Unwetter, Menschen und Tiere in Not

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Money Penny, 16. Juli 2021.

Schlagworte:
  1. Jürgen

    Jürgen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Rheinbach
    Hi Rotkaeppchen,

    leider denke ich, dass die Koordination der Einsatzkräfte nicht optimal ist- Hauptsache die Einsätze werden durch schwachsinnige Politiker Gelaber unterbrochen- sehr wichtig in dieser Situation!!! Ich komme aus Rheinbach und glücklicherweise sind wir (meine Familie) fast verschont geblieben, so dass wir woanders helfen konnten. Ich bin als Elektriker gerade ziemlich gefragt und habe sehr viele Keller gesehen... Im Gegensatz zu anderen Gebieten an Ahr und Erft sind wir hier im gelobten Land und ich war echt erschrocken über die Unfähigkeit der Koordination der Hilfswerke und der Feuerwehr im Bereich Ahrweiler- da habe ich es mitbekommen.

    Hoffe das alle ihre Angehörigen gesund und munter wieder sehen!!!

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  2. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.703
    Ort:
    Nürnberg
    Naja, für irgendwelches Gelaber von Politikern können ja die Einsatzkräfte nichts dafür. Diejenigen, die wirklich Hilfe leisten labern ja nicht nur rum.
     
    Rotkaeppchen gefällt das.
  3. Jürgen

    Jürgen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Rheinbach
    Die Einsatzkräfte haben den Bereich für die ach so wichtigen Politiker gesperrt- und somit den weiteren Rettungseinsatz blockiert- ich könnte kotzen... Ich kann jeden Anwohner verstehen, der denen eine Schaufel in die Hand drückt (oder woanders hin)- ganz gleich welcher Partei er/sie/divers- schön genderkonform ausgedrückt-ganz wichtig!!! angehört...
     
  4. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    6.733
    hej @Jürgen,
    wie gut, dass Ihr fast verschont geblieben seid!
    Vor Elektrik...noch dazu in Verbindung mit Wasser, auch ohne verpesteten Schlamm, habe ich einen Heidenrespekt. Du schenkst Dein sogar professionelles Wissen als Elektriker den Opfern, wundervoll.... :top:
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.801
    Zustimmungen:
    2.703
    Ort:
    Nürnberg
    Keine Ahnung was du jetzt genau meinst. Aber @Rotkaeppchen und andere Helfer waren oder sind doch dort nur zu Gange um zu helfen und das zum Teil sogar Ehrenamtlich. Das Gelaber und Besuche von diversen Politikern, die dann Vorort sind und kamen und blablabla ist bestimmt keine wirkliche Hilfe in so einer akuten Situation, aber die anderen Menschen, die Vorort geholfen haben, so im Sinne wie Rotkaeppchen es getan hat und andere Helfer und ja dann letztendlich auch von dir, da du dich mit Elektrik auskennst ist doch gut.
     
    tilia gefällt das.
  6. Jürgen

    Jürgen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    68
    Ort:
    Rheinbach
    Hallo Lagune,

    sorry- ich bin gerade etwas angespannt... Wenn Du einen Politiker in einem Krisengebiet siehst wird der Ort weiträumig abgesperrt und die Ordnungsmaßnahmen unterbrochen- da frage ich mich für was...

    Viele Grüße
    Jürgen
     
    Pasti und stray cat gefällt das.
  7. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    2.862
    Ort:
    bei Aachen
    Guten Morgen @Jürgen ,
    erstmal ein großes Lob für deine Hilfe...
    Allerdings finde ich ansonsten deinen Post etwas anmaßend und unfair. Was die Feuerwehr und andere Rettungskräfte die letzte Woche geleistet haben, war übermenschlich und manche haben sogar ihr Leben verloren. Hier von Unfähigkeit zu sprechen, beleidigt diese Menschen....
    Und zu den Politiker-Besuchen...Es ist deren Aufgabe, sich persönlich ein Bild der Lage zu machen und wird übrigens in der gesamten Welt bei Katstrophen so gehandhabt.
    Und ich würde gern mal hören, wie geschrien würde, wenn sie NICHT gekommen wären.
    Aber wie immer in Deutschland, egal was man tut, gemeckert wird immer und recht machen kann man es auch nicht allen...
    Ich freue mich jedenfalls, dass Frau Merkel ihr gestriges Versprechen eingelöst hat und heute 400 Mio. Euro Soforthilfe beschlossen wurden.
    Seien wir froh, dass wir in diesem Land leben dürfen.

    Viele Grüße
     
    Ruth, Rotkaeppchen, Hibiskus14 und 4 anderen gefällt das.
  8. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.660
    Ort:
    Münsterland
    Ich antworte mal nicht direkt auf auf jeden Post (und damit meine ich ausdrücklich nicht die Damen ;) ), sonst rege ich mich auf.

    Wir waren am Donnerstag und Freitag in Heimerzheim eingesetzt. Unser Einsatzauftrag lautete mit 78 ausschließlich ehrenamtlichen Kräften von DRK und Maltesern einen Betreuungsplatz 500 aufzubauen bzw. zu betreiben. Was heißt, wir haben für 500 Menschen einen Ort geschaffen, wo Betroffene, die evakuiert wurden, erstmal warm und trocken untergebracht wurden. Sie bekamen warme Getränke, etwas zu essen, Kleidung und konnten erstmal zu Ruhe kommen. Im Verlauf der Nacht von Donnerstag zu Freitag wurden uns weitere Betroffene zugeführt, so dass der Betreuungsplatz (ausgelegt für 500) in der Spitze mit 1028 Menschen belegt war.
    Dieser Betreuungsplatz wurde im Laufe des Freitagabend aufgelöst, die Betroffenen wurden meines Wissen in Hotels in Bonn und Umgebung untergebracht. Somit Einsatzauftrag erfüllt.

    Freitagnachmittag wurden wir durch frische Kräfte abgelöst, nach 34 Stunden Dauereinsatz ohne Schlaf.
    Da hatten wir noch einen Rückweg von ca. 210 km zurückzulegen. Da dies ohne entsprechende Ruhezeit für die Fahrer unverantwortlich gewesen wäre, hat unsere Kreisleitstelle 25 Fahrer organisiert, die uns zurück geholt haben. Auf die haben wir dann ausserhalb des Einsatzgebietes gewartet. Wir waren dann Freitag gegen 22 Uhr wieder zurück in der Heimat. Einsatzzeit war dann von Donnerstag 15.07., 5 Uhr (Zeitpunkt der Alarmierung) bis Freitag, 16.07., 22 Uhr.

    --------------

    Zuwenig Einsatzkräfte vor Ort? Dann müssen die Kräfte auch angefordert werden, wir wären bereit. Zu allem anderen kann und möchte ich nichts sagen.
     
    general, Ruth, Sinela und 2 anderen gefällt das.
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.900
    Zustimmungen:
    3.973
    Ort:
    Köln
    Irgendwie bin ich gespannt wie das am Wochenende wird, wenn das nächste Tief mit Starkregen kommt. Diesmal ist wohl laut Vorhersage auch Köln mittendrin.
     
  10. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.471
    Zustimmungen:
    4.413
    Ort:
    Herne
    Nein bitte, nicht wieder Starkregen. Bei uns war zwar nix, aber alle Betroffenen.....
     
  11. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.900
    Zustimmungen:
    3.973
    Ort:
    Köln
    Diesmal "nur" 40 bis 100l. Ab Samstag bis Mittwoch. Wenns wieder über die Eifel kommt?
     
  12. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    2.862
    Ort:
    bei Aachen
    @Rotkaeppchen
    Meine Hochachtung.... :top:

    @kukana
    Oh nein, bitte nicht... Auch die Umgebung von Köln wie Euskirchen usw. hat genug abbekommen. Auch hier rund um Aachen sind einige Orte betroffen.
    Hoffentlich ändert sich die Wetterlage noch...

    Viele Grüße
     
    Rotkaeppchen gefällt das.
  13. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.660
    Ort:
    Münsterland
    Wir schauen auch schon angespannt nach den Wettervorhersagen.

    Das wäre grausam.
     
    stray cat gefällt das.
  14. Lütten

    Lütten Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2019
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    1.653
    @Rotkaeppchen , Hochachtung und vielen Dank für deinen / euren Einsatz. Das kann man gar nicht genug würdigen was alle Helfer leisten. :xyxthumbs:
     
    Ruth, Money Penny, Katjes und 3 anderen gefällt das.
  15. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    6.652
    Zustimmungen:
    4.933
    Ort:
    Stuttgart
    Der angesagte Starkregen kommt diesmal aber von Gewittern und Schauern, wird also nicht stundenlang anhalten. Schlimm genug, aber es wird nicht bei jedem nass werden, sondern örtlich begrenzt.
     
  16. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    9.471
    Zustimmungen:
    4.413
    Ort:
    Herne
    Wollen wir doch hoffen!
     
  17. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    997
    Hi Rotkäppchen und Jürgen,
    ihr leistet tolle Arbeit, beide auf eure Art, denke ich! Hut ab!
    Da kann es schon mal passieren, dass man sich beim "Ärmel hochkrempeln" ausgebremst fühlt...
    Ich wünsche euch bei aller sinnvollen und wertvollen Arbeit auch immer wieder einen Moment Zeit, auch auf euer Wohlergehen zu achten. Z.B. mit einem entspannten Schaumbad zuhause ein wenig Ruhe finden und die "Knochen sortieren". Wacholderbad z.B. entspannt die Muskeln.
    Alles Gute für euch!
    LG tilia

    PS: Im Radio war davon die Rede, man solle Bargeld spenden, da durch den Stromausfall auch die Bankautomaten defekt seien: Haltet ihr das für sinnvoll? Und wenn ja, habt ihr eine Idee, wie das funktionieren soll? Ich kann mir das nicht vorstellen.
     
    stray cat gefällt das.
  18. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    2.074
    Ort:
    Niedersachsen
    Hab ich noch nicht gehört.
    Find ich aber als völliger Blödsinn.
     
  19. Money Penny

    Money Penny Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    2.193
    Zustimmungen:
    2.074
    Ort:
    Niedersachsen
    Ganz genau, Lob.
     
  20. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    1.660
    Ort:
    Münsterland
    So ganz unsinnig finde ich Geldspenden nicht, Kleidung und sowas ist erstmal genug vorhanden. Gebraucht werden Schippen und Schaufeln, Bautrockner, alles was in irgendeiner Form der provisorischen Stromversorgung dient und Trinkwasser in großen Mengen. Und ja, die Betroffenen werden irgendwann Bargeld brauchen, wenn Bankautomaten nicht funktionieren.
    Wenn jemand spenden möchte, dann entweder über die Hilfsorganisationen oder über verschiedene Fernsehsender. Wahrscheinlich gibt es auch vielerorts auch lokale Einkaufszentren oder Vereine, die zu Spendenaktionen aufrufen, bei uns hier ist das ein Schützenverein.
     
    Ruth und Aida2 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden