1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unfassbar - besuch beim rhematologen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von svenja86, 9. März 2007.

  1. svenja86

    svenja86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Also sowas, ich war heute spontan während der schule beim rheumatolgen weil ich wirklich schmerzen hatte und ich nicht mehr bis sommer warten wollte.

    Erst überlegte er welche medikamente ich noch nehmen könnte und war sehr ratlos!
    Ich fragte ihn wie es mit den Biologikas aussehe. Da meinte er, das ist nur für rheuma zugelassen.
    Daraufhin war ich etwas verwirrt, denn ich bin seit 1 Jahr da und habe dauerschmerzen und dann sagt er mir nur so nebenbei das ich gar kein Rheuma habe, da ich keien Entzündungswerte im BLut habe undnichts auf etwas chronisches hinweist!

    Er meinte dann ich hätte eine "unerklärliche" Arthritis!

    Ich habe ihm gesgat das mein Bein seit 1 Jahr steif ist und jede BEugung weh tut das ich morgens nichta us dem Bett komme usw und er war total ratlos musste sich erst mit einem KOllegen besprechen.
    Jetzt wurde mein Knie punktiert und cortison reingespritzt, letztes mal als das gemacht wiurde hielt das 2 Tage an. er meinte wnen das diesmal 2 wochen anhält können wir eine Radiosynoviorthese machen und dann hast du 10 Jare ruhe!

    Ja super ich weiß jetzt gerade gar nicht mehr was ich machen soll bin total durheinander und keiner weiß was ich habe und was man dagegen machen kann.Ich könnte gerade ausrasten. Hat vielleicht einer von euch die gleichen ERfahrungen gemacht oder irgendwelche Tipps?
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe svenja,

    ist bei dir denn alles schon mal labormässig durchgecheckt worden?
    unerklärliche arthrits...? das ist ist so eine schwammige aussage.......meint er seronegativ?

    biologicals wirst du nicht so ohne weiters bekommen, in der regel
    muss man 1 oder 2 dmards (basismedikamente) durchhaben.

    rein gefühlsmässig würde ich sagen, such dir einen kompetenten internistischen rheumatologen!

    alles gute, marie
     
  3. svenja86

    svenja86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    ja ich habe alles durch kernspin, blut wurde komplett untersucht, basismedikamnete hatte ich mehrere, cortison, schmerzmittel usw.

    Nur heute erfahre ich eben durch zufall das ich kein rheuma habe.
    spondern nur eine unerklärkiche arthritis wo kein arzt weiß wie man das behandeln kann weil nichts wirkt und weil sie eben nicht wissen was es genau ist die letzte diagnose vor einem jahr war ja eine RA.

    Basis will er mir nicht verschreiben mehr weil das ja nur bei rheuma hilft und bei einem Gelenk ist das unnötig. Die Frag eist nun was ist es jetzt genau, das konnte mir bis jetzt noch kein Arzt beantwoten.

    Die HEilpraktikern meinte es ist ein Polio Impfschaden deswegen die Entzündung im KNie und das geschwollene.
     
  4. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe svenja,

    tut mir echt leid, dass es so blöd für dich grad läuft.......
    eine arthrits, auch eine unerklärliche, ist in jedem fall rheuma!
    zumindest wenn die diagnose arthritis steht.......
    ist bei dir mal der anti-ccp getestet worden?

    mach einen termin bei einem anderen arzt :)
    schaden kann das auf jeden fall nicht!

    lieben gruss marie

     
  5. krokus

    krokus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jena
    hallo svenja!

    ist das blut acu auf borrelien(elisa undwesternblot mit banden) bzw auf chlamydien untersucht. wenn nein dann schnell machen lassen und vor allem bei borrelien das komplette programm und nicht nur elisa.

    bei weiteren fragen pn an krokus.

    ciao

    krokus
     
  6. Boerke

    Boerke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo svenja,
    als ich deinen eintrag gelesen hatte, musste ich mich ganz schön zusammenreißen, um nicht tierisch wütend zu werden. manche sachen sind doch echt nicht zu fassen. ich kann dir nur anraten, wie auch die anderen, dir schnell einen fähigeren Facharzt zu suchen. was vielleicht nicht so leicht wird, da die doch sehr überlaufen sind.
    nur mal soviel dazu: meine blutwerte sind seit jahren total unauffällig, wie die eines kerngesunden menschen, und doch habe ich seit über 20 jahren chronische arthiritis. auf die blutwerte kann man sich eben nich immer verlassen. und zweitens würd ich mir auch unbedingt noch eine zweite meinung wegen einer Radiosynoviorthese einholen. ich habe damit leider sehr schlechte erfahrung gemacht und stehe hinterher (bei mir war es auch das knie) schlechter da als vorher, da ich allergisch darauf reagiert habe.
    aber wie auch immer du dich entscheiden wirst, ich wünsch dir viel kraft. sei lieb gegrüßt, sue.
     
  7. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Svenia !! :)

    Oh Mann !! Ich kann auch nur sagen, hol Dir nen Termin bei einem anderen internistsichen Rheumadoc !! Ich weiß ja, ist alles nicht so einfach, aber ich glaube, mit dem Doc kommst Du nicht weiter. Manche Ärzte scheinen nicht zu wissen, dass es auch seronegative Rheumaarten gibt !? Es tut mir echt leid für Dich !! Es ist furchtbar, wenn man sowas durch machen muss !!
    Ich drück Dir die Daumen, dass Du einen guten anderen Doc findest, der Dir helfen kann !!

    Ganz liebe Grüße von z.gif ap !! :)
     
  8. svenja86

    svenja86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Hi!

    Danke für die vielen ANtworten geht mir gleich viel besser!

    Kann mir denn einer von euch einen wirklich guten Rheumadoc aus eigener Erfahrung empfehlen! So im Raum Hannover, Schaumburg, Minden??

    Ich werde auf jedenfall die Medis von der heilpraktikerin nehmen (man lässt ja nix unversucht) und dann mal sehen.durch die cortisonspritze heute ist mein knie ja wieder funkelnagelneu ohne einen einzigen schmerz aber wie lange dasanhält?ich hoffe bis dahin hab ich einen anderen rheumadoc gefunden
     
  9. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Svenja,

    bitte schau links in unsere Ärzteliste von empfehlenswerten Rheumatologen. Dort findest du Ärzte aus Hannover , aber vielleicht solltest du doch erst einmal zur Ambulanz der MHH gehen, dort wirst du wahrscheinlich auch eher einen Termin bekommen. Deinen Arzt würde ich nicht mehr aufsuchen.

    Lieben Gruß

    Uli
     
  10. Frank.H

    Frank.H Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    das Spiel kenne ich zu gut.
    Arzt ist nicht gleich Arzt.Ein Rheumatologe der sagt das Du kein Rheuma hast weil keine Entzündungswerte oder Rheumafaktoren vorhanden sind,hat nicht viel Ahnung von der Materie.
    Bei mir war das auch so,mitlerweile lautet die Diagnose seronegative chronische Polyarthritis und Psoriasis-Arthralgie.
    Das alles ohne Rheumafaktor und erhöhte Blutsenkung.Es gibt eine Menge Blutwerte die auf eine rheumatische Erkrankung hinweisen.
    Zum Beispiel die ANA Werte oder HLA B,erhöhtes CRP um nur einige zu nennen.
    Ich glaube ein Arztwechsel ist bei Dir wohl ratsam.
    Alles Gute und viele Grüße,
    Frank.
     
  11. svenja86

    svenja86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Ja ich weiß das es hie rin meiner nähe mehrere Rheumatologen gibt, aber ich habe ja schon viele Medis durch und mein jetziger Rheumatologe hat ja auch damit echt, dass Basis medis für nur ein betroffenes Gelenk zu heftig ist. Ich suche irgendjemanden, der vllt Heilpraktiker und zusätzlich Rheumatologe ist oder ien Rheumatologe, der die Heilpraxis annimmt udn auch unterstützt!

    Habt ihr schonmal davon gehört?

    http://www.arthritishilfe.net/
     
  12. schaller

    schaller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    komisches rheuma

    hallo,grüße Dich!mein Rheumatologe hat bei mir "Palindromes Rheuma "gefunden.Seine Kollegen lachen sich kaputt!!Es ist cP ,da geht kein Weg vorbei.Bei Dir hört es sich auch "windelweich" an.Herzliche Grüße von schaller
     
  13. deep

    deep Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Svenja,

    wenn ich das hier so lese, sträuben sich auch mir wieder mal die Nackenhaare, ich würde dir auch empfehlen, mal auf Borrelien oder Clamydien testen zu lassen und dann der Ursache etwas genauer auf den Grund gehen zu lassen. Irgendwas scheint da drin aktiv zu sein, also eine art reaktive Arthritis, denke ich.

    Lass mal gucken, ob irgendwelche erreger dafür zustädnig sein könnten.

    Das Biologik wirst du so schnell nicht bekommen, auch nicht und vor allem bei einer so unklaren diangose und ist dann vielleicht auch gar nicht notwenig.

    Ich drücke die Daumen und halte uns mal auf dem Laufenden.

    Nur Mut und nicht verzweifeln

    lg Deep
     
  14. svenja86

    svenja86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Oktober 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Aaaarg, 1 woche nach der cortisonspritze gehen die schmerzen wieder langsam los! Wieso hält das bei manchen so lange an und bei mir höchstens eine Woche. Und nu?
     
  15. Maggy

    Maggy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Svenja,

    ich würde auch sagen, hole Dir unbedingt noch einen Rat von einem weiteren Rheumatologen.

    Auch bei mir kann man im Blut nichts feststellen und doch wurde rheumatoide Arthritis diagnostiziert.

    Alles Gute

    Maggy