1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vater Staat hat kassiert

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Mimimami, 1. Januar 2010.

  1. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands

    Heute war ich auf der Bank, hab die letzten Auszüge rausgelassen, damit ich für 2010 einen neuen Ordner anfangen kann. Mach ich jedes Jahr so. Naja, und außerdem wollte ich nachsehen, was mir von den 800 Euro Brutto (Steuerklasse 5) übergeblieben ist, da mein Chef mir ja fast 100 Überstunden ausbezahlt hat. :)Ihr werdet es nicht glauben, aber es sind doch tatsächlich 260 Euro bei mir gelandet. Das ist doch eine Riesensauerrei.:mad: Fast 100 Überstunden für 2,60 Euro in der Stunde. Ich könnte explodieren, so wütig bin ich. Was ist mit diesem so viel gepriesenen Mindestlohn????? Okey. Brutto kommt es ja hin, aber 540 Euro nur an Abzüge, das ist ja sowas von gemein. Das mache ich nimmer. Lieber lass ich sie lebenslänglich auf dem Dienstplan stehen.

    Ja, ihr habt Recht. Nicht schon wieder aufregen im neuen Jahr. Aber das muss ich erst noch verdauen. Da gehe ich im Janauar zur Zahnreinigung, da sind dann schon 100 Euro weg. Mein Fahrrad wurde vor 4 Wochen total demoliert (Bremsen abgerissen, Licht abgerissen etc.) das kostet dann wahrscheinlich den Rest. Prima, ach ich gehe ja so gerne schaffen. ;)



    Ich wünsche Euch - 1 erfolgreiches neues Jahr, 12 gesunde Monate, 52 schöne Wochen, 365 tolle Tage, 8760 angenehme Stunden und 525.600 glückliche Minuten. Happy New Year! [​IMG]
     
  2. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Wenn man Steuerklasse5 hat, würde ich nur gegen Freizeit, Überstunden machen. Was dabei heraus kommt, siehst Du ja hier.
    Ärger Dich nicht zu sehr. Es bringt nichts.
    Poldi
     
  3. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hallo Sillepiepchen,

    ja, du hast Recht, laut der Tabelle springt mehr raus. Kinder??? Ja, 2 - aber die sind bei meinem Mann drinn. Hab sie aber mal angegeben, und auch nicht angegeben. Kommt fast das gleiche raus. Danke für den Tipp.:top:

    Oh ja, auf die Abrechung bin ich mal gespannt. :mad:

    Hi Poldi,
    du hast Recht, eigentlich sollte man die a) gar nicht machen, b) abfeiern, oder c) sonst irgendwie vergütet bekommen (was aber nicht geht.)

    Och, dafür hab ich ja noch einigeeeeeee.- :eek:



    Ich wünsche Euch - 1 erfolgreiches neues Jahr, 12 gesunde Monate, 52 schöne Wochen, 365 tolle Tage, 8760 angenehme Stunden und 525.600 glückliche Minuten. Happy New Year! [​IMG]
     
  4. Kölner

    Kölner Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Mimimami,

    meine Frau beschwert sich auch immer..........

    Es gibt ab 2010 die Möglichkeit einer steuerlich "gerechteren" Aufteilung der Steuern zwischen den Ehepartnern. Das "Faktorverfahren" erscheint mir aber (zu) sehr kompliziert.

    Details kannst du bei haufe.de nachlesen.

    Insgesamt zahlt Ihr als Eheleute - egal, ob mit oder Faktorverfahren - aber eine Jahressteuer, die aus Euren beiden Einkommen berechnet wird. Der Partner mit Steuerklasse III muss ggf. nachzahlen. Der Partner mit Steuerklasse V erhält Steuern zurück. Diese beiden Ergebnisse werden zusammengerechnet. Das Ergebnis ist dann eine Nachzahlung oder Erstattung für die zusammenveranlagten Eheleute.

    Beste Grüße
    Kölner
     
    #5 4. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2010
  5. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Hi Kölner,

    danke für deine Antwort. Aber ehrlich, gehts auch noch komplizierter?????? :eek:

    Ich verdiene nicht mal ein drittel von dem, was mein Mann hat, und der hat als Koch auch nicht viel. Wir sind halt im Dienstleistungsgewerbe.

    Naja, vieleicht hab ich ja ein Stückchen den Staat gerettet. :D

    Hab heut nochmal den Chef drauf angesprochen, er meinte, das stimme leider.

    Ich hab dann zu ihm gesagt, dass ich die Überstunden stehen lasse, und halt drei Jahre früher in Rente gehe. :lach:
     
  6. Artep

    Artep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburger Seenplatte
    Da Du mit der Steuerklassenaufteilung eh eine Steuererklärung machen musst, wirst Du einen Teil der Steuern vom Vater Staat zurück bekommen. Ich weiß, daß tröstet erstmal nicht, aber so ist es eben.
    Ärgern lohnt nicht, weil Du es nicht ändern kannst.
    Viel Spaß mit der Steuererklärung.
    Gruß Petra
     
  7. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Tja, die Abrechnung hab ich ja mittlerweile erhalten, und leider stimmt es.

    Da die Überstundenauszahlung ja auf mein normales (armes) Bruttogehalt gekommen ist, sieht es leider so mies aus.

    Boah, es ist zum :kotz:

    Ich habe fast 1000 Euro :eek::eek::eek:Abzüge gehabt!!!!!

    Meinem Chef hab ich klar gemacht, dass er das ja nicht nochmal machen soll. Lieber schaue ich mir die vielen Ü-Stunden auf dem Dienstplan an. Aber das mache ich nicht nochmal. Unser Staat hat davon schon fast 2/3 bekommen, okey, die Rentenzahlung werde ich vieleicht mal mit 0,50 € pro Monat merken, aber das ist auch alles. Naja, vieleicht hab ich ja Glück, und bei der Steuererklärung kommt noch etwas zurück.

    Tja, wie gewonnen, so veronnen :sniff:
     
  8. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Guten Morgen,

    mein Sohn lässt sich nie mehr als 20 Ü.Std. auszahlen. Er sagt, sonst verdient er nichts dabei, weil die Abgaben zu hoch werden.

    Vielleicht kannst Du mit Deinem Chef mal ausrechnen, wieviel Ü.Std. er max. auszahlen sollte, damit Du auch was davon hast.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  9. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo Mimimami
    Du bekommst einen guten Teil zurück. Aber zuerst ist es einmal weg.
    Ich habe im Dezember auch immer gerufen, ich hätte gerne meine Abzüge ausbezahlt. Aber bei der Einkommenssteuer habe ich mich dann gefreut.
    Freu Dich auch auf das, was kommen wird.
    Poldi