UPDATE nach MRT seltsame Knorpel unten den Füßen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Mary1503, 14. Dezember 2021.

  1. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    Ja klar,werde ich auch tun.Bis januar ist aber noch lang;)Weiterhin spekulieren bringt auch nichts, ich weiß;)
     
    general gefällt das.
  2. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.983
    Zustimmungen:
    6.414
    Ich hatte dir schon mal geschrieben, dass ich einen Rheumaknoten unter dem zweiten Zeh hatte, der wegoperiert wurde. Danach wurde eine Histologie gemacht und dann war klar, dass es ein Rheumaknoten war. Die Gewebeprobe alleine bringt ja gar nichts, wie Chrissi schon schrieb.

    So ein Teil sagt nichts über den weiteren Verlauf der Erkrankung aus. Das Auftreten der Knoten kann z.B. auch von der Behandlung mit MTX ausgelöst werden.
    Ich bleibe dabei...du googelst zu viel und machst dich deswegen verrückt.

    Wie wahrscheinlich ist es wohl, dass du Rheumaknoten symmetrisch an beiden Füßen jeweils am großen und kleinen Zeh hast?
     
    general, Sinela und Ducky gefällt das.
  3. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39

    ja du hast Recht.Ich muss mich an einiges noch gewöhnen grrr
    Also würdest du empfehlen
    1.Rheumatologe
    2.Chirurg bzw Orthopäde?:)?

    ;)
     
  4. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    Eine Frage noch, kam bis dato der Knoten zurück?Wielange hast du gewartet, bis du ihn wegoperiert hast, war das ambulant und hattest danach lange Schmerzen?
     
  5. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    Ah und jetzt wo du ja mein Bild gesehen hast, sah deiner genauso aus;)?
     
  6. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.983
    Zustimmungen:
    6.414
    Ich kann das auf deinem Foto nicht so genau erkennen, wenn ich ehrlich bin.

    Mein Knoten war direkt in der Falte zwischen Zeh und Fuß. Ich hatte immer das Gefühl, ich laufe da auf einer Murmel. Außerdem konnte ich den Zeh nicht mehr knicken. Zuerst dachte ich an Hornhaut und bin zu einer Bekannten gegangen, die Fußpflege macht.
    Sie hielt es aber nicht für Hornhaut und hat mir empfohlen, zum Orthopäden zu gehen.
    Der hat gleich die Entfernung geplant (Erstdiagnose war einfach Weichteiltumor) und auch selbst durchgeführt. Ganz entfernt werden, konnte er nicht. Er stört aber nicht mehr und kam auch nicht wieder. Durch die Gewebeuntersuchung kam dann der Rheumaknoten zu Tage.

    Nach der OP hatte ich ordentlich Schmerzen. Solange die Fäden drin waren, war es unangenehm und geschwollen, aber danach war alles gut. Der Eingriff war ambulant unter Vollnarkose plus örtlicher Betäubung.
     
    Mary1503 gefällt das.
  7. Ducky

    Ducky † 3.2.22

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    2.030
    Ort:
    Panama
    Januar ist doch bald, wenn man bedenkt, dass es nicht weh tut
     
  8. Maine Coonchen

    Maine Coonchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1.388
    Ort:
    Bayern
    Hallo Mary,
    du solltest dich nicht verrückt machen und den Ärzten die Zeit geben die sie für eine gesicherte Diagnose brauchen. Dein Rheumatologe kennt dich persönlich und wird erfahren genug sein, deine Erkrankung zu diagnostizieren und alles notwendige einleiten. Gockeln ist leider nicht immer hilfreich! Dort wird natürlich auch ein schwerer Verlauf einer rheumatischen Erkrankung mit sehr starker Gelenk oder Organbeteiligung beschrieben. Das heißt aber nicht, dass es die Regel ist, sondern eher die Ausnahme, da ungefähr 20% einen schweren Verlauf haben. Natürlich sind die anderen 80% der Erkrankungen auch nicht toll und Schränken ggf. das Leben sehr ein.
    Ein Radiologe ist ein Diagnostiker von Bildmaterial und diagnostiziert was er da vor findet. Wenn jetzt dein Unterfuss befundet wurde und es waren keine auffälligen Entzündungen zu sehen, wird er vermutlich eher nicht von selbst von Rheumaknoten reden. Da du ihn aber darauf aufmerksam gemacht hast, kam die Aussage könnte vielleicht sein, klären sie das mit ihrem Rheumatologen. Also wirst du es mit ihm klären müssen! Wir sind hier alle Laien und können nur unseren Eindruck schildern, aber dich nicht in einer Diagnose von Dr. Gockel bestätigen. Sondern nur Vermutungen oder Erfahrungen an dich weiter geben. Dein Bild vom Fuß erinnert mich stark an den Haxen meiner Freundin. Bei der stimmt etwas nicht mit der Fusswölbung, Beinstatik und ihr Übergewicht und ihr Job spielen auch eine große Rolle dabei, da sie als Krankenschwester dauernd auf ihren Füßen steht oder über die Station hechtet. Aber ein erfahrener Orthopäde hat dieses sofort festgestellt. Und wenn ich richtig gelesen habe, warst du dort bereits vorstellig, oder?
    Ich kenne deine aktuelle Medikamentation der Basistherapie nicht, aber einige Medikamente können auch Rheumaknoten verursachen. So zum Beispiel MTX gibt dazu von der Rheumaliga(keine Werbung) oder auch im Internet einige Berichte darüber. Du solltest nicht umbedingt einen Zusammenhang zwischen Rheumaknoten und automatisch einen schweren Verlauf interpretieren. Viel sinnvoller als immer zu Gockeln ist es doch etwas gutes für dich zu tun! Auch wenn deine Veränderungen sprich Knubbel dir nicht weh tun, mach doch was für deine Haxen und dich! 10 Minuten ein Fußbad mit Kräutern oder ätherischen Ölen oder kalt mit Eiswürfeln, sind 10 Minuten Entspannung und Frau hat zusätzlich die Füße schön und weich. Also steiger dich bitte nicht in irgendwas hinein, nachher bekommst du vielleicht schneller Probleme mit dem Blutdruck! Nicht böse gemeint! Von einer Frau mit schweren Verlauf und trotzdem einer positiven Lebensfreude und Einstellung!
    Also durch schnaufen, gönn dir Entspannung und Ablenkung was dir Spaß macht und warte auf deinen Rheumatologen Termin, weil momentan ändern kannst du nichts!
     
    teamplayer, Aida2, Ducky und 4 anderen gefällt das.
  9. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39

    Du denkst also das es eher total unwahrscheinlich ist;)?
     
  10. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    Kurzes Update.War heute beim Chirurgen.
    Definitiv keine Rheumaknoten sondern durch Hallux Valgus enstandene Druckstellen(gehören quasi zum Fuß aber durch das Hallux sind sie zum Vorschein gekommen.)
    Füße müssen beide operiert werden, da es sonst immer schlimmer wird und im Alter zu argen Problemen führt.

    lg Marie
     
  11. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.983
    Zustimmungen:
    6.414
    Dann hatte ja dein Allgemeinarzt sofort die richtige Diagnose gestellt, wenn ich mich recht erinnere.
     
  12. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    Ja, das dachte ich heute auch! Gott sei Dank;)
     
  13. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    UPDATE nach Rheumatologen Termin
    Er würde zu Rheumaknoten tendieren.
    Solange ich keine Schmerzen oder ähnliches habe von einer op abraten.
    Ansonsten mal abwarten..
     
  14. Ducky

    Ducky † 3.2.22

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    3.773
    Zustimmungen:
    2.030
    Ort:
    Panama
    je mehr Ärzten man etwas zeigt, desto mehr Meinungen bekommt man...
     
    Sinela, Lagune, Mary1503 und 3 anderen gefällt das.
  15. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    rein von der logik müsste man ja dem Rheumatologen glauben, allerdings sagte der chururg die teile kann man nicht rausschneiden, die gehören zum Fuß und kommen von der leichten hallux Fehlstellung.Wenn ich aber dem Rheumatologen glauben müsste, wären es die Knoten und man könnte sie ja entfernen lassen, wenn sie stören.Das ist unglaublich alles!
     
  16. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.874
    Zustimmungen:
    4.146
    Ort:
    Bayern
    Wobei ich für mich persönlich ehr davon ausgehe das mein Rheumatologe sich doch etwas besser auskennt mit der Sache "Rheuma" als ein Chirurg, also meine jetzt nur die Dinge die zu meinem entzündlichen Rheuma gehören könnten, da vertraue ich in erster Linie meinem internistischen Rheumatologen, er wertet letztendlich all das aus, was an Zusatzuntersuchungen oder begleitend durch andere Ärzte untersucht wird. Bei ihm läuft es zusammen und er schaut dann drauf, ob es zu meinem Rheuma gehört oder ehr nicht.
     
  17. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    der sagte nur das den Satz" wahrscheinlich sind es Rheumaknoten" und dieses "wahrscheinlich hat mich so gestört das ich jetzt nochmals zu nem anderen Chirurgen bin, weil der erste Chirurg ja sagte, kann man nicht raus operieren, gehört zum Fuß...der 2.Chirurg sagte nun, wir schneiden es raus, zumindest mal eins und schicken es ein,dann bin ich schlauer...
    Es ist einfach nervig das kein Arzt bis jetzt zu 100%sagen konnte, was es ist, auch nicht der Rheumatologe. Am Mittwoch ist die Op und dann bin ich hoffentlich mal schlauer;)
     
    Hibiskus14 gefällt das.
  18. Mary1503

    Mary1503 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2021
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    39
    Update nach Gewebeprobe-Rheumaknoten! Kein Arzt wollte dies vorher bestaetigen,Kein Mrt,ein anderer Chirurg sagte -kann man nicht rausoperieren!Der Rheumatologe sagte es waeren „wahrscheinlich“die Knoten.MRT war ratlos.Orthopaeden auch alle ratlos.Mein letzter Chirurg hat es als Gewebeprobe eingeschickt.Das kuriose nach wie vor das es unter beiden Fuessen an jeweils 2 gleichen Stellen ist.Lasst euch niemals abwimmeln und vertraut euren eigenen Instinkten!Macht euch im Internet schlau,auch wenn da oft sxhlimme Sachen gezeigt werden!Ich bin nen langen Weg gegangen ,um heute schlauer zu sein!lg Marie
     
    general, Hibiskus14 und Sinela gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden