1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

undiffernzierte Arthritis

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Nadine0802, 9. März 2006.

  1. Nadine0802

    Nadine0802 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Schaumburg
    Hallo,

    ich bin ganz neu hier und mir auch nicht sicher ob ich hier richtig bin. Bei mir wurde nach 1.5 Jahren mit starken Schmerzen in den Hüften und ab und an auch im Rücken folgende Diagnose gestellt: Undifferenzierte Arthritis, HLA-B27 positiv, ohne Hinweis auf periphere Gelenkbeteiligung, mit systematisch-entzündlicher Aktivität. Ich bin auch immer sehr müde und kann oft nachts nicht schlafen. Ich habe schon einiges im Internet nachgelesen, aber das hat mich alles nur noch mehr geschockt. Kann mir evtl. jemand was zu meiner Diagnose sagen? Werden diese Schmerzen überhaupt mal besser werden. Ich habe schon so viele verschiedene Medikamente genommen und nichts hilft wirklich.

    Vielen Dank!

    Gruß Nadine
     
  2. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hi Nadine! :)

    Erstmal ein herzliches Willkommen hier bei RO!!! :D
    Habe auch eine HLA-B27 assoziierte Arthritis, allerdings
    eine Psoriasis-Arthritis (ohne Hautbeteiligung..)

    Warst Du bei einem internistischen Rheumatologen und
    bekommst Du eine Basistherapie? Bei mir wurde nämlich
    auch gar nichts besser, bis ich das MTX bekommen habe!

    Ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung und eine schmerzfreie Nacht!!
    Liebe Grüße
    Wanda
     
  3. Nadine0802

    Nadine0802 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. März 2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Schaumburg
    Ich hoffe ich bin in guten Händen.

    Hi Wanda,

    ja, ich bin bei einer internistischen Rheumatologin in Behandlung und ich habe vor vier Wochen auch mit einer Basistherapie angefangen. Im Moment geht es mir soweit ganz gut, naja... es war halt schon viel schlimmer.

    Lieben Gruß Nadine
     
  4. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    liebe nadine,

    herzlich willkommen hier bei uns im ro-forum. wenn du mit einer basistherapie schon begonnen hast, ist es doch supi. leider musst du dich noch etwas gedulden, ehe sie richtig wirkt. meist sind es etwa drei - vier monate.
    ich wünsche dir trotzdem eine gute besserung und dass dein mtx bald anschlägt.

    liebe grüsse

    suse :)