1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

verbrauchte spritzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von klaraklarissa, 8. Januar 2008.

  1. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo ihr lieben,
    mich würde einmal interessieren, was ihr mit euren gebrauchten bzw. verbrauchten spritzen und ähnlichem "abfall" macht.
    separat sammeln und in der apotheke abgeben, oder in den hausmüll, oder oder oder ?
    freue mich auf eure antworten.
     
  2. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo klara,
    ich habe mich zu anfang beim doc zur entsorgung erkundigt und die meinten,die können ruhig in den hausmüll.
    natürlich müssen die hüllen dazu wieder auf spritze und kanüle gesteckt werden,damit sich niemand verletzen kann.
    da ich nicht die ganze dosis mtx spritze,entsorge ich vorher noch den rest.
    beides packe ich dann wieder in den blister und schaue,daß möglichst nichts herausfallen kann.
    aber selbst wenn - die hüllen besonders der nadel sitzen so fest,daß ich damit beim abziehen sogar probleme habe.

    liebe grüße,
    diana :))
     
  3. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Ich habe von meiner Apotheke einen Behälter bekommen, wo ich die Spritzen reintue und dann so in den Mülleimer werfe. Leider scheinen unsere Apotheken hier diese Behälter nicht gerne herauszugeben....

    LG
    Sandra
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    diesen "spritzenkübel" (name in österreich :D ) bekommt man in der apotheke oder arztpraxis.
    wenn er voll ist, kann man ihn in der apotheke - artzpraxis zurück geben und bekommt dafür einen neuen.

    in wien ist es verboten, die kanülen - ampullen (wenn auch im spritzenkübel) mit dem hausmüll zu entsorgen!

    erkundige dich am besten bei deinem arzt und/ oder apotheker, wie bei euch die entsorgung gehandhabt wird.



    [​IMG]
     
  5. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich spritze seit Juni 2007 Humira und habe mir bei Abott - dort gibt's das kostenlos - einen solchen Spritzenbehälter bestellt. Den wollte ich nun in der Apotheke leeren lassen, weil irgendwo mal im Beipackzettel stand, dass die Spritzen nicht in den normalen Hausmüll dürfen. Ich bin mit meiner Apotheke sonst sehr zufrieden aber dieses Mal war ich schon sehr enttäuscht. Sie haben mir erklärt, dass sie nicht wüssten wohin mit den Spritzen da Sie niemanden mehr hätten der sie Ihnen abnimmt. Man sagte mir, dass ich den Behälter so voll wie möglich machen soll und ihn dann in den gelben Sack legen soll.

    Ich habe mal durchgerechnet, dass so ein Behälter für gut ein Jahr reichen müsste (bei 14-tägig spritzen) und man also jedes Jahr wieder einen bestellen müsste. Bei uns in der Apotheke gibt es einen solchen Behälter jedenfalls nicht.

    Herzliche Grüße
    Gabi (bibi)
     
  6. Kornelia

    Kornelia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ein Hallo in die Runde,
    zuerst alles Gute und möglichst wenig Schmerzen fürs Neue Jahr.
    Ich spritze seit Nov. 07 einmal wöchentlich MTX. Nach der Einweisung und erster selbst gegebener Spritze überreichte mir die Arzthelferin einen Spritzensammelbehälter, den ich nun fülle. Sie sagte, wenn er voll sei soll ihn mitbringen, sie entsorgen ihn dann und dann erhalte ich einen neuen Behälter.
    Einfach mal beim Doc nachfragen.
    Liebe Grüße
    Kornelia
     
  7. karine

    karine Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz-Nähe Zürich
    hallo zusammen

    ich habe mich ebenfals erkundigt (in der schweiz) und mache es jetzt so. nadelschutz wieder drauf, in eine petflasche. wenn sie voll ist oben zukleben und wir dürfen es hier dann normal in den hausmüll geben. ich tu dann die ganze spritze in die petflasche da ich die nadel kaum weg bringe (ganze spritze geht nicht in den spez. gelben behälter).

    grüessli,
    karine
     
  8. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    Servus..

    also ich kenn das Problem ja nur aus der Zeit da ich Heparin spritzen muß wegen meiner diverser Fußverletzungen, die ich immer wieder hab,
    da sammle ich die Spritzen in Gurkerl- oder Marmeladengläsern mit Schraubdeckeln und geb die vollen dann entweder zur Apoth,oder (bei uns )Problemstoffsammlung, oder eben Arzt, wichtig ist sicher, dass sich niemand stechen kann, denn die Nadeln sind häufig nicht mehr richtig drauf und es besteht Verletzungsgefahr.
    Wär eben eine Alternative, wenn man nicht so einen Spritzenbehälter vom Doc bekommt, wie oben mehrfach beschrieben, was überhaupt optimal wäre...
    liebe Grüße ivele :)
     
  9. Gucki

    Gucki Guest

    Hallo Karine

    die Idee mit der Petflasche finde ich Super,vorallem wenn auf Station mal wieder keine Spritzenabwurf -Behälter zu finden sind.

    Danke und lieben Gruß
     
  10. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    ich habe gerade mal auf der homepage des hiesigen entsorgungsbetriebes nachgesehen.
    dort gibt es eine liste für alles an abfall.spritzen kommen in den hausmüll,steht dort.
    eine petflasche gehört hier in die wertstoffstonne,ist ja aus kunststoff.
    die spritzen gehören da aber nicht rein,weshalb für uns hier das sammeln in einer flasche dann keinen sinn macht.
    aber für da wo es so ok ist,finde ich es auch eine super idee.

    liebe grüße,
    diana :))
     
  11. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    das Problem hatte ich auch, erst bei MTX, jetzt bei Enbrel. Ich hatte das in meiner Apotheke angesprochen und sie haben mir eine Abwurfbox besorgt. Wenn sie voll ist, bringe ich sie in die Apotheke zurück und bekomme dort eine neue. Bei uns dürfen Spritzen nicht in den Hausmüll gegeben werden.
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  12. gledi

    gledi Frischling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St. Peter-Ording
    Hallo!
    Sinn der PET-Flasche ist aber, dass sich niemand durch die Spritzen verletzt. So gesehen ist die eine Flasche (in mehreren Wochen) im Hausmüll sowohl für die Umwelt als auch die Entsorgungskosten akzeptabel. Ich möchte jedenfalls nicht, dass sich jemand mit meinen gebrauchten Nadeln sticht bzw. stechen könnte. Zum Glück habe ich schon länger keine mehr gebraucht.

    LG Gledi
     
  13. Stefania16

    Stefania16 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2007
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    hallo ....

    ich entsorge meine spritzen auch bei der apotheke...habe von der klinik...nen gelbén Eimer bekommen net sehr groß (handlich)..gehe damit zur apotheke und lass mir nen neuen geben..

    ojjjj...ja wie lilly geschriben hat soein hab ich auch....:) :)

    cucu steff:p :o
     
  14. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    der sinn der flasche ist mir wohl schon klar.
    der entsorgungsbetrieb schreibt uns aber nunmal vor,daß er nur spritzen im hausmüll sehen will,nicht aber petflaschen.
    und wenn die das so wollen,werden sie schon wissen warum.
    medikamente z.b. gehören zum umweltbrummi gebracht.warum die nun dort aber keine spritzen nehmen,ist mir auch schleierhaft :confused:
    ich denke,ich werde auch mal meinen schwager in spe dazu befragen.der arbeitet dort,bzw fährt die tonnen hier ab.

    an meinen kann sich aber niemand mehr verletzen.da ich nicht alleine lebe,achte ich schon vor meinem eigenen mülleimer darauf.außerdem bin ich so ein stopfer,bis die tüte auch wirklich voll ist :D
    da wäre ich ja schön dumm in kauf zu nehmen,die mir dabei selbst in die hand zu bohren,geschweige denn andere dieser gefahr auszusetzen.

    liebe grüße,
    diana :))
     
  15. Anfangs hab ich immer hier http://www.abbott-care.de/cms/pub_as/content/e89/index_de.html
    einen Spritzenkontainer bestellt und der kann im Hausmüll entsorgt bzw. in der Apotheke abgegeben werden. Ronny wird nun parenteral ernährt und bekommt etwas grössere Spritzenkontainer mitgeliefert und die entsorgen wir bisher im Hausmüll.
    Schlaft gut
     
  16. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo klara,

    meine gebrauchten spritzen entsorgen ich über den hausmüll. anders würde es die apotheke auch nicht machen (sagte man mir dort). ich achte darauf, dass die kappen gut auf den kanülen sitzen und stopfe dann alles zusammen ins tütchen der mullkompressen. so ist alles beieinander und fliegt nicht lose im müllbeutel herum. ein spritzenkübel, wie er bereits von lilly genannt wurde, ist laut apotheke überflüssig, wichtig aber eben eine verantwortungsbewusste entsorgung. allerdings fallen bei mir derzeit eh nur noch zweiwöchentlich 2 kanülen an, wäre also eh die frage, ob sich ein sammelbehälter dafür überhaupt lohnen würde.

    lieben gruß
    lexxus
     
  17. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    ihr lieben alle,
    ich hatte bei meinem doc gefragt, ob sie für mich nen behälter hätten, da wurde mir gesagt, das ich sie in den hausmüll entsorgen kann. es handelt sich um 2 sorten insulinspritzen und die entsprechenden kanülen sowie epo-spritzen. also fällt ganz schön was an. aber ich handhabe das ähnlich, wie die meisten, die hier geantwortet haben. ordentliches verschließen mit der kanülenschutzkappe und ab in den hausmüll. die wegwerfspritzen bestehen zu 100% aus plastik. sie sind leer. ich tue sie in den gelben sack, die bei uns aller 4 wochen abgeholt wird. also müll, müll, müll :eek:. manchmal wäre mir ein sammelbehälter fast lieber. dann hätte man alles konzentriert zusammen. aber da hätte ich bisschen bammel, das man (vor allen dingen kinder ..... ) alles auch zusammen findet .... und das ist auch irgendwie doof, oder?
    naja, mal schauen. eine weichspülerflasche erfüllt sicher den gleichen zweck.
     
  18. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    habe da etwas gefunden:

     
  19. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    .... kam ein wanderer des wegs und schickte mir 5 gelbe kleine eimerchen :D und eine kleine beigabe. lieb vom wanderer .... dankeschön.:)
    es gibt siedoch noch, die spontan zur tat schreitenden forumsteilnehmer. grins
     
  20. Gucki

    Gucki Guest

    Hallo klaraklarissa

    finde ich ...eine sehr nette Geste.Nun sammel mal fleißig:D

    lg von gucki