1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstellung von MTX auf Arava - Segen oder Ärgernis ???

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Umani, 14. April 2011.

  1. Umani

    Umani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo zusammen,

    heute endlich bin ich das MTX los :rolleyes: meine Rheuma-Doktorin ;) hat mich auf Arava umgestellt, weil ich das MTX nicht mehr vertragen habe und es auch nicht richtig wirkte.

    Nun frage ich mich nur: was soll ich von Arava halten und vorallem, wie soll ich es einordnen und einschätzen :confused:

    Wer kann mir dazu was sagen? Ich freue mich sehr von jemanden zu hören :)

    Viele Grüße aus Dortmund

    Umani :)
     
  2. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Bei mir war es umgekehrt. Hatte zuerst Arava. Hab ich nicht vertragen. Sämtliche Nebenwirkungen bekommen. Und zuerst Diabetes, dann hohen Blutdruck.

    Dann wurde ich auf MTX umgestellt. Nach der 7. Spritze der Zusammenbruch.
    Lungenentzündung mit Klinikaufenthalt.

    Jetzt bekomme ich seit gestern Humira. Hoffentlich vertrag ich das.
     
  3. anna lena

    anna lena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Umstellung von Mtx auf Arava

    Hallo Umani !
    Bin neu hier im Forum unterwegs.
    Habe seit nov.2009 Mtx genommen und eine menge an Nebenwirkungen ertragen
    müssen bis mein Doc mich im März 2011 endlich wegen sehr schlechter Leberwerte
    von Mtx auf Arava umstellte. Zunächst war alles super bis April 2011 seither habe ich Blutdruckprobleme und Kopfschmewrzen.Hoffe die Nebenwirkungen im Griff zu bekommen und meine Gelenkschmerzen loszu werden.

    Wünsche dir mehr erfolg mit Arava

    MfG
    Anna lena
     
  4. Umani

    Umani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    vielen dank für eure antworten :D

    habe gestern noch viel zeit hier im forum verbracht und bin wg. arava sehr verunsichert :confused: habe 'ne ziemliche angst vor den genannten nebenwirkungen. ich fange jetzt mal erst am montag damit an, auch wg. der anfangs erhöhten dosis, damit ich meine ärztin erreichen kann falls nötig.

    es deprimiert mich nur so unendlich, dass ich das rheuma irgendwie nicht richtig in den griff bekomme. bin seit märz 2010 krank geschrieben und möchte doch nur wieder fit werden und einen normalen alltag haben ... :(

    so genug geheult. wie gesagt, danke für eure antworten :)

    viele grüße aus dortmund
     
  5. luiselotte

    luiselotte Registrierte Benutzerin

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo umani,

    seit ca. 5 bis 6 Jahren nehme ich statt MTX nun Arava - mir bekommt es super, kann es nur empfehlen, obwohl natürlich jeder anders reagiert.

    Anfangs etwas Haarausfall, hat sich gegeben. Leukopenie, die aber nicht weiter schlimm ist.

    Mach Dir im vorherein nicht so viel Sorgen, positiv rangehen! Falls Du dann doch unangenehme Nebenwirkungen haben solltest, reicht es immer noch, mit dem Doc drüber zu reden.

    Denk dran, der Placeboeffekt ist sehr wichtig und wirkt auch, wenn man ihn kennt. Also wenn Dir Arava verschrieben wurde, hoffnungsvoll und optimistisch anfangen damit; erst wenn es nicht funktioniert, zweifeln.

    Ich wünsche Dir, daß Du damit super klarkommst! :top:
     
  6. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.257
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hi,
    bin seid februar umgestellt. bei mir war es genau andersrum,ich hatte eine tierische angst vorm mtx und das ewig rausgeschoben,bis mein rheumatologe ein paar ernste worte mit mir gesprochen hat.
    habe mtx weit über 10jahre genommen und nach anfangsschwierigkeiten auch sehr gut vertragen.................nur dann wurden die nebenwirkungen immer gravierender und die wirkung lies auch nach.
    also wurde ich umgestellt und das leflunomid vertrag ich bis jetzt ganz gut. habe mich zu anfang von der hälfte meiner haare verabschiedet und mein blutdruck zeigte tendenzen wieder in die höhe zu gehen (hatte ich aber auch vorher schon).
    so,nun nach 2 monaten verliere ich nicht mehr so viele haare und mein blutdruck ist mit einem senker gut unter kontrolle..............alle anderen blutwerte sind tiptop.
    liebe grüße
    katjes
     
  7. Umani

    Umani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    :D ich fang montag mit arava an :rolleyes:

    danke für eure aufmunterung, wird schon werden ... und wenn nicht, gibts ja auch noch alternativen ;) ... hoff' ich :rolleyes: ... jedenfalls werde ich mich nicht mehr mit dem mtx-ekel rumärgern müssen :top: und haarausfall bin ich gewohnt. wenn ich nun wieder fit werde bin ich voll zufrieden :a_smil08:

    ich wünsche euch allen eine schöne zeit,

    viele grüße
    Umani
     
  8. Duvel

    Duvel Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Ich nehme seit fast 7 Jahren Arava und MTX und hab mit den Nebenwirkungen des MTX (Übelkeit mehr zu kämpefn, als mit denen des Aravas.
    Das Arava bekam ich, nachdem ich schon ein halbes jahr MTX gemommen hatte, dazu und seitdem hatte ich keinen Schub mehr und auch ansonsten hab ich durch diese Kombi meine Cp recht gut im Griff. Ich arbeite, laufe Ski, gehe walken, mache Hundesport etc. Also eigentlich ein fast "normales" Leben, soweit das mit der Krankheit möglich ist.
     
