1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und noch eine Neue

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von HSommerwind, 11. November 2012.

  1. HSommerwind

    HSommerwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Soest
    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe nach Menschen gesucht, die nicht verwirrt gucken, wenn man von Rheuma spricht. So geht es mir mit meiner Umgebung zur Zeit.

    Ich habe seit Herbst 2009 Probleme mit Schmerzen, die durch grippale Infekte oder Verletzungen bzw. akute Entzündugen anfangen und dann bis zum nächsten Frühjahr anhalten, obwohl die auslösende Erkrankung längst erledigt ist. Über den Sommer entspannt sich die Lage dann wieder deutlich, auch wenn es nicht weg ist. Seit dem 11. September ist es wieder so weit. Auslöser waren diesmal beidseitige Achillessehnenentzündungen. Beide Füße einschl. Fußgelenke sowie beide Hände einschl. Handgelenke tun seither täglich weh. Am rechten Knöchel ist seit ein paar Wochen eine deutliche Schwellung.
    Mein Orthopäde tippt auf rheumatische Erkrankung. Er hat so einen Test mit Händedruck gemacht, der positiv war. Die Blutwerte sind aber in Ordnung. Ich soll mich an einen Rheumatologen wenden.
    So weit so gut. Aber kann ich einfach einen Termin in der Rheumasprechstunde einer Klinik machen? Oder muss ich zu einem niedergelassenen Facharzt, der mich ggf. weiter überweist?

    Ich habe hier gelesen, dass sehr viele Menschen sehr ähnliche Probleme haben. Das tut mir für jeden Einzelnen Leid. Aber ich fühle mich jetzt nicht mehr so allein damit und es ist schön, dass es Euch gibt. :)

    LG aus Westfalen
    Helga
     
  2. Muhkuh79

    Muhkuh79 Guest

    Hast du denn vom Orthopäden keine Überweisung bekommen? Es gibt auch seronegative rheumatische Erkrankungen. Es gibt Kliniken da kann man einfach so einen Termin in der Rheumasprechstunde machen, andere nehmen nur mit Überweisung vom Internisten oder Orthopäden, da hilft nur anrufen und fragen.
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Helga!

    Erster Anlaufpunkt wäre doch sicherlich ein niedergelassener Rheumatologe? Hier würde ich einen internistischen Rheumatologen wählen.

    Bemühe dich zeitig um einen Termin - erfahrungsgemäß kann der Monate dauern (allerdings hilft oft ein Anruf vom Hausarzt, um die Sache zu beschleunigen).

    Alles Gute!
     
  4. HSommerwind

    HSommerwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Soest
    Danke für Eure Antworten. Ich habe die Laborwerte nur telefonisch bekommen und kann erst am 21.11. die Überweisung abholen. Aber ich soll schon mal einen Termin beim Rheumatologen vereinbaren. Das Telefonat mit dem Orthopäden war so zwischen Tür und Angel. Wenn ich noch mal anrufe habe ich die Sprechstundenhilfe dran. Die Frau ist ein Kettenhund. Drum dachte ich, ich frage hier mal.
    Ich rufe morgen den Rheumatologen an und gucke, was ich erreichen kann. Monatelang mit Diclo leben ist auch keine Lösung.
    Vielen Dank für Eure Hilfsbereitschaft.
    LG
    HElga