1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verboril

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von dagmar7, 18. Oktober 2005.

  1. dagmar7

    dagmar7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    hallo meine lieben

    mir is auch grad zum heulen - weis nicht was mit mir los ist - bin ständig todmüde, mal heiß, mal kalt, mir is einfach elend -
    nehme seit ein paar tagen VERBORIL -kennt das jemand? - gibt es erfahrungen damit? - bitte um INFO -
    hab mich schon lang nicht gemeldet, der schulbeginn ist auch für lehrer sehr anstrengend und für ständig kränkelnde besonders -
    baba -
    alles liebe -
    dagmar
     
  2. ivele

    ivele Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Dagmar,
    kann dir zwar leider bzgl Verboril nicht helfen, da ich es nicht kenne.
    Möcht dir aber ein wenig Mut zusprechen, da dir momentan scheinbar alles ein bißchen viel ist....
    Kann mir gut vorstellen, dass der Beginn eines neuen Schuljahres auch für Lehrer belastend und "fordernd" ist, da ja vieles noch nicht so läuft, wie es soll. Auch muß sicher viel Zeit und Kraft aufgewendet werden, um eine gute Basis für ein positives Klassen-Klima zu schaffen.Grad wenn du dann selbst nicht so belastbar bist, verlangt dies besonders viel Kraft, die du ja eigentlich gar nicht ausreichend hast...
    In diesem Sinne : versuch, wenn möglich, "durchzuatmen" und die schöne Herbstfärbung (trotz deiner Müdigkeit ) ein wenig zu genießen.
    Hoffentlich beruhigen sich deine Beschwerden wieder, bzw du bekommst sie in den Griff. lg ivele
     
  3. christine0301

    christine0301 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bin Suedtirolerin und lebe seit 3 Jahren in Wien
    medikament Verboril

    Liebe Dagmar, ich hab dieses Medikament von meiner Aerztin bekommen. Dieses Medikament waere sehr gut fuer den Knorpelaufbau...
    http://www.oeaz.at/zeitung/3aktuell/2004/11/serie/serie11_2004tara.html
    schau nach und lies alles ueber dieses Medikament. Es wird von der Krankenkasse noch nicht bezahlt. Man muss es mindestens ein halbes Jahr einnehmen. Leider hab ich nach 3 Wochen Einnahme einen solchen Brechreiz bekommen, hab es immer wieder versucht, aber ich musste es absetzen. SCHADE!!!
    Die erste Zeit bekommst Du einen leichten Durchfall, aber das legt sich wieder. In Wien gibt es auch eine Informationsstelle, ich schick Dir ein Schreiben von Fr. Dr. Breuer an mich:
    Fachliche Anfragen an:
    TRB Chemedica (Austria)
    Dr. Susanne Breuer
    1090 Wien, Porzellangasse 56
    FON 0043/1/319 25 80 11 ::: FAX 0043/1/319 25 80 10
    office@trbchemedica.at
    _________________________________________________________________
    _________________________________________________________________
    Sehr geehrte Frau Prassl,

    herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Es tut mir leid, dass Sie Verboril nicht gut vertragen haben. Weltweit wurden bisher über 4 Millionen Menschen mit dem Wirkstoff Diacerein behandelt, die Verträglichkeit ist generell sehr gut. Aus klinischen Studien und aus Marktbeobachtungen wissen wir, dass es etwa 10% von Patienten gibt, die bei der Einnahme über Übelkeit, Magenschmerzen oder gelegentlich auch Brechreiz und Erbrechen klagen. Wir wissen allerdings bisher noch nicht warum einige Patienten an diesen Symptomen leiden und manche überhaupt keine Beschwerden haben. Die lange Erfahrung aus Frankreich hat allerdings gezeigt (Diacerein ist dort seit fast 10 Jahren am Markt) dass die Einnhame währen der ersten 2 – 3 Wochen mit 1x1 Kapsel begonnen werden kann, um zu sehen, ob der Patient das Medikament verträgt. Wenn er es verträgt kann danach auf die Erhaltungsdosis von 2 Kapseln gesteigert werden. Zur besseren Verträglichkeit können die Tabletten auch mittags und abends nach dem Essen eingenommen werden, dann wir die Verträglichkeit noch zusätzlich etwas verbessert.
    Mit freundlichen Grüßen Susanne Breuer
    _________________________________________________________________
    Liebe Gruesse Christine
     
  4. dagmar7

    dagmar7 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    danke

    liebe christine

    vielen dank für deine info - du hast mir damit sehr geholfen - werde alles genau lesen und vielleicht wird es ja noch besser mit dem vertragen, schade, dass es bei dir nicht geklappt hat - melde mich bald wieder
    liebe grüße
    dagmar