  9. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    13
    Ja, jeder reagiert anders.
    Ich nehme seit 1 Jahr MTX ohne große Nebenwirkungen.
    Seit dem ich Arava dazu bekommen habe, ging es mir nicht so gut.
    Ständige Mundschleimhautentzündungen, Haarausfall und extreme Erschöpfung haben
    mir so zugesetzt, dass ich es im Moment abgesetzt habe.
    Mal schauen, wie es weitergeht.
    Bei dir kann sich das ganz anders gestalten. Vielleicht ist auch nur die Kombi Arava/MTX nicht so verträglich.
     
  10. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Zusammen,

    ich kann nur sagen, das ich das MTX los bin. :a_smil08: :bounce: :yelclap: :boldlblue: :bounce2:

    Und Arava bekomme ich auch nicht, das ist gut so. ;)

    MfG wessi
     
  11. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Wessi,

    es ist ja schön, dass Du Mtx und Arava nicht mehr brauchst,
    aber musst Du über die Medikamente dann so abfällig schreiben?

    Ich bekomme beide Basistherapien, vertrage sie bestens
    und bin sehr dankbar dafür, dass es mir so gut damit geht.

    Natürlich reagiert jeder Körper anders.

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  12. delphin

    delphin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    paderbornerland
    :oIch nehme jetzt seit einem Jahr Arava. Mit MTX kam ich überhaupt nicht klar.Vertragen tue ich das Arava gut , die Schmerzen sind nicht schlimmer geworden von der Verträglichkeit komme ich auch klar. Einige Nebenwirkungen nehme halt hin, dazu gehört, das die Nägel und Haare sehr gelitten haben dabei , es war mal ein kurzes bessern, aber nun sehen meine Haare wieder brüchig und dünn aus , auch die Fingernägel brechen immer wieder ab. Es helfen such kein Biotin und andere Mittel , habe schon zuviel probiert.
    Am schlimmsten sin die kaputten Mundschleimhäute, dagegen nehme ich seit längerer Zeit Volon A,das hlift wie lange ....keine Ahnung.

    Trotzdem möchte ich kein anderes Basismedikament , denn auch die haben Ihre Nebenwirkungen.


    Lg. der delphin :o
     
  13. wessi

    wessi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    2. März 2010
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Mittelfranken (Bayern)
    Hallo Neli,

    Punkt 1.) Du hast mein Beitrag nicht Richtig gelessen, sonst wüsstest du meine Krankengeschichte kennen!!!!, bzw. Arava nie bekommen habe, erst lessen dann schreiben.

    Punkt 2.) Ausnahmen bestätigen die Regel. Und sei doch froh, das du die Basismedis vertragen tust, und Jamere nicht herum.

    Punkt 3.) Bei mir zählen nur, Fackten und die Erfahrungen wo ich gemacht habe und die Infos wo ich habe ( Über 36 Jaheren ) bzw. seit der Geburt.


    Ich könnte ja mehr schreiben, aber ich las das mal wieder, sonnst bekomme ich wieder einst auf den Deckel, oder sogar wieder eine sperre wie vor Weihnachten 2010.

    Wenn ich Nicht mal besonders hir auf ( R-O ) meine Meinung schreiben darf,

    und sogar auch was die Gesetze betreffen, und nicht einmal das wurde mir erlaubt zuschreiben, denn mir wurde ja unterstellt das ich falsche Infos hir geschrieben habe und nur deswege gesperrt wurde für 6 Tage.

    ich glaube auch das die ( Personnen ) einfach keinnen bock haben meine ansichten zu klären bzw. meine berichte Richtig zu lessen.

    dann wäre es gleich aufgefallen das ich recht habe, und nicht einfach die beiträge zu Löschen, die ( Personnen ) Denken noch heute das ich das vergessen habe.

    Und wie ich es auch verschprochen habe werde ich noch einen Beitrag schreiben, ist noch nicht fertig aber bald.

    Das war es erst mal.

    MfG wessi
     
  14. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    also, ich glaub auch, daß Du Dich nicht verrückt machen darfst über die möglichen Nebenwirkungen. Ich lese zwar auch immer fleißig, wenn eine Umstellung ansteht, aber letztenendes reagiert ja jeder Körper anders und somit muß jeder seine eigenen Erfahrungen machen.
    Ich z.B. hab Arava super gut vertragen. Keinerlei Nebenwirkungen, aber leider auch keine Wirkung :rolleyes:
    Drück Dir trotzdem die Daumen, daß Du wenig NW und ganz ganz viel Wirkung hast
    :top:

    VG Candela