1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

uns gehts besser!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von nadia, 26. Januar 2008.

  1. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    guten abend freunde!

    endlich eine gute nachricht von mir: meinem mann gehts besser und er geht wieder auf arbeit und ich freue mich fuer ihn, mir wird es auch bald besser gehen.:)

    ich wollte euch nur kurz fragen, wie das ist mit den unterleibschmerzen?? ich habe aber kein unterleib mehr , aber woher kommen diese schmerzen?? und dieses brennen?? es tut richtig weh schon beim darauf druecken. die haut und die rinde, das fleisch, unter der haut tut weh.
    ich benutze seit 2 tagen premarin creme. hat jemand von euch ahnung was das sein kann?? ich leide unter cp und sjoegren syndrom.

    nicht die trockenheit aergert mich sondern das schmerzende druckgefuehl.

    ich habe seit 2000 totale op. und bin 51.jahre alt und hatte endometrose immer schon gehabt. sie sollte auch mit rheuma zusammenhaengen.

    hat jemand von euch auch solche probleme?? bitte wer darueber etwas weiss, melden.


    wuensche euch einen ruhigen abend;)
     
  2. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Nadia

    fein, dass es euch schon besser geht und dein Mann schon wieder arbeitet !:)
    aber Vorsicht ,nicht zu viel arbeiten !!
    du hast schon noch einen Unterleib "lächel",das ist die Hülle aussen,
    operiert ist die Gebärmutter = der Uterus
    + die Eileiter + die Eierstöcke vermutlich ,
    vielleicht hast du vom Darm Schmerzen , eine Colitis oder Enteritis ?
    ist dein Stuhl normal oder zu weich ?
    es kann vielleicht auch sein, dass du von den OP-Narben Schmerzen hast ?
    kannst du nicht zu deinem Gyn-Doc zu einer Kontrolle gehen ?,wenn es weiter so brennt,
    die Schmerzen sind auch im Bauch , oder "nur" in der Vag. ?
    hab grad erst nachgeschaut und gesehen , dass dies eine Hormon-Salbe ist,
    ich meld mich später nochmal, muß jetzt kurz weg, liebe Grüße ivele :)
     
  3. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    so ein unsinn!

    1. da merkt man doch, dass ich auslaenderin bin. so ein unsinn , ja unterleib habe ich noch aber gebaermutter nicht mehr, das stimmt schon. fuer mich sind das fachausdruecke , mit dennen ich selten konfrontiert bin, gerade auf dem gebiet.:D
    ich war heute beim doc, er verschrieb mir:

    1.ovestin (estriol) 1mg ein mal taeglich fuer immer .

    2.eurozole 500, 4 tableten auf einem mal nur ein mal. er hat entzuendung festgestellt haben, deshalb dieses brennen und wehtun.

    3. premarin weiter nehmen fuer eine zeit, es ist garnicht verkehrt

    ich soll wenig weibliche hormone haben.

    ichhabe ihm gesagt, dass ich enbrel, arava und kortison nehme, er meint, die enzuendung kommt davon.

    kennt ihr dieses hormon?? hat jemand von euch erfahrung mit diesem hormon? soll ich es nehmen oder nicht??

    einen schoenen abend noch
     
  4. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Übersetzung

    Ha Nadia,

    also PREMARIN ist eine Kreme auf östrogener Basis, also eine Hormonkreme, die bei regulärer Anwendung nicht nur die Probleme und Beschwerden der sog. Menopause, als nach dem Ende der Periodenzeiten (mit und ohne OP) mindern und auch einer Osteoporose vorbeugt.

    Diese Kreme ist also verordnet und du solltest sie nehmen. Kortison ist ein Nierenhormon ! Also was anderes.

    Nach einer Totaloperation kommt es oft, gerade unter entzündlichem Rheuma, zu Problemen innerhalb der Haut- und Unterhautstrukturen. Ich wünsche dir alles Gute, wenig Schmerzen und baldige Besserung.

    Pumpkin
     
  5. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    danke sehr,

    ivele und uschi fuer eure antworten.

    aber soll ich trotz rheuma dieses Estriol 2 mg pro tag nehmen oder nicht??

    ich weiss, ichmuss immer nach schauen und fragen bevor ich irgend ein medikament nehme. viele doc haben bei mir vieles verpfucht.:(

    danke
     
  6. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Nadia,

    fein, dass du schon beim Doc warst und Medis hast :) ,
    Salbe weiter super,
    anderes Medi einfach versuchen, wenn du es gut vertragen kannst,
    ist es gut und es wird dir sicher helfen,sonst eben wieder mit Doc sprechen ,
    aber Salbe ist super Hilfe , 2x am Tag ?wird sicher bald besser werden,
    alles Gute für dich, dieses Problem ist durch operative=künstliche Menopause + Sicca Syndrom,
    wenn möglich nur Baumwollwäsche tragen ,
    sehr vorsichtig auch mit Slipeinlagen + mit Intimlotionen und Ähnlichem sein , viele vertragen dies alles nicht !
    Alles Gute für dich und liebe Grüße ivele :)
     
  7. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    liebe ivele,

    darf ich nun ovestin(estriol) dieses hormon nehmen nehmen? ohne angst vor brustkrebs?? doc meinte, ich soll keine angst vor krebs haben. viele bekommen krebs auch ohne hormone. aber was soll ich nun machen?? nehmen oder nicht. die andere medis werde ich schon heute abend nehmen, aber ovestin??


    liebe gruess

    sorry dass ich dich mit meinen unendlichen fragen pompadiere lololo:D
     
  8. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Nadia

    du stellst mir schwere Fragen :) ,
    die ich dir leider nicht beantworten getrau :o ,
    ich weiß es wirklich nicht,
    ich hab zwar selber ganz ähnliche Probleme,
    aber vertrag die Hormon-Tbl. gar nicht,
    daher hab ich nicht lange nachdenken müssen,ob ja oder nein :) .
    Wichtig ist, dass du nun mit der lokalen Therapie beginnst, ob du mit den Hormon-Tbl heute, oder in den nächsten Tagen beginnst ist egal - denke ich .Da die Wirkung ja auch erst nach und nach und auf den ganzen körper einsetzt.
    Aber es ist eine sehr schwere Entscheidung, die du noch gut überdenken mußt.hier bei uns in Europa/in Österreich werden statt der umstrittenen Hormontherapie sehr häufig pflanzliche Alternativpräparate gegeben, die weniger negative Nebenwirkungen haben.
    ich such dir , wenn du möchtest Medis raus und schreib sie dir morgen, auch ich hab sie genommen und es war ein ganz guter Ersatz, ich hab verschiedene probiert, es gibt schon so viele davon.
    Schlaf gut + liebe Grüße ivele :)
     
  9. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    danke dir ivele fuer deine hilfe. ich warte sehnsuechtig auf deinen beitrag morgen oder uebermorgen oder irgend wann mal . die hauptsache er kommt dann an .

    weisst du hier ist man auf sich allein angewiesen. das ist der grund , warum ich mich so allein fuehle. ich moechte nichts verkehrtes nehmen, egal ob es mir ein doc verordnet hat.
    ich moechte sehen, was die die anderen frauen in entwickelten laenderen bekommen.

    durch meine kenntnisse zur deutschen sprache , habe ich ein offenes fenster an der weiten welt bekommen.

    gute nacht und traeume schoen
     
  10. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Nadia,

    also ich hoffe , dass es deiner Schleimhaut (SH) schon etwas besser geht ?:)
    ist das Brennen schon etwas weniger ? ich hoffe es sehr !
    zum Thema Hormone ja ,oder nein, kann ich nur sagen, was ich gemacht hab: ich hab pflanzliche = Phytohormone genommen, da ich "richtige" nicht vertragen habe,
    aber für dich kannst / mußt du selber entscheiden, das kann niemand für dich tun !
    Du kannst mit deinem MANN sprechen, und /oder mit deiner Tochter (?),
    damit sie dir beim Finden der Entscheidung helfen.;)
    ich habe für dich zum Lesen und Suchen bisher gefunden :
    SOJA-ISOFLAVONE + auch www. phytohormone.ch , ich denke , da kannst du mal schauen, unter der letzten Adresse kann man sehr viel lesen und auch weitersuchen, es gibt viel Interessantes zum Thema,
    ich werde noch weiter suchen und sende es dir dann,
    vielleicht meldet sich ja noch jemand mit eigenen Erfahrungen ??
    bis zum nächsten Mal liebe Grüße ivele, du kannst gerne auch eine PN schicken, wegen deiner Probleme, wenn es dir lieber ist ;) ,lg i:)
     
  11. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Nadia,

    du kannst auch noch schauen unter www.thieme-connect.com und da über Phyto-therapie und Soja-isoflavone lesen,
    es gibt auch -leider- sehr viele internet Apotheken, die diese Präparate anbieten,aber man muß da extrem vorsichtig sein, denke ich , die versprechen alle möglichen Dinge, die nicht stimmen, BITTE sei da vorsichtig, auch wenn du verzweifelt bist !!
    das Wichtigste ist auf alle Fälle die Lokaltherapie mit der Salbe, aber es dauert sicher ein wenig, bis es besser wird !
    hallo @ Mädls im "menopausefähigen Alter" ;) hat niemand Erfahrung ??
    +kann noch mit tipps helfen,
    liebe nadia ich such weiter, liebe Grüße ivele :)
     
  12. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    liebend dank ivele,

    habe dir eine pn geschickt.

    ich hoffe, dass andere sich melden, falls sie erfahrung damit haben.:)
    liebe gruesse
     
  13. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Nadia,

    wie geht es dir ?
    ich hoffe es geht dir schon besser und du hast über deine Hormon-Tbl.
    nachgedacht ?
    ich habe noch für dich gefunden zum Lesen allgemein für dein Sjögren S. www.SjoegrenErkrankung.de - da gibt es von allen Jahren Berichte von den Treffen und es ist sehr interessant zu lesen ,du musst mal schauen,sicher findest du viel Interessantes für dich,besonders auch über die SH im Gyn-Bereich von einer Ärztin berichtet und vieles mehr,
    liebe Grüße ivele :)
     
  14. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    hallo wieder,

    unser internet im ganzen land war leider fuer ein paar tage ausgefallen, ich fuehlte mich schrecklich:eek: so alleinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn wie noch nie. ich wollte euch nur sagen, dass es mich noch gibt.;) ich kann mich mit meinen jetzigen schmerzen wieder melden.

    einen schoenen tag
     
  15. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo nadia,

    das ist natürlich etwas schwierig zu beantworten, ob Du diese Hormone (estriol) nehmen sollst. Es gibt ja in der Zwischenzeit "neuere" Studien, die einen Zusammenhang zum Brustkrebs sehen und auch aussagen, dass die Hormone eine Osteoporose auch nicht so aufhalten können, wie das mal "vermutet" wurde.

    Ich würde es mit den Hormonen mal über einen längeren Zeitraum versuchen. Die Ärzte raten (so war das bei mir) jetzt nur besonders davon ab, wenn die Hormone über mehrere Jahre (ab ca. 3-4 Jahre) genommen werden.

    Ich habe ca. 10 Jahre lang Hormone (Tabletten und zum Schluß Pflaster) genommen, da ich ganz schwer mit den Hitzewallungen (tagsüber ca. alle 15 - 30 Minuten eine Wallung!:eek: und nachts ca. 5 - 8 Hitzewallungen, weswegen ich ständig aufgewacht bin:D ) zu kämpfen hatte.

    Ich habe mehrmals versucht ohne Hormone auszukommen und habe verschiedene Präparate genommen (Phytohormone, Soya, Globulis und Cefakliman usw.), die aber leider bei mir alle nichts genutzt haben. Nach 6 - 7 Wochen habe ich es wieder aufgegeben (diese Hitzewallungen haben mir doch sehr viel Lebensqualität genommen, mir stand der Schweiß im Gesicht. Gesicht, Ohren, Hals wurden knallrot und ich hätte mich ausziehen können). Also, habe ich wieder mein Pflaster geklebt!:p

    Mit dem Pflaster habe ich übrigens gute Erfahrungen gemacht. Es hat am besten geholfen und mein Magen ist verschont geblieben.

    Jetzt nehme ich seit Okt. 2007 keine Hormone mehr, weil die Ärzte im Krankenhaus vor einer kleinen Unterleibs-OP (Ausschabung) mir doch geraten haben, die Hormone wegzulassen, noch dazu wo der Beginn meiner Wechseljahre schon so lange her sei. Eine Einnahme der Hormone sollte höchstens ca. 2 - 3 Jahre erfolgen.

    Mhm, und jetzt wallt es bei mir wieder und immer noch:rolleyes: . Nicht ganz so schlimm wie oben beschrieben, aber ich habe fast den Verdacht, dass ich für den Rest meines Lebens wohl in den Wechseljahren bleiben werde:) :) :)

    Fast vergessen: ich habe die Hormone damals (vor ca. 10 Jahren) hauptsächlich deshalb genommen bzw. sollte sie lt. Arzt nehmen, weil sie einen Schutz vor Osteoporose sein sollten (meine Mutter hat Osteoporose). Die Hitzewallungen waren damals noch nicht so dominierend.

    Liebe nadia, die Entscheidung für oder gegen die Hormone kannst nur Du alleine treffen. Ich habe aber gar nicht so recht verstanden, warum Du sie nehmen sollst. Letztendlich ist immer der Nutzen gegen das "Risiko" abzuwägen.



    Liebe Grüsse
    ingrid-anna
     
    #15 6. Februar 2008
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2008
  16. ClaudiaC

    ClaudiaC Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    St.Augustin
    Hallo Nadia,

    mit den Wechseljahren habe ich noch keine Erfahrung, kann dir in der Hinsicht also leider nicht weiterhelfen.

    Aber vielleicht bei der Entscheidungsfindung.

    Vor einiger Zeit hatte ich körperliche Probleme wie in den Wechseljahren, daraufhin hat meine Frauenärztin bei einer Blutuntersuchung meinen Hormonstatus bestimmt.

    Hat Dein Arzt dies auch getan? Oder hat er einen Hormonmangel aufgrund Deiner Beschwerden nur vermutet?

    Hier noch einen Link zur Info: http://www.netdoktor.de/ratschlaege/fakten/wechseljahre.htm

    http://www.frauenarzt-infos.de/Sprechstunde/wechseljahre.htm

    Um Hormone zu verabreichen sollte man sicher erst einmal genau wissen, wie hoch der Mangel ist.

    Über kurze Zeit genommen, verursachen solche Präparate sicher auch nicht gleiche eine Folgekrankheit.

    Vielleicht könne die Link´s Dir dazu noch einige Fragen beantworten.

    Wie geht es Deinem Arm? Hast Du da immer noch solche Schmerzen?

    Liebe Grüße Claudia