1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Urlaubsplanung mit Rheumakind

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Marly, 20. Januar 2010.

  1. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    Hallo ihr Lieben,
    wie kann man einen Urlaub mit Rheumakind planen, daß Schwierigkeiten mit dem Laufen hat? Wir würden gerne im Laufe des Jahres einen kurzen Urlaub machen, wissen aber nicht so recht, wo und wie wir den gestalten sollen. Im letzten Jahr waren wir eine Woche auf Rügen und mein Mann hat das Kind häufig tragen müssen, z. B. bei einer Wanderung an den Kreidefelsen. Nun ist sie aber schon 13, fast 14 und wiegt 40 kg und das geht natürlich nicht. Erkundigungen gehen nicht mehr zu Fuß und wenn die Schmerzen stark sind, fällt ihr auch das Radfahren schwer.
    Wer kann uns weiterhelfen? Vielleicht ein Familienwellnesshotel, das bezahlbar ist und für alle was bietet und nicht so schnell langweilig wird....eine Reitmöglichkeit in der Nähe, denn sie reitet sehr gern und man hätte für sich auch mal ein paar Stunden zum Wandern oder so.
    Freue mich auf Antworten,
    liebe Grüße
    Marly
     
  2. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Huhu,

    bei 40kg vielleicht auch nicht mehr die ganz tolle Lösung, aber immernoch besser als tragen: mir fiele da spontan für längere Ausflüge ein Bollerwagen ein. Den kann man manchmal auch vor Ort ausleihen, einfach mal nachfragen am gewünschten Urlaubsort. Gerade Bauernhöfe (mit Pferden?!) haben oft sowas da.

    Wäre in zweierlei Hinsicht praktisch: wenn das Kind nicht mehr laufen kann könnte es drin sitzen und ansonsten ist ein Bollerwagen ein toller Packesel für alles andre (Rucksäcke mit Geträngen, Regenkleidung... ) was man eben so mitschleppt.

    Liebe Grüße
    Ramona
     
  3. Claudandia

    Claudandia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bottrop
    Hallo,

    Wandern mit Rheuma ist eine sehr komische Idee! Man könnte auch sagen "schlimmer gehts nimmer".

    Wie wäre es, wenn Ihr mal einen Urlaub macht, der auch für Eure Tochter ein positives Ergebnis bringt?

    Ich denke da an Sonne, Strand und Meer (im Süden - nicht Nordsee). Schwimmen im warmen Meerwasser wirkt sich sehr positiv auf den erhalt der Beweglichkeit aus und macht zudem noch spass.

    Außerdem ist das etwas, dass man mit Rheuma noch gut kann, sodass man nicht immer nur vorgezeigt bekommt, was man nicht mehr kann (Wandern).

    Wenn Ihr dann noch in eine Ferienhaussiedlung wie sie z.B. an der Adria zu finden sind fahrt, wo Eure Tochter andere Teenis in Ihrem Alter findet, habt Ihr bestimmt alle was vom Urlaub.

    Sie ist 13/14 richtig? Also kein Kleinkind mehr. Wandern könnt Ihr immer noch wenn Euer Teeni "flügge" wird und nicht mehr mit Euch in Urlaub fahren möchte.

    Wünsche Euch einen schönen Urlaub!

    Claudandia
     
  4. gudrun70

    gudrun70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Urlaub

    Hallo,
    auch wir finden es schwierig einen Urlaub zu planen, letztes Jahr war es so, dass unser Sohn fast nicht laufen konnte und lange schon gar nicht, aber wollte eben mal ein Spiel der Eisbären Berlin sehen, und wir wollten Berlin erleben, waren vor 25 Jahren dort, unsere Haupstadt hat uns doch sehr interessiert. So haben wir uns für diese Städtetour einen Rollstuhl im Sanitätshaus gemietet, hat nur 5€/ Tag gekostet und dann konnten wir die Stadt anschauen und unser Sohn das Spiel. Da hatten alle was davon, abends noch ins Theater und so gingen die Tage schnell vorbei.
    Was möchte den Eure Tochter, unser Sohn ist auch 12 Jahre alt und er weiß am besten was er kann und was nicht.
    Ein Familienhotel machen wir nicht, da sind ja meist nur Kinder, die fit sind und das möchten wir unserem Sohn nicht jeden Tag vor Augen halten.
    Wenn Sie gerne reitet findet sich bestimmt ein Reiterhof, da könnt ihr dann wandern und Eure Tocher nimmt Reitstunden.
    Hoffe Ihr findet was.
    Gruß
    Gudrun
     
  5. DarkMoon

    DarkMoon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garbsen bei Hannover
    Hallo Marly,
    ich muss mich den Vorschreibern anschließen. Meint ihr müsst eurem Kind echt eine Wandertour aufs Auge drücken. Es ist schon so schwer genung von A nach B zu kommen und wie die anderen geschrieben haben, empfehle ich auch einen Bauerhof oder ähnliches. Wo kommst du den her?
    Ich fahre zum Beispiel 3mal im Jahr zu meinem Auslandsurlaub an die Ostsee wegen der Luft und weil man da toll baden gehen kann und sich erholen kann und wenn man genau schaut kann man da auch einiges machen. Und dort gibt es auch Bauernhöfe,war zwar dort selbst noch nie auf einem aber hab von Vermietern nur gutes gehört.

    Ganz liebe Grüße
    Chrissie.
     
  6. Akkordeon1987

    Akkordeon1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2009
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Huhu,

    um mal den wind aus den Segeln zu nehmen:
    Ich glaube kaum, dass es ein Wanderurlaub werden soll. Nur hin und wieder mal Spaziergänge, paar Meter laufen. So würde ich es verstehen...

    Mir kam grad noch ne ganz verrückte Idee:
    Wie gut reitet eure Tochter? Wäre es eventuell möglich, dass sie außerhalb der Halle schon reiten kann? Mir würde da lang rumtelefonieren vorschweben um eventuell einen Hof zu finden, wo ihr tagsüber ein Pferd/Pony mitnehmen könnt. Ihr könntet spazieren gehen und sie hoch zu Ross nebenher. Das würde dann vielleicht allen Beteiligten Spaß machen.

    Liebe Grüße
    Ramona
     
  7. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.239
    Zustimmungen:
    193
    Ort:
    in den bergen
    hallo,
    das was akkordeon schrieb gibt es auch mit eseln oder lamas.
    da kann euer kind so lange gehen wie es mag und der rest der
    zeit übernimmt das tier.
    es gibt richtige wandertouren für mensch und tier,wo ihr dann
    abends für euch und das tier eine unterkunft bekommt.z.b.
    in den pyrinäen.
    liebe grüße
    katjes
     
  8. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    Strandurlaub

    Hallo Ihr Lieben,
    ich danke Euch sehr für die vielen schönen Mails.
    Es war natürlich kein Wanderurlaub geplant, nur aus Erfahrung wissen wir, dass man manchmal weit laufen muß, um sich etwas anzusehen.
    Meiner Tochter hat am Besten der Vorschlag mit dem Pferd mieten und wir laufen - Urlaub gefallen :)).
    Im Ernst, sie kann gut reiten, macht bald ihren Reiterpaß und kann dann überall ein Pferd mieten.
    Aber wir werden wohl einen Urlaub im Süden planen, in den Herbstferien wahrscheinlich. Dann kann sie nochmal die Wärme genießen, bevor der Winter kommt, und sie badet leidenschaftlich gern. Vielleicht können wir auch eine Freundin mitnehmen, dann können sich die Mädchen zusammen tun und wir können auch mal einen längeren Ausflug allein machen.
    Vielen Dank nochmals an Euch,
    falls uns noch was ganz Tolles einfällt, oder wir etwas Tolles gemacht haben, berichte ich darüber...
    liebe Grüße
    Marly aus Schlewig-Holstein