1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Update

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Motawa1, 3. Oktober 2008.

  1. Motawa1

    Motawa1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Ihr Lieben,

    nachdem ich lang nicht mehr hier war, mal ein update, was so alles in den letzten Monaten passiert ist.

    Habe Anfang des Jahres angefangen Kortison, MTX auszuschleichen. Im April war ich soweit, dass ich die Rheumamedis absetzen konnte. Seitdem habe ich gut 12 Kilo an Gewicht verloren ( :o) ) und nun kann ich mich auch wieder besser bewegen. Der obligatorische Rheumaschub, der bei mir immer im Frühjahr auftrat, ist diesmal ausgeblieben.

    Die positiven Aspekte des MTX ( bessere Beweglichkeit der Füße und Hände) halten trotz absetzen bisher an. Meine Leberwerte haben sich auch enorm verbessert. Psychisch geht es mir dadurch auch wesentlich besser.

    Kontrolle bei Augenärzten, Rheuma Ambulanz, Hautarzt ist im gange, aber das dauert ewig wenn man nur nen Termin wegen der Verlaufskontrolle habe möchte ....

    Bis Weihnachten möchte ich auf 76,5 kg runter ( bin jetzt bei 81,5) und versuche mich immer mehr zu bewegen ) keine Auto oder Fahrrad fahren).

    Einziger Wehrmutstropfen bisher : seltsame Hauterkrankung...... aber dafür gibts ja auch Ärzte.

    Ich halte Euch auf dem laufenden ....

    Liebe Grüße

    Mo
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    Da drücke ich dir die Daumen, dass es lange so anhält. Und wenn nicht - du weißt ja inzwischen MTX kann dir helfen. Ich bin auch immer wieder zurück, nach zwei größeren und einer kleiner Pause. Aber es ist schon ein tolles Gefühl, wenn man wieder mehr machen kann und das auch noch ohne größere Schmerzen und Probleme.

    LG, Kuki
     
  3. Anadins

    Anadins Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mensch, das hört sich alles super an. Herzlichen Glückwunsch! :top:
    Ich drücke dir fest die Daumen, dass es weiter bergauf mit dir geht und das mit der Hauterkrankung nix Kompliziertes ist.
     
  4. Mücke

    Mücke Guest

    hallo mo,

    das ist ja schön, dass man hier auch mal solche verläufe mitbekommt.

    drücke alle daumen, dass es möglichst lange anhält :top:
     
  5. atti

    atti a boarischer Schwob

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    436
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forchheim
    Hei - das ist schön mal so gute Nachrichten zu lesen. Freut mich sehr für dich, dass die Verbesserung bisher konstant ist. Es macht einem Mut daran zu glauben, dass es einem selbst auch mal so ergehen könnte :)

    Ich wünsch dir dass es möglichst lange anhält!

    LG
    ak
     
  6. Motawa1

    Motawa1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Update vom Update ....

    Nachdem das Jahr ganz gut angefangen hatte, meldet sich das Rheuma nun in vollen Zügen zurück. Ergo hilft MTX und Kortison, aber ohne geht es wohl nicht. Nun bin ich wieder auf der nächsten Basistherapie mit Kortison und kämpfe , mal wieder, um eine Rente. Siehe besonderes Posting....

    Ich hab mich wohl zu früh gefreut....

    Liebe Grüße

    Mo
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.411
    Zustimmungen:
    233
    Ort:
    Köln
    hallo,
    leider passiert es immer wieder dass eine Remission nach MTX nur kurz anhält. Ich hab auch schon einige mal Pausen machen können, weiß inzwischen aber, das ich unter 7,5 mg auf jeden Fall einen Schub bekomme. Also komme ich in guten Zeiten mit MTX allein aus. In schlechten Zeiten, benötige ich doch Cortison und Diclo dazu.

    Vielleicht schaffst du das ja mit einer geringen Dosis klarzukommen. Die Nebenwirkungen sind dann gering, die Wirkung aber da. Drücke dir die Daumen, dasses klappt.

    lG, Kuki