1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstellung von Humira auf Enbrel.

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von mwoebke, 4. Oktober 2007.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Moin Ihr Lieben.

    Nun will mein Doc mich auf Enbrel einstellen weil er und der Herrsteller sich fast sicher sind das Humira meine PSO ausgelöst hat.
    Müssen bei dieser Umstellung wieder div. Untersuchungen gemacht werden bzw. vielleicht sogar Stationär?

    Würde mich über Eure Erfahrungen freuen.

    Liebe Grüße

    Michael

    PS.: Meine REHA in Bad Bramstedt wurde erst einmal verschoben!:D
     
  2. Yoga

    Yoga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Problemlos

    Hallöchen
    Meine Umstellung verlief damals sowohl in die eine, als auch in die andere Richtung total unkompliziert. Ich hab das mit meinem damaligen Orthopäden gemacht – also noch nicht einmal ein Rheumatologe. Alles zwar in Absprache mit der Rheumaklinik, aber ohne besondere Untersuchungen oä.
    Ich hab einfach aufgehört das eine Medikament zu spritzen, zeitgleich das Cortison auf 10mg pro Tag erhöht, um keinen Schub zu bekommen und nach 14 Tagen das andere Medikament gespritzt. Als klar war, dass ich keinen Schub bekomme, hab ich das Cortison wieder reduziert. Alles total problemlos.
    Liebe Grüße Yoga
     
  3. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben.
    Ich habe nun gestern die erste Spritze bekommen( 50mg ) und schon Heute spüre ich Besserung.:p
    In einer Woche kommt die nächste dran. Wie oft bekommt Ihr in der Woche oder mit welchen Abstand?

    LG

    Michael
     
  4. tyler

    tyler Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    hello, also bei mir hat auch gleich die erste spritze enbrel geholfen .. habe eine spondyarthritis mit gelenksbeteiligung. der schum im rücken wurde schnell viel besser, der rechte ellenbogen war sehr beleidigt ..das hat dann ein paar wochen gedauert. angefangen habe ich mit 2x die woche, später (weil ich sehr stabil war) haben wir auf alle 5 tage ausgedeht.. mehr geht einstweilen nicht, da am 5 tag schon alles zum zwicken anfängt ..aber noch keine schmerzen oder schub ... ich kenne leute die haben sogar auf 10 tage ausdehnen können. also kommt auf deine gesundheit und zustand drauf an.