1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

und hier ist der Hoogie ... :-)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Hoogie, 10. November 2006.

  1. Hoogie

    Hoogie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal ... ich bin 27 und komme aus NRW.
    Was ich habe ist noch nicht klar ... aber die Anzeichen stehen auf Rheuma.
    Dicke Wurstfinger und überall in den Gelenken Schmerzen.
    Jahre lang habe ich schon Schmerzen, aber immer mal verschieden (Schulter, kleiner Finger, Knie, Hüfte) Aber aufeinmal bekam ich geschwollene dicke Finger bez. Finger Gelenke und es wird schlimmer ... fast überall Schmerzen. Bin dann zum Hausarzt
    der konnte am RH-Faktor nichts sehen, jetzt wird gerade ein anderer Test gemacht beim Rheumatologen. (Antikörper Dingsbums Test). Momentan kriege ich Acemetacin STADA 30 mg und Tramadol und komme gut aus, merke nur noch wenig Schmerzen.
    Mal abwarten was der Arzt noch sagt, was es genau ist.

    Eine Frage an euch !!! Ich nehme die Medis ... aber die Wurstfinger gehen nicht weg. Bleibt das jetzt so ? Und ich habe kleine Wasserbläschen denn Rücken entlang genau da wo die Wirbelsäule ist, kommt das auch vom Rheuma ?
     
    #1 10. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2006
  2. geli62

    geli62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    Willkommen

    Hallo Hoogie,
    das klingt schon recht rheumatisch, was du schilderst. Schwellungen sind eines der Dinge, die ich nicht habe, daher kann ich dir leider keinen Rat dazu geben. Aber da finden sich hier sicher noch einige mit Erfahrungen.
    Ich sag einfach mal inzwischen herzlich Willkommen
    und wünsche dir alles Gute,
    Angelika
     
  3. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo hoogie,

    erst einmal ein herzliches willkommen bei rheuma-online :).
    ich kann meiner vorschreiberin nur zustimmen, deine symptome klingen schon sehr nach einer rheumatischen erkrankung. ich möchte dir unbedingt ans herz legen dich baldmöglichst bei einem internistischen rheumatologen vorzustellen. nichts gegen deinen hausarzt, aber unter den begriff rheuma fallen rund 400 verschiedene rheumatischeerkrankungen und da ist ein facharzt einfach kompetenter ;) . dass du erst einmal mit schmerzmitteln versorgt wurdest ist ja schon mal ein anfang. acemetacin ist ein sogenanntes NSAR, ein NichtSteroidales AntiRheumatikum, also ein entzündungshemmendes schmerzmittel. ein solches zu nehmen ist ein anfang, aber langfristig nicht die ultimative lösung.
    die schwellungen deiner finger können unter deinen bisherigen medikamenten nicht zurückgehen. du wirst sie aber, so du denn eine geeignete behnadlung bekommst sicher auch wieder loswerden, aber das hängt auch ein wenig mit krankheitsaktivität und aggressivität der rheumaform zusammen. ich hatte auch monatelang wurstfinger. als ich dann kortison bekam waren die binnen weniger tage komplett abgeschwollen.
    zum ursprung der bläschen auf deinem rücken habe ich keine vermutung :confused: .

    kurz zu mir: ich bin 30, komme aus berlin und habe seit 3 1/2 jahren rheuma. bei mir hat es ein knappes jahr gedauert, bis ich eine endgültige diagnose hatte. also geduld :o . ich weiss, das ist schwer wenn man schmerzen hat, aber leider ist es so. übrigens noch ein tip am rande, lass dir von allen schriftlichen befunden unbedingt kopien geben!!! (auch von den blutbildern) das ist beim gang zum facharzt oder auch zu anderen ärzten durchaus hilfreich. man muss manche ärzte allerdings konkret darum bitten, denn es ist leider nicht für jeden selbstverständlich.

    liebe grüsse und alles gute
    lexxus
     
  4. geli62

    geli62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    hallo hoogie,
    eben hab ich die antwort von lexxus gelesen und da ist mir eingefallen, dass ich erst was bzgl. bläschenbildung gelesen habe, und zwar im beipackzettel meiner medikamente als mögliche nebenwirkungen, bei denen man sich sofort mit seinem arzt in verbindung setzen sollte.
    wenn du das also nicht schon vor den medis hattest, dann lies mal in deinen beipackzetteln nach, ob es damit zusammenhängen kann.
    alles gute wünscht
    angelika
     
  5. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo hoogie,
    geli62 hat recht mit ihrer Vermutung.
    Ich nehme auch Acemetacin(Rantudil retard) und habs eben mal nachgelesen,eine mögliche seltene Nebenwirkung ist Hautausschlag mit Bläschenbildung.
    Setze also schnellstmöglich deinen Arzt davon in Kenntnis.

    Du schreibst,ein Rheumatologe bestimmt gerade deine Laborwerte.
    Ich hoffe doch,es ist ein internistischer Rheumatologe?
    Nur dieser ist dann auch in der Lage,dich medikamentös richtig einzustellen.

    Liebe Grüße,
    Diana