber er war auf jeden Fall etwas älter als dein Sohn.

    Lieber einmal zu viel nachgeschaut, als zu wenig. Wenn ein Kind dauernd oder häufiger Schmerzen hat, dann macht man sich ja doch Gedanken und wenn sich später dann rausstellen würde das es doch was rheumatisches ist und man als Mutter/Vater nicht reagiert hat wäre es übel.

    Ich finde du machst das jetzt ganz richtig.
     
    Hibiskus14 und Scary gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden