1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und was mache ich jetzt....?????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Louise1203, 8. Juni 2009.

  1. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    gerade eben mit meinem Rheuma-doc telefoniert. Immer noch keine gesicherte Diagnose:mad::mad::mad:
    ich soll weiterhin Decortin H nehmen und bei Schmerzen Paracetamol (was anderes vertrage ich leider auch nicht)

    Er kann mir immer noch nicht sagen, was es nun ist. Er bleibt bei der Diagnose undifferenzierte Arthritis.

    Ich könnte gegen die Wand laufen. habe gerade einen 5 (!!!!!!) Tage Schub hinter mir und ich könnte schreien. Auslöser vom Schub waren wohl das Wetter, der Umzug inkl Renovierung und Stress. Corti hilft zwar gegen die Entzündungen aber nicht gegen Schübe.

    Ich soll es erstmal so weiterlaufen lassen und wenn mein Gewicht durch das Corti in die Höhe geht, dann soll ich wiederkommen und dann bekomme ich andere Medikamente. Kann das sein???:eek::eek:

    BITTE BITTE kann mir irgendjemand helfen bzw. eine Antwort geben. Bin jetzt echt verzweifelt

    LG

    Louise
     
  2. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo louise,

    die blutuntersuchung, die hoffentlich auch bei dir eine genaue diagnose ergibt, hat bei mir 14 tage gedauert.
    cortison und paracetamol waren auch die einzigen mittel, die mir geholfen haben, bevor es eine genaue diagnose gab. mein rheuma heißt seronegative polyarthritis, das heißt, daß keine rheumafaktoren im blut nachweisbar sind.
    wieviel cortison nimmst du denn? ich habe in den ersten monaten bis zu 20mg am tag, je nach schmerzintensität, genommen. das ist für eine relativ kurze zeit legitim. anders hätte ich es vor schmerzen nicht ausgehalten.
    zugenommen habe ich davon nicht.
    gute besserung
    liebe grüße pablo56:top:
     
  3. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    es ist oftmal schwer, eine richtige diagnose zu stellen. und dann heißt es eben erstmal "undifferenzierte arthritis". sei froh, dass du schonmal cortison bekommst. viele laufen jahre lang ohne diagnose und ohne medis durch die gegend. man muss auch ein wenig geduld haben!
     
  4. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    @ pablo, danke für deine Nachricht. Blutuntersuchung hat schon längst statt gefunden ebenso wie ein Skelettszintigramm.

    Blutwerte nicht in ordnung, vor allem ein bestimmter Wert, woran man erkennen kann wo die Entzündungen Säureablagerungen in den Knochen abgelagert haben. Die war extrem hoch bei mir.

    Lt. Doc ist im Szintigramm zwar was zu sehen, aber wohl zu wenig um mit Medikamente drauf zu reagieren.

    @ronja 76, ich will ja auch nicht undankbar sein, dass er mir das Cortison schon mal verschrieben hat, aber es hält halt die Schübe nicht auf. Und die Intensität der Schübe wird auch immer heftiger. Dem hat er ja auch zugestimmt.

    Da ich nun leider auch Allergikerin bin, will er mir auch keine anderen Medis verschreiben. An für sich eine vernünftige Einstellung, andererseits irgendetwas muss es doch auch für mich geben.

    ich warte erstmal ab und wenn's nicht mehr geht, stehe ich wieder bei ihm auf der Matte.

    Louise