1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Und es geht schon wieder los....

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mic, 12. November 2005.

  1. mic

    mic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Hallo,
    ich war im Sommer nach langer Zeit ohne eindeutige Diagnose in Sendenhorst bei Prof.Hammer.
    Nun nach vielen hin und her hat er die Diagnose undifferenzierte Arthritis gestellt und ich habe mit Azulfidine RA eine Basistherapie angefangen .
    Meine Beschwerden wurde bedingt besser( weniger Morgensteifheit,besser beweglich ) .Bei Belastung oder feuchtem Wetter habe ich weiterhin schmerzen .Dann nehme ich Novalgin .Nun meint mein Arzt das müsse aber alles weg sein und schickt mich in die Rheuma Ambulanz zu Dr.Govorov(war wohl auch mal in Sendenhorst).
    Nun ich habe in der letzten zeit vermehrt Schmerzen nachts und in den Beinen Handgelenken Rücken zum teil blitzartig .
    Bei mir ist im Blut nix zu finden bei den bekannten Werten die Gelenke bis auf das Sprunggelenk sind nicht geschwollen, es sei denn, ich stehe unter starker Körperlicher Belastung .
    Stellt sich mir nun mal wieder die Frage habe ich überhaupt die richtige Diagnose??
    Kennt ihr das auch das trotz Basismedi wie Azulfidine RA schmerzen da sind und ihr Schmerzmittel nehmen müsst?

    Ich fühl mich total bescheiden komme mir vor wie ein Hypochonder :(
    lieben gruß mic
     
  2. ibe

    ibe Guest

    Hallo mic,

    es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht. Mir hat damals Azulfidine nicht geholfen, meinem Sohn ging es auch so. Ich denke, du brauchst eine andere Basis, z. B. MTX. Nimmst du noch ein Antirheumatikum, Cortison?

    Gute Besserung wünscht dir ibe.
     
  3. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo mic,

    das mit dem Hypochonder geht mir in letzter Zeit auch so :o .
    Hast du eventuell Schuppenflechte, oder hat es jemand in deiner Familie? Ich frage, weil du geschrieben hast, dass die Gelenke nicht geschwollen sind und man im Blut nichts sieht. Das kann bei Psoriasis-Arthritis vorkommen.
    Ansonsten kann ich leider nichts weiter sagen, mit den Basismedikamenten habe ich noch keine Erfahrungen gemacht.
     
  4. Maje

    Maje Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Grüß Dich Mic,

    ich habe PSA - meine Gelenke schwellen meist auch nur unter Belastung an; nachts habe ich oft extreme Schmerzen im Hüft/Beckenbereich, die dann in die Beine ziehen - mein Blutbild weißt keine Entzündungszeichen auf, obwohl ich manchmal durchdrehe vor Schmerzen ... nachdem ich einige Ärzte verschliessen habe, spricht man jetzt zusätzl. von Weichteilrheumatismus" ( was allerdings nochmal durch die Rheuma-Doc's eindeutig bestätigt werden muß) und einer evtl. Umstellung von MTX auf ??? ...
    Bei mir hat es ca. 10 Monate gedauert bis ein Rheuma-Doc mir geglaubt hat, daß es wirklich besch...en geht. Ich glaube als Rheuma-Patient muß man extreme Geduld und Harthäckigkeit an den Tag legen. Ich wünsche Dir, daß Du bald eine Medikamenteneinstellung bekommst, die das Leben erträglicher machen ... ansonsten findest Du hier immer Verständnis und ein offenes Ohr.
    Maje
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo mic,

    nicht jedes Basismedikament wirkt bei jedem! Ich musste seit Sommer 2000 ingesamt 3 Mittel (Quensyl, Mtx und Goldspritzen) durchprobieren, bis ich im Febr. 2004 mit Arava das vorläufig beste Mittel für mich gefunden hatte. Perfekt leider auch nicht mehr, schauen wir mal ...

    Meine Diagnose ist bis heute nicht 100%ig sicher. Erst hieß es "cP-ähnliche Psoriasisarthritis". Da ich seit 1,5 Jahren aber seropositiv bin, heißt es nun "cP plus Psoriasis". Oft denke ich, dass ich beides gleichzeitig habe, weil ich oft auch Entzündungen im ISG und im Brustbein habe, was ja wieder eher für eine Psoriasisarthritis spricht. Andererseits spielen sich die Schübe in den peripheren Gelenken stets symmetrisch und unter Auslassung der Fingerendgelenke ab ... Mir ist die genaue Diagnose schon seit langem egal, viel wichtiger ist mir eine hilfreiche Therapie. Zudem werden beide Erkrankungen weitgehend identisch behandelt.

    Schübe gehen bei mir übrigens immer mit sehr deutlichen Schwellungen einher. Die betroffenen Gelenke werden erst heiß und schmerzen entsetzlich, am nächsten Tag sind sie auch stark geschwollen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  6. mic

    mic Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostwestfalen
    Danke euch erstmal für die lieben Antworten und werde mich mal mit dem Doc auseinander setzen ob man bei mir nicht auch mal in die Richtung Weichteilrheumatismus untersuchen sollte .Ich bin erstmal beruhigt das meine Symtome auch bei anderen vorkommen ...denn mit dem Unverständnis der Verwandschaft Familie und Arbeitgeber wegen der Krankschreibung und den schmerzen(man sieht ja nix) geht auch langsam das Selbstvertrauen flöten.
    Aber ich denke mal ich schreib da nix neues ...Weiß einfach nicht wie man mit solchen Leuten umgehen soll denn die nahen Verwandten fangen auch schon an zu sticheln aber es geht nun mal wirklich nicht ...
    Gut jetzt hab ich euch aber genug voll gejammert ;)
    Wünsche euch ein schönes Wochenende
    Mic