1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Venenentzündung in den Armen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von vroni `72, 10. November 2010.

  1. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    hallo, ro-gemeinde....

    ich brauche mal euren rat.
    meine vorerkrankungen sind: psa, hashimoto, neurodermitis und raynaud.... dd: verdacht auf inkomplettes crest.

    nun hab ich in der vorletzen woche einen schub bekommen....
    der hat diesmal mit ner migräneattake mit aura, vom feinsten angefangen....danach das übliche....sehnenschmerzen am ganzen körper.

    seit 3 tagen hab ich dann aber ganz komische , blaue flecken an den oberseiten der unterarme bekommen....und darunter kamen (so wie bei krampfadern zu sehen) die venen hervor....
    ich hab dann meinen rheumadoc angerufen, weil das unheimliche schmerzen gemacht hat, und ich die haut gar nicht berühren konnte...
    ein dünner stoff drauf war schon zuviel.
    mein doc war eigentlich schon im urlaub, und hat mich zum hausarzt geschickt...
    der hat akute venenentzündungen in beiden armen diagnostiziert....
    wie schon vom rheumadoc aus der ferne empfohlen, mache ich nun auf anraten des HA einen kortisonstoss.....
    die blutwerte waren ausser crp und bsg alle im normbereich.... wie immer... ich hab nur immer sehr hohe ANA`s .....(1: 2580 und höher)

    ich hab nun einen termin in der uni marburg, abteilung hämotasiologie....

    hat jemand von euch schon mal mit solchen venenentzündungen zu tun gehabt? ich habe keine krampfadern....bin sonst venentechnisch fit....

    ich hab gelesen, das sowas in verbindung mit kollagenosen vorkommen kann?
    der andere grund...(tumore) beunruhigt mich noch mehr......

    wäre dankbar, über die eine oder andere rückmeldung...

    lg, vroni
     
    #1 10. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2010
  2. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    :(jetzt kriege ich langsam ein bisschen panik....
    nachdem die entzündung gestern über den handrücken gewandert ist,
    sind vor ca. 2 stunden nun die fingerknöchel der hand links ganz blau geworden,und die adern schwellen an ....
    hilfe...kennt ihr sowas?
    kann erst morgen früh wieder zum doc...
     
  3. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    3
    also ich frage mich, ob das nicht ne Sache für den Notarzt ist?....hat man bei Dir eine Thrombose ausgeschlossen?

    ich wünsche Dir gute Besserung...un mache mir ehrlich Sorgen

    lg Heike
     
  4. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    ich war gestern und heute mittag beim doc, die diagnose leutet thrombophlebitis...also venenentzündung der oberflächlich liegenden gefässe...cortison nehme ich seit gestern morgen..20mg als tabletten, weil der doc in die entzündeten venen nicht spritzen wollte...
    ich hab sonst keine beschwerden...ausser die sehnen - vom schub halt...

    ich werde morgen früh gleich qwieder dort auflaufen...
     
  5. chickenpox

    chickenpox Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in the middle of nowhere....
    ja, ich würd auch so schnell wie möglich zum doc damit!! wünsch dir gute besserung...ist denn thrombophlebitis ähnlich wie eine vaskulitis? :confused:
    alles gute!
     
  6. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    ob es tatsächlich ne vskulitis ist...wird sich wohl bei dem termin in marburg zeigen... der rheumadoc hatte es der beschreibung nach vermutet, un der hausarzt heute auch....ich hoffe doch mal nicht...
     
  7. chickenpox

    chickenpox Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in the middle of nowhere....
    bei vaskulitisverdacht: ab in die klinik, würde ich als halblaie sagen....nicht zu lang warten, lieber mal in die klinik...ohne dich jetzt verrückt machen zu wollen.
    alles alles gute dir!:top:
     
  8. vinbergssnäcka

    vinbergssnäcka Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2010
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    3
    Hat von Euch einer Vaskulitis?...ich frage nur, weil ich selber wahnsinnige Schmerzen entlang meiner rechten Beinvene habe....und es geht immer weiter nach oben..ich habe Schmerzen in der Leiste und inzwischen auch im Bauch....die Ärzte schauen mich nur an...das kann nicht sein, da im Blut keinerlei Entzündungszeichen sind....

    lg Heike
     
  9. Danydrum

    Danydrum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo du Arme

    Hallo

    habe diese Schmerzen auch und es kann eine Vene entzündet sein
    oder die Lymphbahnen. Bleib am Ball, lass es genau abklären und
    lass dich von den Ärzten nicht einschüchtern.
    Bei miir hat es im Unterschenkel angefangen, wie Messerstiche
    und ist bis in den Oberschenkel jetzt gewandert.
    Mein Arzt hat mir Kompressionsstrumpfhose verschrieben.
    Lege die Beine so oft hoch wie du kannst, kühle die Beine mit einem
    nassen kalten Handtuch.
    Ich habe zusätzlich mit Arnikaschmerzsalbe und Kyttasalbeneinreibungen
    gute Erfahrung gemacht,

    Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen

    Danydrum
     
  10. Paulaklee

    Paulaklee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Vroni,
    doch, diese Schmerzen und diese Entzündungen kenne ich. Neben den vom Arzt verordneten Maßnahmen lindern Umschläge mit Quark und Kühlkissen.
    Hoffentlich wird es ganz rasch wieder erträglich!
    Grüße
    Paulaklee
     
  11. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    hallo guten morgen ihr lieben!
    vielen dank an alle, für den zuspruch. das tut gut!
    ich bin nun auf dem weg zum doc...
    bis später mal....
    lg
     
  12. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    so....ich schubse das thema mal wieder nach oben ;-)

    heute morgen war ich in der uni-marburg in der gerinnungsambulanz (hämostaseologie). die ärtzin hat sich viel zeit genommen, und ich konnte mein ganzes "rheumadrama" schildern.
    die hat auch gleich an eine vaskulitis gedacht.
    die muss allerdings vom rheumadoc abgeklärt werden...(der ist im urlaub).
    sie hat nun (gefühlte 3 liter) blut abgezapft, macht eine genetische untersuchung, und geht intensiv aufdie suche nach spezifischen ANA`s....
    sie denkt noch an ein mögliches antiphospholipid-syndrom.
    soll sofort alarm schlagen falls was ähnliches wieder auftaucht.

    nun muss ich wieder geduld haben, bis die ergebnisse da sind.....
    *seufz*
     
  13. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo vroni '72
    ja ;) dazu hab ich meinen doc mal befragt, weil es mir komisch vorkam, dass die adern im geschwollenen zustand schmerzen, sogar bei ganz leichter berührung. mir wurde gesagt, es fände ein wärmeaustausch dort statt, deshalb die geschwollenen adern (durch wärme eben). es ist nur merkwürdig, dass ich keine diesbezüglichen beschwerden mehr habe seit ich das cortison erhöhen musste :confused:

    alles gute, marie
     
  14. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    hallo marie.
    also die ärztin eben hat mir ganz klar gesagt das es sich bei mir um eine venenentzündung gehandelt hat, und die hitze und die schmerzen durch die entzündung verursacht werden. (thrombophlebitis).
    das das cortison solchen symptomen entgegenwirkt, wird auch so erwartet, da es ja die entzündung bekämpft. so wie sonst auch, wenn man z.b. schwellungen durch nen schub hat.
    bei wiederholung einer solchen entzündung würde sie mir heparin geben wollen....
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    huhu, ich hab das auch nicht angezweifelt, ich hab nur von meinen erfahrungen berichtet :) und finde mich in deiner schilderung eher wieder,
    schon wegen der deutlichen cortisonwirkung. ich behalte das mal im auge und werde eine mögliche thrombophlebitis bei wiederauftreten ansprechen.
    ich hatte immer gerätselt was das noch sein könnte ;)

    alles gute, marie
     
  16. vroni `72

    vroni `72 war mal eine tänzerin ;-)

    Registriert seit:
    21. Januar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mittelhessen
    liebe marie, so hatte ich das auch verstanden ;-)
    ich meinte das es sich bei dir ähnlich anhört.
    bin wirklich gespannt, was jetzt dabei herauskommt.
     
  17. Mummi

    Mummi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vroni,

    ich find mich wieder bei dir :). Ich hab genau das gleiche an den Armen gehabt, nur nicht ganz so stark. Venen geschwollen, ganz berührungsempfindlich, Stellen am Arm die unglaublich weh taten und wenn der Schmerz weg war kamen blaue Flecken zum Vorschein. Meine
    Arme waren oft wie marmoriert. Bei mir wurde auch ne vaskulitische Beteiligung vermutet, allerdings konnten keine ancas gefunden werden.
    Momentan hab ich allerdings Ruhe, vermute durch MTX und Cortison.

    LG

    Mummi