1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

undifferenzierte Kollagenose und in der 6. Woche Schwanger

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von WONNE, 21. April 2005.

  1. WONNE

    WONNE Guest

    Hallo ihr Lieben!

    Ich habe eine undifferenzierte Kollagenose und bin in der 6. Woche schwanger! Bekomme außer Voltaren resinat bisher nichts weiter an Medis. Die habe ich auch sofort weg gelassen als meine Tage ausblieben! Was muss ich nun in der Schwangerschaft beachten? Mein Bindegewebe ist ja nun mal schon nicht mehr das beste aber meine inneren Organe waren bisher immer noch in Ordnung also innerlich keine Auffälligkeiten. Aber ein bisschen Angst habe ich schon! Denn ich ich habe jetzt seitdem ich meine Med. weg lasse vermehrt stärkere Muskelkrämpfe in den Beinen usw. diese halten meist über Tage an. Was kann man da machen? Hat jemand einen Rat für mich oder gibt es hier jemanden der das gleiche schon erlebt hat?
    Ich hoffe nur das alles gut geht!!!!!!!!!!!!!!!!! und freue mich auch, denn mein Männe und ich probieren es schon 2 Jahre und nun hat es endlich geklappt!!!!!!!!!! :D Liebe Grüße an Euch Alle! Yvonne
     
  2. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.198
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    Hallo, Wonne!

    Zu Deinen Fragen kann ich nichts sagen, aber ich gratuliere Dir ganz herzlich! Natürlich drücke ich Dir die Daumen, daß alles gut verläuft und Du die Schwangerschaft auch ein bißchen genießen kannst. Viele liebe Grüße von Ruth
     
  3. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
  4. Mutterkutter

    Mutterkutter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Ich drücke Dir die Daumen,dass Du eine schöne Schwangerschaft hast und ein gesundes Baby bekommst.Wenn Du Ro aufrufst,siehste Du schon vorne alles zu Rheuma und Schwangerschaft und darin enthalten sind alle Links,die Dir hoffentlich helfen werden,Antworten zu finden.Gruß Mutterkutter
     
  5. Angie

    Angie Alte Häsin

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gera
    Schwanger

    Liebe Yvonne,
    na da gratulier ich mal ganz herzlich zur Schwangerschaft. Bitte geh so früh wie möglich zum Gyn und zu Deinem Rheumatologen. Lass Dch nicht abwimmeln, sondern sag denen das Du schwanger bist und besteh auf einen Termin.
    Gegen die Krämpfe ist mir spontan Magnesium eingefallen. Vielleicht auch als biochemisches Mittel. ich nehme immer "die heiße sieben " gegen Regelschmerzen, hilft mir super. Das könntest Du auch in der Schwangerschaft nehmen.
    Am besten Du besprichst alles mit Deinen Dottores.
    Ich wünsche Dir alles, alles erdenklich Gute für Dich und Dein Baby und hoffe das es langweilige (ich hoffe Du verstehst wie ich das meine ;) ) Wochen bis zur Geburt eures Kindes.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  6. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Liebe Yvonne!!!

    Erstmal herzlichen Glueckwunsch zu Deiner Schwangerschaft!!!
    Ich bekam meine Diagnose chron.Polyarthritis auch am Anfang meiner letzten SS. Ich habe dann die ganze SS ueber 7,5mg Prednisolon genommen und damit bin ich gut zurechtgekommen. Die Muskelkraempfe koennen aber auch von einem Magnesiummangel herruehren. Sprich mal Deinen Frauenarzt darauf an.

    Liebe Gruesse und alles Gute
    Trudi
     
  7. WONNE

    WONNE Guest

    :D hallo ihr Lieben!

    Danke für eure Glückwünsche und eure Tips!

    Trudi- die Muskelkrämpfe hatte ich auch schon vorher und Gelenkschmerzen, dafür bekam ich Voltaren resinat. Magnesiummangel habe ich nicht. Aber ich war heute bei meinem HA und der hat mir trozdem Magnesium aufgeschrieben. Mein Voltaren darf ich ja nun nicht mehr nehmen! Damit bin ich ansonsten ganz gut gefahren zwar manchmal mehr oder weniger aber es hat geholfen für eine gewisse Zeit. Aber trotzdem Danke für den Tip.
    Habe mir heute auch gleich ne Überweisung zu meinem Rheumatologen mitgenommen und mein HA hat auch gleich nen Termin für mich bei ihm gemacht! Der ist zwar erst im Juni aber wie ihr ja wisst dauert es da eh immer lange mit den Terminen!

