1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und jetzt??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von anke64, 6. Dezember 2010.

  1. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo ihr Lieben,

    muß jetzt einfach mal quatschen.
    Bin seit ein paar Wochen hier angemeldet und habe mich ziemlich zurück gehalten, da ich immer noch keine Diagnose habe.

    Angefangen hat es im Frühjahr mit einer Regenbogenhautentzündung - Morgensteifigkeit - Schmerzen in sämtlichen Gelenken,zum Teil Schwellungen die aber nicht sehr lange anhalten.
    Seit Juni eine Sehnenscheidenentzündung im Fuß mit akuter Nervenentzündung.
    Wurde vor drei Wochen auf anraten des Orthopäden und des HA vorstellig beim Rheumatologen.
    Untersuchung war sehr nüchtern: Zweimal drücken am Ellenbogen, Knien und Fußgelenken - anziehen.
    Ein beschreiben der Symptome war kaum möglich, weil er mir ins Wort fiel ...
    Danach Blutabnahme.
    14 Tage später bekam ich einen Termin damit er mir telefonisch die Werte mitteilen konnte.Leider kam ich zu diesem Zeitpunkt ins Krankenhaus. Mein Sohn nahm den Anruf entgegen.
    Der Arzt meinte es wäre alles in Ordnung-gute Besserung. Habe nach einer Woche versucht mit dem Arzt zu sprechen aber es wurde nur wieder ein Telefontermin ausgemacht.:mad:

    Ich habe seit Mai 5mal eine Blutuntersuchung gemacht bekommen, immer negativ.
    Kurz vor der Entlassung aus dem Krankenhaus sagte der Arzt mir, der ANF Wert (1:200) wäre zu hoch und ich solle das überprüfen lassen.

    Und jetzt? Suche ich mir einen neuen Rheumatologen?Habe eben einen Bericht über die Erstuntersuchung gelesen, was mich ein bischen stutzig machte.Bei mir war nicht viel Untersuchung, kein Zuhören,schon gar kein ernst nehmen.
    Vielleicht hab ich auch zu hohe Erwartungen.

    Leider habe ich im Moment auch zu viel Zeit zum nachdenken.
    Wäre schön wenn ihr mir einen Rat geben könntet.

    Liebe Grüße Anke
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Auf jedem Fall einen neuen Rheumatologen aufsuchen. der hat sich ja nicht mal für die Symtome interessiert. Bei einem ANA-Wert von 200 Titern sollte man das auf jedem Fall näher untersuchen und die Symtome miteinbeziehen. Diese und auch das Muster der ANA können Hinweise auf die dahintersteckende Erkrankung geben und nat. weitere Untersuchunen nach ENA und anderen spezifischen Blutwerten.
     
  3. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Hallo Anke,

    zunächst einmal herzlich Willommen bei RO :wmann:

    zu deinem ANA-Wert (früher ANF) :
    du kannst unter > Rheuma von A-Z < nachlesen was ein erhöhter Wert bedeuten kann.
    Normwert liegt bei 1:80.
    An deiner Stelle würde ich mir einen anderen, internistischen Rheumatologen suchen, denn einfach so, hast du keine erhöhten Werte. Vielleicht findest du in der Liste der > empfohlenen Ärzte < eine adresse in deiner Nähe, ansonsten noch einmal posten, meist findet sich Jemand, der einen Tipp geben kann.

    Viel Erfolg wünscht dir

    kroma
     
  4. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Anke,

    dem kann ich mich nur anschließen!
     
  5. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo zusammen,

    danke erst mal für eure Meinungen!
    Die haben mir sehr geholfen, denn ich bin heute morgen direkt nach Bonn zu einem inter. Rheumatologen gefahren und habe mir vorab schon mal ein Blutbild machen lassen.
    In 10 Tagen kann ich wegen dem Ergebnis anrufen und bekomme dann einen Termin für eine Untersuchung,auch wenn die Werte negativ sind!!
    Ich hab ein gutes Gefühl,was ich gestern abend nicht hatte.

    Bin echt froh das es dieses Forum gibt.Danke noch mal:top:

    LG Anke
     
  6. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    hallo anke,

    auch ich war froh, mich hier schlau machen zu können und bin es immer noch!

    ich freue mich für dich, dass du offenbar einen ordentlichen doc gefunden hast und wünsche weiterhin viel erfolg.


    LG
    kroma
     
  7. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Anke,

    super, das liest sich ja sehr vielversprechend.

    Berichte dann bitte, wie es ausgegangen ist.:)
     
  8. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo zusammen,

    war letzte Woche Dienstag ja fürs Blutbild beim Rheumadoc in Bonn und sollte mich dort nach 10 Tagen wegen Befund melden.
    Heute kam ein Anruf aus der Praxis und ich habe für Donnerstag schon einen Termin bekommen! GUT oder SCHLECHT ??

    Zu den Werten wollten sie mir keine Auskunft geben,das würde der Doc mit mir dann besprechen.
    Ich bin total aufgeregt.
    Mußte das jetzt mal schnell los werden.

    Danke fürs zuhören(-lesen)

    LG Anke
     
  9. kroma

    kroma Dermatomyositis

    Registriert seit:
    29. April 2010
    Beiträge:
    1.670
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Bayern/ am grünen Fluss
    Code:
    GUT oder SCHLECHT
    Liebe Anke,

    ich denke mal, Klarheit zu bekommen ist erst einmal gut. :top:
    Deine Aufregung ist verständlich aber die Praxis/der Doc scheint ja auf Zack zu sein.

    Alles Gute und erzähl uns (wenn dir danach ist) was bei dem Termin heraus gekommen ist.
    kroma
     
  10. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Gut oder Schlecht?

    Alsoooo...

    War dann heute in Bonn und alle Blutwerte waren mal wieder perfekt.
    Diagnose: aktuell Ausschluß entzündlich-rheumatische Systemeerkrankung.Tennisarm beidseitig,keine eindeutige Fibro.-Syndrom aber weichteilrheumatisches Bild.

    Warum ist man(ich) immer so sprachlos und hinterher fallen einem noch zig Fragen ein???

    Therapie daher symptomatisch mit NSAR,Opioiden und Analgetika.
    Habe schon Probleme mit dem Magen.Und die Medis helfen auch nur bedingt.
    Also doch alles psychisch bedingt? Ich weiß ja das das alles zusammen hägt....

    Werde dann morgen mal wieder zum HA gehen.
    Nicht locker lassen, richtig?

    LG Anke
     
  11. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    reicht dir Weichteilrheuma nicht als Diagnose? Also Opioide werden ganz selten bei psychischen Problemen verschrieben[​IMG] Was du jedenfalls brauchst, ist ein Magenschutz[​IMG]

    Gute Besserung
     
  12. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    weichteilrheumatisches Bild; heißt das, das ich jetzt Weichteilrheuma habe?????
    Verstehe das eher als Symptome.

    Gruß Anke
     
  13. Rückenweh

    Rückenweh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    das abzuklären, wäre wohl die nächste Aufgabe. Durch Opioide geht es jedenfalls nichr weg.[​IMG]

    Gute Besserung
     
  14. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Therapie daher symptomatisch mit NSAR,Opioiden und Analgetika.


    Hallo,

    bis jetzt habe ich noch keine dieser Medikamente genommen. Im Moment geht es mir auch ganz gut.Hoffe das bleibt jetzt so.

    NSAR, Opioiden und Analgetika standen als Empfehlung im Bericht für den Hausarzt.

    Weiß gar nicht mehr was ich noch denken soll.
    Der Rheumatologe meinte es wäre keine entzündliche rheumati. Erkrankung.Für ihn gehöre ich in die Hände eines Orthopäden.Da bin ich aber seit einem halben Jahr wegen Sehnenscheiden u. Nervenentzündung am Fuß (die link. Archillissehne fängt jetzt auch an) in Behandlung. Meine Armmuskeln / Sehen schmerzen,HWS und LWS .....
    Ich habe nicht ständig die Schmerzen, hab den eindruck wenn es irgendwo aufhört (5-14 tage) das sie (Entzündungen?) wandern und setzen sich dann woanders fest. Fühle mich ständig erschöpft,müde, Grippe ähnliche Symptome...

    Im Bericht steht `keine eindeutige Fibromyalgie-Syndrom aber weichteilrheum´. Bild. Wie soll ich denn jetzt damit umgehen? Am liebsten würde ich gar keinen Arzt mehr aufsuchen.

    Habe beim RT noch einen Blutwert offen. HLB oder so?
    Der wurde noch mal nachgeordert.Bekomme aber erst im neuen Jahr das Ergebnis.

    Vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig. Jedenfalls vielen Dank an Euch!

    Gruß Anke
     
  15. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Weichteilrheuma wird auch oft mit Bindegewebsrheuma verwechselt. Bindegewebsrheuma ist aber eine Kollagneose. Die erhöhten ANA würden ja auch dafür sprechen. Wegen diesem Wischwaschi-Geschwätz "keine eindeutige Fibro aber Weichtheulrheuma" würde ich ganz einfach mal auf einem Cortison-Versuch bestehen. Dann wird man ehr sehen was an dem ganzen Gerede dran ist.
     
  16. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    zu Hause
    Anke, hast du die Blutwerte als Kopie? Wurden denn die ANA auch kontrolliert?
    Und den Tipp von Witty mit einem Cortison-Test würde ich nachgehen.

    Witty, ich hatte mich auch schon gewundert über diese Aussage "kein eindeutiges Fibromyalgie Syndrom, aber Weichteilrheuma".
     
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    239
    Ort:
    Köln
    Es gibt ein Weichteilrheuma entzündlicher Art, das auch auf Cortison reagiert und Fibromyalgie, beides bitte nicht in einen Topf werfen, das sind unterschiedliche Dinge. Noch dazu kann jeder sowohl Flöhe als auch Läuse haben, also beides.

    Gruß Kuki
     
  18. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    112
    Ort:
    zu Hause
    Danke Kukana, ich hab gleich mal unter Rheuma von A-Z gelesen.

    Anke, hier zur Info:http://www.rheuma-online.de/a-z/w/weichteilrheuma.html
     
  19. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hallo mandy,Witty, Kukana

    vielen lieben Dank für eure Mühe.Das tut richtig gut!

    Der letzte Befund des ANA Wertes war negativ.Davor war er 1:200. Ansonsten alles andere im Normbereich.

    Mandy, dein Link hat mir weiter geholfen. Habe im Internet nach Weichteilrheuma gesucht, kam aber immer Fibro mit ins Spiel. Lese gleich den Text noch mal in Ruhe durch.

    Morgen werde ich meine Hausärztin aufsuchen und sie mal in die Mangel nehmen.Sie hat vor ein paar Wochen schon von einer Cortisontherapie gesprochen, wollte aber den RT abwarten, wegen Verfälschung des Blutbildes.

    Vielen lieben Dank noch mal :)
    Gruß Anke
     
  20. anke64

    anke64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Westerwald
    Hab noch ne Frage,
    ich habe hin und wieder mal Hauteinblutungen am Handrücken, Fingern oder Fingerkuppen. Ist schmerzhaft,ist nur von kurzer Dauer und habe das auch nur sehr selten. Darum habe ich es beim Arzt wohl auch vergessen zu erwähenen.
    Habt ihr auch damit Erfahrungen?

    Gruß Anke