1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Uni Kiel hat jemand Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Bella 1985, 7. Februar 2012.

  1. Bella 1985

    Bella 1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Hallo Ihr Lieben,
    weiß zwar nicht ob das hier richtig ist ich hoffe aber ja.
    Ich habe am 20.02. einen Termin in der _Uni Kiel in der Rheumalogie zur genauen Diagnostik. Wollte mal hören ob von euch dort schon jemand war und was da alles auf mich zu kommt.

    liebe Grüße Bella 1985
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    huhu,

    ich bin zwar selber nicht da, habe aber von denen nur gutes gehört.
     
  3. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich bin dort seit 2010 in behandlung und fühle mich sehr gut betreut und aufgehoben.
    die ärzte und alle anderen sind sehr nett und kompetent. da kannst du wirklich mit gutem gewissen hingehen.

    ist ja meist subjektives empfinden, aber lass das ruhig auf dich zukommen.

    viele grüße

    sternfieber
     
  4. Bella 1985

    Bella 1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    danke für die antworten
    j abin echt ziemlich aufgeregt was mich da erwartet da beruhigen mich schon eure positiven erfahrungen.
    lg
     
  5. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    0
    du brauchst da wirklich keine "bauchschmerzen" vor haben :)
     
  6. Bella 1985

    Bella 1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    so gestern war der große Tag, mein Termin in der Uni Kiel. Der Erste Eindruck war ziemlich verwirrend Parkplatz suche und denn noch das richtige Gebäude auf dem Gelände finden.

    Als erstes musste ich mich anmelden im anschluß wurde ich denn in den ersten Stock in ein Wartezimmer geschickt da hieß es erstmal warten :)

    Nach einer Weile kam ein relativ junger Arzt und rief mich auf. Er hörte sich alles an was ich zu berichten hatte, schrieb gleich alles mit und ließ sich meine Hände und Fußgelenke zeigen ( da habe ich die meisten Probleme und auch gestern war der rechte Knöchel angeschwollen und schmerzhaft) das fand er ganz klasse und er hätte mich am besten gleich zum MRT geschickt.

    Nachdem er meinen Knöchel gesehen hatte meinte er er würde gerne mal den Chef dazu holen, denn von meiner erst Diagnose palindromer Rheumatismus hatte er noch nichts gehört und musste die erstmal googeln :)
    Das fand ich auch garnicht schlimm sondern ehrlich.

    So denn kam der Chef ein älterer Herr ( Namen hab ich schon wieder vergessen)
    Den hab ich denn nochmal alles geschildert und auch er schaute sich Hände und Füße an. Zu meinem dicken Fuß meinte er er hätte schon schlimmere gesehen und jetzt da weitere Untersuchungen zu machen sah er keinen Grund zu.

    Er hat wie, alle Ärzte bei denen ich bis jetzt war, es ziemlich abgetan ganz dem Motto stell dich mal nicht so an Mädchen. So kam es mir zumindest vor. Auch auf meine ständigen Schmerzen am ganzen Körper ist er nicht weiter eingeganagen.

    Der junge Arzt hat mich denn noch als wir wieder alleine waren nochmals abgetastet udn abgehört und mich zur Blutabnahme geschickt.
    Er hat mir einen neuen Termin gegeben anfang März da wollen wir denn die Blutergebnisse besprechen udn auch wie es mit mir weiter geht. Außerdem hat er mir eine Packung Arcoxia 60mg verschrieben davon soll ich einmal täglich eine nehmen, soll gegen die Schmerzen sein, wenn ich das richtig verstanden hab. Bei meinem nächsten Termin will er denn vielleicht doch ein MRT machen und meine Medikamention mit mir besprechen.

    So nun hab ich ganz viel geschrieben :) Im groißen und ganzen war ich von dem jungen Arzt sehr angetan, der hat mich ernst genommen hatte ich das GEfühl der ältere irgendwie garnicht.
    Vielleicht hatte ich aber auch von den Termin einfach mehr erwartet, mehr Untersuchungen usw. Ich werde erstmal dort in Behandlung bleiben weil mir der junge Arzt sagte beim nächsten mal wäre ich wieder bei Ihm. Un der wirklich sehr nett war und mir auch zugehört hat.
    Bin gespannt wie das Medikament wirkt und ob bei meinem nächsten Termin mehr passiert. Oder hab ich einfach zu viel Erwartet von dem Termin?

    So wollte das mal alles loswerden :D
    Liebe Grüße
     
  7. BellaDonnee

    BellaDonnee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    hallo,
    ich dort auch in behandlung und ich bin sehr zufrieden. ich wurde auch vom chefarzt angesehen und ich fand ihn sehr nett und er hat meine neue therapie voll unterstützt.
    ist schon was bei deinem neuen terminrausgekommen?
    lg bella
     
  8. Bella 1985

    Bella 1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Hallo BellaDonnee,

    war jetzt insgesamt drei mal dort und immer beim selben Doc was ich schon mal echt positiv finde.
    Ein MRT wurde gemacht und ich habe jetzt die Diagnose seronegative rheumatiode Arthritis.
    Wir haben jetzt angefangen mit 10mg MTX und 7,5mg Cortison zusätzlich soll ich Folsäure nehmen und Calzium Sandoz. Bis jetzt komm ich damit gut zurecht.
    Die Ärzte sind dort nach wie vor super nett und zeigen verständniss. Habe jetzt von dem jüngeren Doc (vergess ständig seinen Namen :o Heltig oder so) seine Telefonnr bekommen, falls was sein sollte, ich fragen habe oder sonstiges kann ich Ihn jederzeit erreichen.

