Upadacitinib- RINVOQ

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von nima85, 29. Februar 2020.

Schlagworte:
  1. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    5.164
    Das kann ich gut verstehen, liebe schnurrie!
    Ich wünsche Dir auch sehr, dass Deine Rheumadoc eine hilfreiche Idee hat oder Dein Körper sich wirklich mit Rinvoq arrangiert. Ich kann mir zumindest gut vorstellen, dass unsere Medikamente erstmal viel in Unruhe versetzen und der Körper etwas Zeit braucht, um damit zurecht zu kommen.

    All the best! cat
     
  2. Mni

    Mni Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.477
    Liest sich bei dir ziemlich ähnlich wie bei mir!

    Leider kam danachbei mir doch noch etwas: nämlich Taltz (das werde ich mir nie verzeihen dass ich das zum Glück nur 1x gespritzt habe) denn erstens bekam ich- genau wie nach Rinvoq einen noch schlimmeren Schub- und das erste Mal Corona mit relativ starkem Verlauf und bin zwar inzwischen genesen, aber nicht gesund und arbeite seit 8 Wochen nicht und weiß nicht, wie es weitergeht..aber das ist hier nicht Thema..

    ohja, ein sehr wahrer Satz!

    das wünsche ich dir und uns allen hier auch- eine positive Entwicklung!

    Viele liebe Grüße!
     
  3. schnurrie

    schnurrie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Möchte auch mal ein kleines Update hierlassen.

    Rinvoq und ich haben uns getrennt. Die Fatigue war unüberwindbar. Aber erschreckender war die zunehmende Amnesie. Zuerst fehlten mir nur immer mal 10-15 Minuten am Tag. Dann wurde es schlimmer.
    Wenn ich mit dem Auto unterwegs war, befand ich mich plötzlich auf einer Autobahn wieder, obwohl ich nur zum nächsten Supermarkt wollte. Irgendwann setzte das Bewusstsein wieder ein und ich habe meine Situation wahrgenommen. Solche Aktionen gab es 2-3 mal.
    Anlass genug, dass Medikament einzustellen. Meine Rheumatologin hat diese Nebenwirkung auch dem Hersteller gemeldet.
     
  4. Raupe

    Raupe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2010
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo.
    Endlich fühle ich mich mal bestätigt!
    Ich trenne mich auch gerade vom Rinvoq.
    Ich war so unendlich traurig und müde im letzten Jahr... Fatique, antrieblos, ja fast schon depressiv. Ich vermutete schon lange dass es am Rinvoq liegt, habe mich aber nicht getraut, ein neues Medikament zu testen.
    Aufgrund einer OP musste ihn nun Rinvoq für 3 Wochen pausieren. Und siehe da... es ging mir so so viel besser... ohne Rinvoq bin ich ein anderer Mensch!
    Ich bekomme nun Orencia und bin sehr gespannt. LG
     
  5. Mni

    Mni Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.477
    dann drücke ich dir ganz dolle die Daumen! Alles Liebe und Gute!
     
  6. penzer

    penzer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2023
    Beiträge:
    16
    Link entfernt durch Mod.
    Sei froh, dass es nur eine Verwarnung und keine Sperre gibt!
     
    #166 15. Mai 2024 um 16:45 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Mai 2024 um 16:52 Uhr
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden