1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und noch eine Neue!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Bibi66, 20. November 2011.

  1. Bibi66

    Bibi66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!
    Ich habe seit 10 Jahren Chronische Polyathitis.
    Meine schübe halten sich in Grenzen ( so einmal im Jahr) nehme dann Cortison.
    Ich komme auch mit meinen Schmerzen gut klar und zeitweise habe ich kaum welche.
    Jetzt war ich mal wieder bei meinem Rheumatologin und meine Füße wurden geröngt da ich in letzter Zeit da Schmerzen habe. Jetzt meinte sie dass die Knochen leicht angefressen sind und ich MTX nehmen soll.
    Ich habe so eine Angst davor da meine Lebensqualität immer noch sehr gut ist und mit MTX wahrscheinlich nicht mehr.
    Habe jetzt meine Ernähung umgestellt (Vegetarisch) und nehme Hagenbuttenextrakt auf Rat meiner Rheumatologin.
    Was meint Ihr könnte man mit dem MTX nicht noch warten in meinem Fall?
    Liebe Grüße Bibi
     
  2. Bundesliga

    Bundesliga Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2011
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leoben Steiermark
    liebe Bibi!

    ein herzliches Willkommen hier auf RO!! Schön das du hergefunden hast.
    ich habe auch chronische Polyathritis und noch einige Kleinigkeiten. also ich würde dir auf jeden fall raten auf deine ärztin zu höre, kannst du ihr vertrauen?

    wenn man schon spuren im röntgen sieht ist es mal höchste zeit meine ich. aber ich verstehe auch deine ängste sehr gut, sicher melden sich noch viele und geben dir rat.
    wünsche dir eine schöne zeit hier liebe grüße moni
     
  3. wienerin

    wienerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2007
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bibi66!

    Herzlich willkommen im Forum.

    Ich bin ebenfalls der Meinung, dass es besser wäre mit einer Basistherapie, MTX oder so anzufangen. Das ist die einzige Chance, ohne Gelenkschäden etc. davonzukommen. Ich bin seit fast fünf Jahren in Behandlung und habe keinerlei Schmerzen und führe ein normales Leben. Ich nehme MTX und Humira.

    Glaube mir, es ist ein Segen, dass es diee Medis gibt. Früher wurden die armen Patienten oft binnen kürzester Zeit schwer behindert. Das bleibt uns erspart.

    PS: ich habe keine spürbaren Nebenwirkungen von den Medikamenten.

    Liebe Grüße
    Wienerin
     
  4. CaRo:)

    CaRo:) Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2011
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo:)
    Habe gehört das MTX Tabletten starke Nebenwirkungen haben können.
    Man kann das Medikament auch Spritzen, alle 4 Wochen. Da sollen
    die Nebenwirkungen weniger sein! Lg Und viel Erfolg!
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Normalerweise wird MTX einmal die Woche gespritzt, also jeweils im Abstand von 1 Woche.
     
  6. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    ...soweit mir bekannt ist, wirken Hagebutten säurebildend, was bei Rheuma eher von Nachteil ist, zumal wir eh alle übersäuert sind.

    Liebe Grüße und gute Besserung wünscht
     
  7. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    ... ich habe aber neulich gelesen, dass hagebuttenextrakt bei Arthrose und Arthritis hilfreich sein soll ....:confused:
     
  8. Bibi66

    Bibi66 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi alle zusammen :)
    Also meine Rheumatologin hat mir das wärmstens empfohlen da sie sehr gute erfahrungen damit gemacht hat. Was die übersäuerung angeht so mache ich jeden zweiten Tag ein Vollbad in Basesalz. Das kann ich nur empfehlen danach geht es mir immer besser.
    Auserdem ernähre ich mich Vegetarisch ob das hilft weiß ich leider auch nicht da ich noch kein Unterschied merke.
    GLG Bibi
     
  9. Waldmensch

    Waldmensch Sozialkämpfer

    Registriert seit:
    13. Juni 2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    ja man vermarktet Hagebutten als Schmerzmittel. Jedoch müssen es spezielle aus Dänemark sein, so warb mal ein Faltblatt in der Apotheke. Ob dies spezielle Pflanzen sind weiss ich nicht. Hier habe ich einen Artikel dazu gefunden:

    Hagebutten

    Vieleicht bringt dir der Artikel was.

    Im Selbstversuch kann ich leider die durchaus positiven Ergebnisse der Studien nicht bestätigen. Somit bleibe ich vorerst bei meinen Schmerzmedis.

    LG
    Waldi