    Liebe Grüße. Yvonne
     
  8. severin

    severin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2003
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Wonne,

    Garulation! Bin in derselben Situation wie Du, habe allderings die SS mit meinen Rheumatologen geplant, da ich MX absetzen mußte. Nehme seit 7 Monaten 10mg Cortison und komme damit ganz gut klar. Habe schon noch Beschwerden, aber zum Aushalten. Und mit dem Baby ist bis jetzt (14. Woche) alles i.O. Ein Glück!
    Krämpfe hatte ich nicht, nur die normalen Mutterbänderschmerzen.Aber Mg hilft bestimmt, aber alles mit dem FA absprechen.
    Ich drücke Dir ganz doll die Daumen!

    Grüße,
    Severin
     
  9. WONNE

    WONNE Guest

    Hallo Severin!
    Na da gratuliere ich dir auch mal noch ganz herzlich und wünsche dir eine schöne SS! Die Beschwerden mit den Mutterbändern hatte ich auch, die sind aber zurück gegangen. Ich muss nachhher wieder zum Gyn. Letzte Woche hat man außer den Fruchtsack (Dottersack) noch nichts gesehen. Aber das ist ja nichts ungewöhnliches. Mal sehen ob sich heute was zeigt, aber bestimmt. Denn jetzt bin ich in der 7. Woche und da ist es nicht mehr so einfach sich zu verstecken! ggg :D Naja die Krämpfe sind zwar nicht so angenehm aber das überlebe ich auch. Musste schon so viel aushalten! Was mich noch mehr nervt ist die Morgensteifigkeit der Hände, die ist jetzt wieder mehr und es dauert Stunden bis es etwas besser wird. Ganz geht sie im Moment nicht weg! Aber auch damit lernt man umzugehen! Denn die SS macht das alles wieder gut. Es ist ja etwas schönes wofür man das alles aushält!!!!!!:D
    Mein HA meinte es kann auch sein, dass es wärend der SS auch eine Beschwerdefreie Zeit geben kann! Aber leider kann es nach der Geburt um so heftiger werden! Aber das bespreche ich alles mit meinem Rheuma-Doc im Juni! So dann werde ich mich mal so langsam startklar machen, bin schon total neugierig!!!! Wie alt bist du? Würde mich freuen öfter mal was von dir zu hören! Wünsche dir einen sonnigen Tag. Bis dann. Yvonne







     
  10. malwil

    malwil Guest

    Hallo,
    wollte mal nachhören ob alles in Ordnung ist.Habe seit 4 Jahren eine Kollagenose und bin seid 24. januar Mama eines kerngesunden Jungen.Die Schwangerschaft verlief im nachhinein gut aber die Sorgen die ich mir gemacht habe, haben mich auch leider blockiert die Schwangerschaft richtig zu genießen.Die Schwangerschaft war nicht geplant und ich habe bis zu dem pos Test quensyl und bei starken Schmerzen Voltaren eingenommen.Natürlich habe ich alles abgesetzt selbst auf Kaffee habe ich verzichtet. Mit meinem Gyn u. Rheumatologen habe ich gute Erfahrungen gemacht-da sich Beide nicht so wirklich auskannten haben sie mich nach Düsseldorf in die Uniklinik geschickt dort gibt es eine Schwangeren/Kollagenosensprechstunde. Der Weg dorthin hat sich wirklich gelohnt die Ärzte sind sehr erfahren.Falls Du interesse hast mehr zu Erfahren meld dich doch einfach, ich würde mich freuen mit gleichgesinnten zu quatschen. :)
     
  11. bambi7876

    bambi7876 Guest

    Herzlichen Glückwunsch.

    Es gibt einen sehr guten Schwangerschaftstee. Dort ist eigentlich alles enthalten, was so zum Wohlbefinden beisteuert. Wenn du die Zusammenstellung möchstest melde dich.
    Ansonsten schonen, schonen, schonen.