    Also mein Fazit der weg lohnt sich auf jeden Fall dorthin zu fahren, Ärzte und anderes Personal dort sind immer nett und freundlich und helfen einen weiter.
    Habe jetzt am 17.4 wieder einen Termin um zu erzählen wie ich mit den neuen Medikamenten zurecht komme.
    Lg Bella1985
     
  9. Ni.Ka

    Ni.Ka Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hört sich doch gut an, Kiel ist ja von mir aus nur um die Ecke!
    Ich war noch nie in der Rheumaklinik dort, ich wußte gar nicht, das da eine ist....hätte ich das gewußt, wäre ich vorletztes Jahr direkt vom Herzzentrum mal ´rübergegangen, als ich so einen schweren Schub hatte, das ich mich erbrechen mußte:mad:. War ja nebenan zu Besuch.
    Aber danke für deinen Erfahrungsbericht, hier im Norden haben wir ja Glück: Bad Bramstedt ist von mir aus genauso weit entfernt wie Kiel und mein Hausarzt würde mich überweisen, wenn es wirklich brenzelig wird.
     
  10. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Hallo :)

    ich habe auch Gutes von der Uni-Klinik Kiel gehört.

    Alternativ könnte ich eine Rheumatologin am Alten Markt empfehlen. Sie wird zwar von der Kassenärztlichen Vereinigung nicht als Rheumatologin geführt, sie ist aber eine. Sie war viele Jahre Oberärztin in der Ostseeklinik in Damp bei Prof. Dr. Georgi (schreibt der sich so?). Sie heißt: Dr. Gitta Lüdemann, ist Allgemeinmedizinerin, Fachärztin für Inneres und Rheumatologin. Sie ist super nett, sehr kompetent und erfahren. Und man bekommt immer schnell Termine bei ihr! Sie arbeitet auch mit der Uni zusammen.

    Nur so als Tipp, ist halt immer ein bisschen persönlicher in einer Praxis :top:
     
  11. sosi

    sosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kiel
    Hallo Sprodde,kann man auch als Fibro Patient zu der Frau Dr.Lüdemann gehen?Suche gerade einen Rheumatologen in Kiel.Haben nicht so viele hier.
    sosi
     
  12. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Sicher, Fibro gehört doch auch zum rheumatischen Formenkreis!
     
  13. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Auf Termine bei bekannten Rheumatologen musst du Monate warten, bei ihr geht das schneller...
    du kannst nichts verlieren, versuch es!!!
     
  14. Bella 1985

    Bella 1985 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Ich musste etwas über drei Wochen warten, für den ersten Termin in Kiel. Hab also Glück gehabt denn ich war kein akuter Fall oder ähnliches.
     
  15. sosi

    sosi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2011
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kiel
    Danke,dann versuche ich es bei Frau Dr.Lüdemann.Denn Fibro Patienten sind nicht gerne gesehen.Bin bei Dr.Harten jahrelang gewesen.Der verschreibt keine Tabletten mehr und auch keine Kg.Wenn er einem nicht mehr hilft,braucht man auch nicht mehr hingehen.Deshalb hat er schon viele Patienten verloren.
    Schönen Sonntag noch,sosi
     
  16. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Ich hab keine Ahnung, was bei Fibro hilft, aber Fr. Dr. Lüdemann wird es wissen. Sie kann allerdings auch nur das verschreiben, was von der Kasse bezahlt wird. Unbegrenzt KG gehört sicher nicht dazu. Die Meinung eines 2. Rheumatologen einzuholen kann aber NIE verkehrt sein.

    Viel Glück!!!
     
  17. Luzey

    Luzey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2011
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo Bella,

    ich bin schon eine gefühlte Ewigkeit in der Uni Klinik Kiel in Behandlung und kenne da auch alle Ärzte, bis auf den ganz jungen, der dich behandelt. Ich bin bei Fr. Dr. Sassen, kenne aber auch den Chefarzt Dr. Zeuner und auch den Leiter Hr. Dr. Schröder. Ich fühlte mich mal mehr mal weniger gut aufgehoben. Ich wurde allerdings schon ernst genommen, da ich wirklich schlimme Schwellungen hatte. Das erste Mal war ich dort 2008.

    Trotz allem sind die Leute dort bemüht und ich bekomme jetzt mein neues Basismedi, das 4te in meiner Krankengeschichte. Enbrel und MTX in Kombination. In 2 Wochen geht es los. Das hat Hr. Schröder auch absegnen müssen, da wohl selbst Dr. Sassen nicht verschreiben kann was sie will. Er war sogar verwundert warum ich erst jetzt mit Biologika behandelt werde, da meine Knie beidseitig nicht mal mehr aussehen wie ein Knie aussehen sollte^^ also keine Konturen mehr sichtbar, alles geschwollen.

    Meinen linken Ellenbogen kann ich kaum bewegen und ich ärgere mich, dass ich dieser Studie zugestimmt habe, denn ich kann dadurch erst in 2 Wochen loslegen und muss solange mit Kortison vorlieb nehmen.

    Wenn du noch weitere einzelheiten besprechen willst dann schreib mir doch gerne eine PN :)

    LG die Luzey

    PS zum Blutabnehmen taugt die Klinik nichts, habe da schlimme Erfahrungen gemacht :rolleyes: