1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und nun.......

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von neele, 22. Mai 2012.

  1. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Heute wollte ich zu meinen Rheumatologen Dr. K..... zur Kontrolle und ich sollte auf Embrel eingestellt werden.
    Da er in einer Gemeinschaftspraxis ist, war es wie immer sehr voll. Seine Sprechstundenhilfe nahm mich zur Seite und sagte mir so wie es aussieht muss ich zum anderen Arzt den der Doc ist sehr krank und es sieht für ihn nicht gut aus. Es wäre so schlecht mit ihm, sie wissen nicht ob er das überlebt...

    Ich war so baff! Wenn er nicht wieder kommt so einen guten Arzt finde ich nie mehr!
    Ich drück ihn alle Daumen die ich kriegen kann. Ich konnte jederzeit zur Praxis wenn es mir nicht gut ging, er war für seine Patienten immer da.

    Jetzt geht die Sucherei wieder los. Sie haben mir die Nummer von der Rheumatologie im ev. Krankenhaus Ratingen mitgegeben. War von euch jemand schon mal da?
    Oder hat einer von euch einer eine andere Idee wo ich hin gehen könnte im Raum Duisburg Oberhausen?

    Über Vorschläge würde ich mich freuen denn ich häng jetzt voll in der Luft.
    Und meinen Doc wünsch ich alles alles Gute und ganz viel Kraft!!
    LG Birgit
     
    #1 22. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2012
  2. torte

    torte Schokomonster

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hey!
    das mit deinem doc tut mir leid...

    Habe vor ungefähr einem Monat im vorbeigehen gesehen, dass in Oberhausen-Sterkrade Dr.med.Ertan Saracbasi-Zender eine neue Praxis eröffnet hat. Google sagte mir damals, er dass er zuvor im Rheumazentrum Herne gearbeitet habe.
    Allerdings ist es beim regelmäßigen vorbeilaufen in der Mittagspause geblieben, sodass ich dir nicht sagen kann, inwiefern ich empfehlen würde oder nicht..

    Ich hoffe ich konnte dir trotzdem weiterhelfen ;)
    Torte :D
     
  3. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    @ Torte,

    ich habe hier um die Ecke direkt das St. Barbara Krankenhaus mit einer Rheuma Ambulanz. Aber die Ärzte kannst du voll knicken. Immer wenn ich dort ein Termin hatte haben die immer wieder gesagt das beobachten wir... Passiert ist nichts und meinen Körper kann ich auch allein beobachten.

    Dr. K.... war der 5te Rheumatologe wo ich war und ich muss jetzt wieder testen bis ich wieder mal einen guten und menschlichen Arzt finde.

    Danke und LG Birgit
     
    #3 22. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2012
  4. wotti

    wotti Mitglied

    Registriert seit:
    24. Februar 2012
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    0
    Hallo neele .

    Das mit deinem Arzt tut mir schrecklich leit.Leider hab ich selber keinen Rheumatologen ,nur diese Städtische Klinik .Da bin ich eigentlich sehr mit zufrieden( bis jetzt) Zumal Sie entlich meine Diagnose erstellten,nach langen schmerzen.Die Termine bei dehnen sind auch unter aller Kanone!! War im Febuar dort Städtionär und jetzt am Freitag muss ich erst zur Nachkontrolle......meinen Hausarzt kann ich vergessen . Es soll in Mühlheim noch einen guten geben Dr. Schürmann
    hab mich aber selber noch nicht um einen Termin gekümmert.Hoffe für Dich das du so schnell wie möglich jemanden findest..wünsche Dir alles gute .

    lg wotti
     
  5. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Sind denn die anderen Ärzte in der Praxis so anders?
    Fragegrüße
    Gitta
     
  6. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    @ Gitta,

    was heißt anders? Die Ärzte die ich vor Dr. K.... hatte da ging immer alles ruck zuck! Rein und ich wurde gefragt wie gehts ihnen und dann einmal kurz auf die Gelenke geschaut wo ich gesagt hatte dort habe ich Schmerzen. Anschließend kam der obligatorische Satz: Das halten wir unter Beobachtung! Meistens war ich schon wieder draußen wo die Klinke noch warm war. Glaube mir das ist wirklich wahr!!!!!

    Heute habe ich an einigen Stellen angerufen weil ich ja auch eigendlich auf Embrel eingestellt werden sollte. In den städtischen Klinikum würden sie das stationär machen. Ambulant nicht mit der Aussage sie würden mich ja als Patient nicht kennen. Kann es mir denn von Embrel schlecht gehen?? Ich weiß echt nicht was ich machen soll. Wie lange müsste ich im Krankenhaus bleiben?

    Ich werde morgen mal nach der Arbeit weiter suchen. Vieleicht habe ich ja Glück und finde eine Praxis.

    Wünsch euch noch einen schönen Tag
    LG Birgit
     
    #7 23. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2012
  7. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Hi Neele,
    doch ich glaube dir.Es war halt so ein Gedanke.
    So etwas ähnliches habe ich vor vielen langen Jahren mal
    in einer Otophädischen Praxis erlebt.
    Schmerzen ohne Ende,ich konnte den Kopf nicht anheben.
    Mein Doc war nicht da.Sein Kollege schaute,quaddelte und
    sagte,wenn die Schmerzen nicht beser werden,
    dann kommen sie halt wieder.Aber ich fahre am Wochenende in
    Urlaub und habe noch reichlich zu tun.Das war Mittwochs.
    Ich hatte für die Wche darauf einem Termin,
    bei "meinem" Doc.Heraus kam ein Bandscheibenvorfall.
    Alles Gute bei deiner Suche.Lass dir deine Unterlagen geben,
    das könnte dir helfen.
    Alles Gute
    Gitta
     
  8. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Huhu Neele,Das mit deinem Doc tut mir total leid! Es ist schlimm das meist die guten Ärzte so schlimm erkranken, doch wir werden ihm alle dir Daumen drücken das es doch wieder gut wird, und mit viel Glück in die Praxis zurück kommen kann.Doch das nützt dir jetzt erst mal gar nichts.Mein Rheuma Doc ist nicht in deinem genannten Einzugsgebiet.Der andere der mir einfällt ist in Essen Dr. lautermann erhält wohl eine Praxis mit seiner Frau zusammen und beide sind Rheuma Ärzte, wobei mir erzählt wurde das man besser zu ihm geht.Hast du auch schon hier in die ärzteliste geschaut?Vielleicht nimmt Dr. Krause hier in Gladbeck ja wieder Patienten an? Einfach nachfragen! Dann fragst du nach Ratingen, ich war dort stationär, ist aber schon paar Jahre her, der Chefarzt (weis nicht ob der noch da ist) ist der Meinung : nur wer richtig dick geschwollene und deformierte Hände bzw. Gelenke hat UND Rheumafaktoren im Blut hat NUR so jemand kann Rheuma haben alles andere ist Einbildung und gehört nicht in seine Klinik. Ich bin total fertig nachhause damals, daher möchte ich dort nicht hinAber Mittler Weile können dort ja ganz andere/neue Ärzte sein, leider bleibt dir Wohl ein erneutes durchprobieren nicht erspart, und dafür Drücke ich dir meine virtuellen Daumen ganz feste!!
     
  9. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    @ Elke,
    ja Dankeschön!!!!!!!

    Weißt du das ist eben alles blöd. Da ist man froh das man einen super kompetenten und noch dazu menschlichen Arzt gefunden hat und nun sowas.

    Habe heute in Ratingen angerufen und es wurde mir gesagt im November könnte ich einen Termin haben!!! Komisch die haben ihre Zusage gegeben Dr. K.... zu helfen.
    Aussage der Sprechstundenhilfe...... Also kann ich auch weiter suchen denn ich glaube nicht das ich irgendwo schnell einen Termin bekomme. Ich rufe morgen in Oberhausen und Mühlheim mal an. Ob ich mich vom HA stationär einweisen lasse wegen Embrel weiß ich noch nicht.

    Im schlimmsten Fall muss ich eben MTX und Sulfasalazin über meinen HA erst mal weiter nehmen. Ich hoffe er spielt mit.

    Ich wünsch mir einfach nur das es Dr. K.... schafft und für ihn alles gut aus geht.

    LG Birgit
     
    #10 23. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2012
  10. Katy

    Katy Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW, Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets
    Hi Neele,
    das ist ja wirklich Mist mit der Erkrankung deines RA. Da ist man froh einen guten
    gefunden zu haben und dann das:(.
    Wie weit wärst du denn bereit zu fahren? Du arbeitest ja, ansonsten könnte ich dir
    die Rheumapraxis in Marl empfehlen. Allerdings hat die auch recht lange Wartezeiten.
    Und warum sollst du wegen Embrel stationär :confused:. Bei mir steht das evt. auch an,
    aber von Klinik ist nicht die Rede, wüsste auch gar nicht wie das gehen sollte mit den
    beiden Krümmeln.
    Ich drück dir jedenfalls die Daumen, daß du eine gute Lösung findest.

    Liebe Grüße Beate
     
  11. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Beate,
    weil dich mich als Patientin nicht kennen und deswegen stationär:confused:

    Versteh ich auch nicht aber falls ich keinen anderen Rheuma Doc finde bleibt mir ja nichts anderes über.

    So wie Dr. K.... mal zu sagte ich muss spätestens im Sommer im Embrel eingestellt werden damit es bis zur kalten Jahreszeit greift. Also muss ich ja bald eine Lösung finden.

    Einfach alles blöd, wäre ich in der DAK hätte ich einen Termin beim Dr. Langer bekommen. Ich überlege schon die KK zu wechseln aber das geht bestimmt auch nicht so schnell:( Rattenschwanz

    LG Bigit
     
    #12 23. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2012
  12. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Ich denke, dass ich Dir damit jetzt zu nahe treten könnte und vielleicht bin ich aufgrund der Uhrzeit auch einfach noch zu empfindlich, mir stellen sich aber echt grade die Nackenhaare (und noch ganz andere Dinge) auf, sorry!!! :o Ich entschuldige mich also im Voraus, falls Du Dich persönlich angegriffen fühlst und hoffe, dass Du den Post als Denkanregung und nicht, als persönlichen Angriff verstehst (so ist er nämlich nicht gemeint)! :o


    Dir wird mitgeteilt, dass Dein Rheumatologe sehr, sehr krank ist und unter Umständen sogar im sterben liegt und das , woran Du momentan denkst ist, dass für Dich eine unangenehmere Zeit anstehen KÖNNTE, da Du nun einen neuen Arzt suchen musst?! :eek:
    Du schreibst selber, dass das der erste Arzt ist, der sich Zeit für Dich genommen hat und der Interesse an seinen Patienten gezeigt hat und bevor Du überhaupt erstmal probierst einen neuen Arzt zu suchen bzw. die anderen Ärzte in der Gemeinschaftspraxis ausprobierst, unkst Du schon über die Schwierigkeiten, die sich ergeben könnten?!


    Ok, vielleicht war Dein Post nicht so gemeint, bei mir kam er durch das "meinem super-guten Arzt geht es sehr schlecht, sie wissen nicht, ob er es überleben wird....ABER....me, myself and I" irgendwie sehr negativ und egoistisch an.

    Was ich damit sagen will ist einfach: DENKE mal positiv, probier das Krankenhaus aus, von welchem Du die Nummer bekommen hast und denk nicht so negativ!!! Klar wird es erstmal unangenehm, durch das "es geht bestimmt schief"-Denken wird die Situation aber nicht leichter ;)
    Versteh mich nicht falsch: Ich verstehe Dich, dass Du Angst vor den Schmerzen hast, über ungelegte Eier zu reden und diese Fixierung auf negative Punkte finde ich unter diesen Umständen (ein Mensch, der einem geholfen hat, liegt wahrscheinlich im Sterben) aber ein wenig pietätlos.


    P.s. Nachdem Dich die Sprechstundenhilfe zur Seite genommen hat, um Dir das mitzuteilen und keinen öffentlichen Aushang in der Praxis gemacht hat, würde ich vielleicht nicht den Namen des Arztes und den Ort in einem öffentlichen Forum posten.... :o
     
  13. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    Luxinchen nein,

    ich finde nicht das ich egoistisch bin und gehandelt habe!!!

    Auch finde ich es nicht schlimm das ich seinen Namen geschrieben habe. Ich war nicht die einzige Patientin die es so gesagt bekommen hat. Es wurden einfach nur die Fakten erzählt. Egal wo ich hier im Umkreis angerufen habe, wussten die Sprechstundenhilfen schon bescheid.

    Außerdem wünsche ich den Doc alles alles Gute und ganz viel Kraft! Hauptsache er kommt wieder auf die Beine. Natürlich wäre es schön für mich wenn er seine Praxis weiterführen könnte. Für mich ist erst mal nur wichtig das es ihn wieder gut geht!

    Irgendwie habe ich den Eindruck das du nicht alles gelesen hast.! Warum soll ich mir für November in dem Krankenhaus einen Termin geben lassen(vorher bekomme ich keinen) muss aber jetzt in der warmen Jahreszeit mit auf Embrel eingestellt werden damit es bis zum Winter wirkt:confused: Sowas nennt sich Unterstützung zum wohle der Patienten von Dr. K..... Und möchten wir nicht alle einen guten Arzt haben. Wie schon geschrieben beobachten kann ich meinen Körper selbst dafür brauche ich keinen Rheumatologen und davon haben wir hier im Umkreis einige..

    Im November war ich 10 Tage hier in der Rheumaklinik........ Meine Hüfte und meine Schulter sind schon so kaputt das man sehen kann wie die Gelenke raus gedrückt werden. Kommentar des Rheumatologen: Da habe ich aber schon schlimmeres gesehen!!! Das wahrs!!!
    Mein Orthopäde konnte das nicht begreifen und hilft mir endlich weiter. Würdes du dort nochmal hingehen??

    Ich bin ein positiv denkender Mensch und möchte für mich, meiner Familie und jeden anderen nur das beste. Auch habe ich keine Angst vor Schmerzen, ich möchte einfach nur einen kompetenten Rheumadoc der mich ernst nimmt und mir Medis verschreibt die einigermaßen helfen:

    LG Birgit
     
    #14 24. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2012
  14. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Nun, vielleicht haben wir dann beide einfach unterschiedliche Ausdrucksweisen und Umgangsformen... Bei mir kam es einfach so an, da Du als Grund für eine neue Arzt-Suche eben so explizit erwähnt hast, dass Dein jetziger wahrscheinlich im Sterben liegt und dann doch einige Sätze mit "...und nun sowas..." endeten (und ich vermute mal schwer, dass der Herr Dr. das NICHT gemacht hat, damit Du Scherereien hast...)


    Aber gut, lass mich das mal zusammen fassen:

    - Du könntest Dich also stationär in Krhs. A einweisen lassen und noch im Sommer einstellen lassen?!
    - Die Praxis hat mit Krhs. B eine Vereinbarung, dass dieses "Hilfe leistet"?! Haben denn die Arzthelferinnen Deines Docs schonmal angerufen und Deinen Fall dringlich gemacht bzw. den Befund und die Behandlungsempfehlung etc. des Dr. gefaxt, falls dies möglich ist? Hast Du dies die Schwestern schon gefragt?
    - Was ist wenn Du erst im Nov. eingestellt wirst?! Klar, dass es erst im Jan. das Wirken anfängt kann passieren und wäre ärgerlich/schmerzhaft, hat es aber auch noch schlimmere Folgen (d.h. ist es allerhöchste Eisenbahn und geht bei Dir um "Minuten")?
    - Was spricht dagegen, sich in Krhs. A einstellen zu lassen und dann in Ruhe einen Arzt zu suchen?
    - Kann Dich nicht ein Kollege in der Gemeinschaftspraxis auf Enbrel einstellen? Schließlich kennen die ja Deinen Dr. und die Arbeitsweise....


    Hast Du überhaupt schon alle Optionen in Deinem Kopf durchgespielt? DAS ist für mich ja der springende Punkt: Du schreibst hier mehr oder weniger über ungelegte Eier bzw. stehst, soweit ich das beurteilen kann, am Anfang Deiner Suche! Also schön positiv denken, alle Optionen mit einbeziehen und dann klappt das auch mit dem neuen Arzt ;)
     
    #15 25. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2012
  15. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    **

    Na,wenn ich in so einer Sitation wäre,kämen mir auch
    die Gedanken,die Neele so hat.
    Erst ist man schokiert,das es den Arzt des Vertrauens so doll erwischt.
    Dann purzeln die Gedanken weiter.Nun bin ich mit diesem Arzt soweit gekommen
    und nun?Ihr da Egoismus zu unter stellen ist schon derbe.
    Es ist,wenn schon Egoismus,ein gesunder.Das Leben geht weiter
    und Neele muss sehen wo sie bleibt.
    Wie es aussieht,geht es nun von vorne los.
    Biba
    Gitta
     
  16. Bine 1971

    Bine 1971 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi Birgit :)
    tut mir echt leid mit deinem Doc...

    Also ich habe gerade bei meinem Doc angerufen und die Mädels gefragt<.
    Bei Herrn Krause (hat dir Elke schon empfohlen) habe ich gerade eben für dich angerufen und nachgefragt und er nimmt wieder neue Patienten auf!!!
    Termine für Neue: ab Oktober
    Termine bei Frau Klink(ich glaube so heißt die) : ab September.
    Ich bin beim Krause seit 2000? glaube ich und bin sehr zufrieden. Sie kenne ich ncht...

    Gladbeck ist ja jetzt auch nicht soooo weit. Ich hoffe, dir etwas geholfen zu haben.
    Drück dich.
    Bis dann
    LG Bine
     
  17. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Luxus,

    Ich find deine Art zu schreiben anmaßend und deine Unterstellung das Birgit "schlechte"Umgangsformen hat und das ohne sie zu kennen, lässt mich doch an deinen Umgangsformen etwas zweifeln!

    Dieses forum wurde vor vielen Jahren ins leben gerufen damit wir Rheumatiker eine Plattform haben um uns gegenseitige Hilfe und hilfe zur selbsthilfe geben zu können und einen ort haben wo wir auch unsere Ängste OHNE Angriffe äußern können!

    Und jetzt frag ich mal: ist es nicht legitim Angst zuhaben wenn der Rheumadoc aufhört? Egal aus welchen gründen?

    Denn auch Neele hat ihrem Arzt nichts Böses gewünscht weil sie eine neuen Zeitvertreib gesucht hat.

    Auf jeden fall bin froh das die meisten hier mit Rat und Ideen versuchen zu helfen!!!
    Weiter so !




    Hallo Neele,

    ich Drücke die die Daumen das du nur einen DOC auf zeit benötigst und dein DOC wieder gesund wird, das denke ich, wäre auch deine liebste Option!

    Bis bald
     
    #18 25. Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2012
  18. neele

    neele Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2009
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Duisburg
    @Bine,Elke und Gitta,

    mir ist jetzt erst mal ein Stein vom Herzen vom Herzen gefallen das ich doch nicht egoistisch,naiv und pietätlos bin. Ich möchte einfach nur das es einigermaßen rund für mich weiter läuft!

    Vielen Dank nochmal an Torte, durch Ihren Tipp habe ich am 4.7 einen Termin in Oberhausen.

    Bine dir auch noch mal Danke für deinen Mühe!!
    Elke und Gitta schön das ihr Verstanden habt wie ich es alles meinte.

    Wünsch euch noch alles Gute
    Birgit
     
  19. Luxus68

    Luxus68 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    So, von meiner Seite aus nun das letzte OT:

    @Gitta
    Ich verstehe ihre Ängste voll und ganz und denke, dass diese Ängste jeder in einer solche Situation ein Stück weit hätte. Ich fand nur die Art ein wenig seltsam. Dies habe ich versucht zu erklären (eben dass ich es in so einer Situation (Arzt liegt ggf. im Sterben) etwas seltsam finde, über eine Situation zu jammern, die noch nicht mal eingetreten ist).

    @Nele
    Ich habe ihr in keinster Weise schlechte Umgangsformen vorgeworfen, wenn Du mir diese Stelle zitieren könntest, wäre ich Dir recht dankbar! Falls Du Dich jedoch auf die Stelle "unterschiedliche Ausdrucksweisen und Umgangsformen" beziehst, dann lass Dir gesagt sein, dass ich damit lediglich das meinte, was ich schrieb: UNTERSCHIEDE - welche Art nun besser und ob diese wirklich überhaupt so unterschiedlich ist, kann und möchte ICH nicht anhand weniger Posts beurteilen.

    Und nochmal:
    Für mich kam es einfach so rüber, als hätte sie noch nicht viel ausprobiert/telefoniert und würde schon rein profilaktisch Angst haben, dass ja doch alles schief gehen wird und dass nur schlechte Ärzte einen Termin für sie haben werden, welcher zeitl. dann auch noch weit jenseits von Gut und Böse läge. Dieses Ängstigen über ungelegte Eier hätte ICH PERSÖNLICH etwas pietätlos gefunden. Soweit ich das aber eben herauslesen konnte, hatte sie noch eine Liste vor sich und sogar 1-2 Optionen - daher mein (in mancher Augen vielleicht falsches) Unverständnis.

    Sollte dies nicht der Fall sein, sie alle Möglichkeiten und Ärzte ausgeschöpft haben und nun völlig ratlos und am Ende ihrer Fahnenstange daheim sitzen, entschuldige ich mich gerne in aller Form!

    Und grundsätzlich ist dies tatsächlich ein Forum, um sich gegenseitig zu helfen. Allerdings bin ich der Meinung, dass es in einem ÖFFENTLiCHEN FORUM immer mal wieder möglich ist, dass jemand anderer Meinung ist und dies auch kundtut und falls ich mich recht erinnere, habe ich in beiden Posts auch Anregungen gegeben und nicht nur die Rute ausgepackt.