1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

umzug mit Freigang-Katze in 2 Zi.Wohnung?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von wuschel, 29. Juli 2005.

  1. wuschel

    wuschel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hilfe!
    Ich muss mit meinem Felix von einer 140 qm Wohnung in 50 qm umziehen, da sich mein Lebenspartner von mir / uns trennt. Ein Balkon ist Gott sei Dank vorhanden.
    Kann mir jemand Tipps geben, wie ich das am Besten für meinen kleinen Felix organisiere?
    Danke schonmal,
    Silke
     
  2. Easy

    Easy Das Schaf

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Friedberg/Wetterau
    Hallo wuschel,

    wir hatten vor einigen Jahren ein ähnliches Problem.

    Wir wohnten zur Miete auf einem Bauernhof, wo wir unseren Kater Billie adoptierten. Billie lebte dort ca. 10 Jahre ausschließlich draussen. Er war in schlechtem Gesundheitszustand und hatte das Katzenaids, ohne unsere Hilfe wäre er damals wohl elend zugrunde gegangen und als wir dann schließlich ausziehen mußten standen wir natürlich vor einem Problem. Zurücklassen ging natürlich gar nicht und mitnehmen??? Wir haben es versucht und es hat tatsächlich geklappt. Nach zwei Wochen in der neuen Wohnung hatte er zwei Tage lang lautstark gemotzt, frei nach dem Motto "der Urlaub war ja ganz hübsch, aber kann ich jetzt bitte wieder NACH HAUSE ???????" Danach war der Spuk vorbei und er hat sich prima mit der neuen Situation angefreundet. Allerdings war ich ja auch den ganzen Tag zuhause und Katerchen nicht alleine-

    Soviel zur Vorgeschichte, jetzt mal zum Thema :D . Einen Freigänger einzusperren kann schief gehen, nicht jede Katze macht das problemlos mit. Wir hatten damals auch einen Balkon, den haben wir ausbruchsicher eingenetzt (Das Netz, ein riesiges Teil, transparent, fliegt noch irgendwo bei mir im Keller rum, bei Interesse sag Bescheid, weil wir es nie wieder brauchen werden !!!!!). Wenn du den Balkon noch "katzengerecht" einrichtest mit vielen Aussichtspunkten, könnte es sein, dass es deinem Fellträger so gut gefällt, dass er sich damit zufrieden gibt.

    Ich drücke dir fest die Daumen, dass dein Felix den Umzug gut verkraftet.
    Und melde dich, fall du Interesse an dem Katzennetz haben solltest!

    Lieben Gruß

    Easy
     

    Anhänge:

  3. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    hallo wuschel,

    da kann man ja nur hoffen das es klappt.
    ich habe es auch mal versucht, einen freigänger an die wohnung zu gewöhnen, hat nicht geklappt, der kater hat uns in alles ecken gep... und un s die gaesammte wohnung versaut.

    auch die tips mit dem fenster abkleben, damit er nicht mehr hinaus schauen kann, aht nicht funktioniert, er hat trozdem vordem frnster hin gemacht.

    ich wünschr die das es bei dir klappt und du bald einen stubentieger hast!

    liebe grüße bine
     
  4. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    oh das tut mir aber sehr leid

    hallo Wuschel,
    ich habe im Moment die Katzen meiner Tochter hier im Haus. Das ist schon Streß´,denn meine Katze mag keine andere Katzen.Also sind Idefix und Momo im Waschraum und dem Gang ,der dahin führt.Ist alles sehr groß hier,ca. 40 qm für die zwei beiden, aber es ist für die Momo schwierig. Der Ide hat sich eingelebt.Sind beides Stubenkater(mit Balkon) ich bin jeden Tag lange Zeit bei Ihnen, streichel sie und schmuse mit ihnen. Sie bekommen Lekkerchen,und Bürsteneinheiten,Schmusezeit und und. Ach ja ich habe den zweien Rescue (Bachblüten)Tropfen ins Trinkwasser gegeben.damit sie nicht so verstört sind. Vielleicht hilft das auch deiner Mietze, ansonsten nur viel Schmusen und na ja Leckerlie.

    Anderen Tipp hab ich nicht
    Viel Glück und alles Gute
    Gruß Anbar
     
  5. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo wuschel,

    ich stand im nov 03 vor dem gleichen problem..... ich habe die gemeinsame katze bei meinem ex gelassen.....sehr schwerem herzen und bin auch heute noch sehr traurig darüber. denke es war die besser entscheidung für die katze, sie ist ein freigänger der bei jedem wetter,egal wie nass und kalt es ist, die meiste zeit draussen ist. ich hätte ihr nur die möglichkeit eines balkones bieten können und das wollte ich ihr nicht antun. da ich 600 km weit weggezogen bin, konnte ich die katze auch nicht auf probe mit in die wohnung nehmen......

    ich wünsche dir einen ruhigen umzug und drücke dir ganz fest die daumen,das deine katze sich problemlos an die neue sitation gewöhnt.

    liebe grüße aus berlin
    sabine
     
  6. wuschel

    wuschel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    felix

    ... das Problem ist, das mein Ex. oder wie immer ich ihn bezeichnen soll, Felix nicht nehmen möchte ...
    Und weggeben mag und kann ich ihn nicht!!!
    Ich hoffe und denke, dass es irgendwie gehen wird / muss und ich ihn nicht allzu unglücklich mache. Im Moment ist er zwar häufig draussen, findet jedoch auch regelmäßig nach Hause und schläft grundsätzlich in der Wohnung.
    Lieben Dank erstmal,
    Silke
     
  7. sameta

    sameta Das Leben ist schön!!!

    Registriert seit:
    21. März 2005
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz und Frankreich
    Es gibt immer eine Lösung.........

    Liebe Silke

    hast Du Deine neue Wohnung denn schon fix gemietet oder kannst Du Dich noch andersweitig umsehen? Eine ebenerdige wäre DIE Lösung.......

    Ich habe nämlich auch "nur" eine 2-Zi-Wohnung und hatte eine Freilaufkatze. Der Vorteil meiner Wohnung, sie ist ebenerdige und hat einen separaten Eingang. Also hatte ich ein Katzenfenster ins Wohnzimmerfenster machen lassen und somit konnte meine Mina kommen und gehen, wann immer SIE wollte.
    Eine Katze, die sich das Draussensein gewohnt ist, leidet, wenn sie immer drin sein muss. Das ist unumstritten und da hilft gar nichts dagegen. Denn sie hat ihr Territorium, wo sie sich glücklich fühlt und das sie braucht!
    Wenn man ihr das wegnimmt, wird sie mit Bestimmtheit, wie meine Vorgängering schon geschrieben hat, aus Protest die Wohnung überall markieren.


    Schweren Herzens musste auch ich für meine Mina eine Lösung finden. Aber nicht wegen der Wohnung, sondern weil ich im Moment immer mindestens 7-8 Wochen im Ausland und zwischendrin nur kurze zuhause bin.
    Obwohl sie von meinem Sohn gefüttert wurde, konnte ich es nicht verantworten, sie solange ohne Bezugsperson zu lassen obwohl sie bei wärmeren Temperaturen manchmal wochenlang unterwegs ist.

    Für mich hat sich die ideale Lösung ergeben, dass meine Tochter und Familie Mina übernommen hat, wo sie Auslauf hat und immer jemand zuhause ist.
    Wichtig ist, an das Wohl des Tieres zu denken und die eigenen Interessen hintenan zu stellen.

    In diesem Sinne wünsche ich auch Dir, dass Du die ideale Lösung finden wirst. Es würde mich interessieren, wie es weitergeht..........

    Alles Liebe und Gute für Dich und für Deinen geliebten Vierbeiner!!!

    Herzlichst

    sameta
     

    Anhänge: